BOEING CO, US0970231058

DARMSTADT - In einem Prozess gegen die deutsche Flugsicherung kämpft die Billigfluggesellschaft Ryanair um jeden Cent.

19.09.2017 - 18:29:25

Ryanair kämpft um jeden Cent - Prozess gegen Flugsicherung. Die Iren verlangen in dem am Dienstag begonnenen Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Darmstadt die Rückerstattung von rund 500 000 Euro Start- und Landegebühren, welche die Flugsicherung nachträglich erhoben hatte.

Ryanair hatte bei den Fluglotsen für seine deutschen Flüge mit dem Einheitstyp Boeing 737-800 jeweils das niedrigste mögliche Startgewicht von knapp 67 Tonnen angemeldet. Nachdem das Luftfahrtbundesamt bei Ryanair-Fliegern in Bremen und Hahn nachgemessen hatte, stellte die Flugsicherung 2012 einen nachträglichen Gebührenbescheid wegen falsch deklarierter Startgewichte in Höhe von 506 701,30 Euro aus. Ryanair zahlte nur unter Vorbehalt und klagte.

Seitdem vertritt die Flugsicherung die Auffassung, dass nur das maximal mögliche Startgewicht der Boeings von knapp 75 Tonnen als Bemessungsgrundlage in Frage kommt, wie eine Sprecherin erläuterte. Man befinde sich dabei im Einklang mit internationalen Luftverkehrsvorschriften. Ryanair geht hingegen davon aus, dass das Startgewicht variiert und folglich auch variabel berechnet werden müsse.

Laut Flugsicherung soll es am Mittwoch eine Entscheidung geben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ILA: Luftfahrtmesse wirft Blick in die Zukunft des Fliegens. SCHÖNEFELD - Konzepte für Flugtaxis, Kerosinsparen und Drohnen aus dem Drucker: Die Luftfahrtbranche präsentiert von diesem Mittwoch an (25. April) ihre Neuheiten und Zukunftsthemen auf der ILA. Die Messe in Schönefeld bei Berlin gilt als Nummer drei unter den europäischen Luftfahrtschauen nach Le Bourget und Farnborough. 150 000 Besucher werden bis Sonntag auf dem Gelände am neuen Hauptstadtflughafen erwartet. ILA: Luftfahrtmesse wirft Blick in die Zukunft des Fliegens (Boerse, 22.04.2018 - 11:38) weiterlesen...

Deutsche Bank sucht neuen Verantwortlichen für problematische IT. Denn nach dem Vorstandsvorsitzenden John Cryan verlässt jetzt auch IT-Vorstand Kim Hammonds das Frankfurter Geldhaus. Sie ist noch keine zwei Jahre im Amt. FRANKFURT - Die Deutsche Bank braucht einen neuen Verantwortlichen für die Modernisierung ihrer hochkomplexen und oft veralteten Computersysteme. (Boerse, 19.04.2018 - 14:11) weiterlesen...

AIRBUS IM FOKUS: Auftragsflut, Triebwerksärger und die Suche nach dem neuen Chef. Doch Ärger mit neuen Triebwerken bremst die Produktion, 3700 Jobs stehen in Frage, und Korruptionsermittlungen halten Airbus in Atem. Derzeit sucht der Konzern einen Nachfolger für seinen Chef Tom Enders. TOULOUSE - Eigentlich sieht es für Airbus richtig gut aus: Die Luftfahrt wächst im Eiltempo, der Auftragsbestand reicht für viele Jahre, und selbst in der Rüstung gibt es wieder Lichtblicke. (Boerse, 17.04.2018 - 08:46) weiterlesen...