Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Bergbau, Rohstoffe

COTTBUS - Um die Tagebaue nach dem Ende des Kohleabbaus in der Lausitz wieder nutzbar zu machen, will das Energieunternehmen Leag vorzeitig einen ersten Betrag von zehn Millionen Euro in eine Zweckgesellschaft einzahlen.

09.08.2019 - 10:56:25

Bergbaubetreiber Leag will vorzeitig in Tagebau-Vorsorge einzahlen. Das teilte der Bergbaubetreiber am Freitag mit. Auch für Nachsorgeverpflichtungen in Bezug auf die Lausitzer Tagebaue Jänschwalde und Welzow-Süd sei das Geld eingeplant. Damit komme man der mit dem Land abgeschlossenen Vorsorgevereinbarung schon eineinhalb Jahre vorher nach, erklärte Leag-Vorstandschef Helmar Rendez.

Ursprünglich war dafür eine Frist bis zum 30. Juni 2021 gesetzt. Die Zweckgesellschaft soll bis zur Einstellung der Kohlegewinnung in der Lausitz insgesamt ein Sondervermögen von insgesamt 770 Millionen Euro zur Wiedernutzbarmachung und etwaigen Nachsorge der Tagebaue in Brandenburg bilden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Burkhard Lohr soll bis Juni 2025 Konzernchef von K+S bleiben. KASSEL - Burkhard Lohr bleibt weiter Chef des Kasseler Kali- und Salzproduzenten K+S Der Aufsichtsrat habe das bis 31. Mai 2020 laufende Mandat des 56-Jährigen um fünf Jahre verlängert, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Kassel mit. Lohr hatte das Amt im Mai 2017 von Konzernchef Norbert Steiner übernommen. Unter seiner Führung wurde der Kalikonzern umgebaut. Burkhard Lohr soll bis Juni 2025 Konzernchef von K+S bleiben (Boerse, 22.08.2019 - 15:32) weiterlesen...

Woidke begrüßt Entwurf zu Milliarden-Hilfen für Kohleregionen. "Wir haben hart dafür gestritten. Es hat sich gelohnt und der Bund hat Wort gehalten", erklärte Woidke am Mittwoch. POTSDAM - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) begrüßt den Gesetzentwurf zu Milliarden-Hilfen für Kohleregionen. (Wirtschaft, 21.08.2019 - 20:13) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Glencore auf 'Neutral' - Senkt Ziel auf 220 Pence. Die negativen Nachrichten vom Bergbaukonzern seien inzwischen im Aktienkurs eingepreist, schrieb Analyst Eugene King in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Investoren böten sich derzeit aber bessere Anlagemöglichkeiten im Sektor. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Glencore von "Sell" auf "Neutral" hochgestuft, das Kursziel aber von 230 auf 220 Pence gesenkt. (Boerse, 20.08.2019 - 18:15) weiterlesen...

Trump-Berater bestätigt Kaufinteresse des Präsidenten an Grönland. Der Präsident kenne sich gut mit Immobilienkäufen aus und "will sich das anschauen", sagte Larry Kudlow am Sonntag im Nachrichtensender Fox News. Er wolle nicht spekulieren, wohin das führe, aber Grönland sei strategisch bedeutend. "Sie haben viele wertvolle Mineralien", sagte Kudlow. Aber natürlich gehöre Grönland zum Nato-Partner Dänemark, fügte er hinzu. WASHINGTON - US-Präsident Donald Trump ist nach Angaben seines Wirtschaftsberaters tatsächlich an einem Kauf Grönlands interessiert. (Boerse, 18.08.2019 - 20:00) weiterlesen...

SPD, CDU und CSU beraten 'konstruktiv' - Einigung bei Mieten erwartet. Teilnehmer beschrieben die Stimmung nach dem Treffen der Parteichefs am Vormittag als "freundlich" und "konstruktiv" - allerdings sei es bei der ersten Runde auch nicht um kontroverse Detailfragen gegangen. BERLIN - Zwei Wochen vor den für CDU und SPD extrem schwierigen Landtagswahlen in Sachsen und Brandenburg haben in Berlin die Spitzen der schwarz-roten Koalition ihren politischen Fahrplan besprochen. (Boerse, 18.08.2019 - 17:02) weiterlesen...