Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

TEXAS INSTRUMENTS INC, US8825081040

DALLAS - Der US-Chipkonzern Texas Instruments (TI) hält im laufenden dritten Quartal auch einen Umsatzrückgang im Vergleich zum zweiten Jahresviertel für möglich.

21.07.2021 - 22:35:29

Texas Instruments mit eher verhaltenem Ausblick. Die Erlöse werden bei 4,40 bis 4,76 Milliarden US-Dollar erwartet, teilte Texas Instruments am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Analysten prognostizierten bisher im Durchschnitt 4,59 Milliarden Dollar für das dritte Quartal.

Im zweiten Jahresviertel erreichte der Umsatz dank einer starken Nachfrage aus allen Anwendungsfeldern 4,58 Milliarden US-Dollar, ein Plus von 41 Prozent zum schwachen, durch Corona geprägten Vorjahrsquartal. Analysten hatten für das zweite Quartal mit weniger gerechnet.

Unter dem Strich stand im zweiten Quartal ein Gewinn von 1,93 Milliarden Dollar, ein Plus von 40 Prozent. Je Aktie verdiente TI 2,05 nach 1,48 Dollar. Beim Gewinn je Aktie (EPS) erwartet TI im laufenden dritten Quartal 1,87 bis 2,13 Dollar. Experten gehen derzeit im Mittel von 1,97 Dollar aus. Die Aktie geriet nachbörslich unter Druck und verlor über drei Prozent.

Texas Instruments ist der erste große US-Chiphersteller, der Quartalszahlen vorlegt. Das Unternehmen produziert vor allem für die Industrie- und die Automobilbranche. Das Unternehmen liefert daneben auch Chips, die Alltagsgeräte wie Fernseher und Waschmaschinen aber auch Medizinapparate steuern.

@ dpa.de