RYANAIR HLDGS, IE00BYTBXV33

COCHSTEDT / BERLIN - Die Einrichtung eines Testzentrums für Drohnen am insolventen Flughafen Magdeburg-Cochstedt rückt näher.

09.11.2018 - 14:36:24

Drohnen-Testzentrum am insolventen Flughafen Cochstedt möglich. Der Haushaltsausschuss des Bundestags bewilligte am Donnerstag Gelder für das Projekt des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), wie die CDU/CSU-Fraktion mitteilte. Ob das DLR bei dem insolventen Flughafen als Investor einsteigt, steht aber noch nicht fest. Die Gespräche liefen noch, sagte ein DLR-Sprecher am Freitag.

die einzige Gesellschaft zurück, die Cochstedt im Linienbetrieb angeflogen hatte. Das Landesverwaltungsamt hatte die Betriebserlaubnis für den Flughafen zuletzt bis Ende Februar 2019 verlängert. Sollte die Betriebsgenehmigung endgültig widerrufen werden, wäre eine zukünftige Nutzung als Flughafen ausgeschlossen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Koalition will Flugbegleitern Betriebsratsgründung erleichtern. Das Kabinett beschloss dazu am Donnerstag eine Formulierungshilfe für einen Antrag von Union und SPD im Bundestag. Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) sagte der "Bild-Zeitung" (Donnerstag), der Billigflieger Ryanair und andere Gesellschaften müssten lernen, "dass Mitbestimmung in Deutschland ein hohes Gut ist". BERLIN - Die große Koalition will Flugbegleitern und Piloten in Deutschland die Gründung von Betriebsräten erleichtern - unabhängig davon, ob ein Tarifvertrag dies ausdrücklich vorsieht. (Boerse, 15.11.2018 - 17:17) weiterlesen...

Weg frei für ersten Tarifvertrag mit Ryanair. Das teilte die Gewerkschaft am Dienstag in Berlin mit. Mit der Billigung des Eckpunkte-Papiers sei der Weg frei für den ersten Tarifvertrag für die rund 1000 Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland. BERLIN - Im Konflikt mit Ryanair haben die Verdi-Mitglieder bei der irischen Fluggesellschaft einer Vorvereinbarung für einen Tarifvertrag "mit sehr großer Mehrheit" zugestimmt. (Boerse, 13.11.2018 - 17:32) weiterlesen...

Verdi-Mitglieder stimmen Eckpunkten für Tarifvertrag mit Ryanair zu. Das teilte die Gewerkschaft am Dienstag in Berlin. Mit der Billigung des Eckpunktepapiers sei der Weg frei für den ersten Tarifvertrag für die rund 1000 Flugbegleiter bei Ryanair in Deutschland. Er betreffe sowohl die bei Ryanair angestellten Beschäftigten als auch die Leiharbeitnehmer. Der Tarifvertrag solle nun bis Ende November endgültig ausgehandelt werden. BERLIN - Im Konflikt mit Ryanair haben die Verdi-Mitglieder bei der irischen Fluggesellschaft einer Vorvereinbarung für einen Tarifvertrag "mit sehr großer Mehrheit zugestimmt". (Boerse, 13.11.2018 - 16:21) weiterlesen...