Internet, Software

CEBIT / ROUNDUP: Messe rückt mit neuen Strukturen in den Sommer

22.03.2017 - 14:58:24

CEBIT/ROUNDUP: Messe rückt mit neuen Strukturen in den Sommer. HANNOVER - Die Technologiemesse CeBIT will wieder ein breiteres Publikum ansprechen und geht künftig deutlich später im Jahr an den Start. Die kommende CeBIT soll im Sommer (11.-15. Juni 2018) stattfinden. Entsprechende Medienberichte bestätigte ein Sprecher am Mittwoch in Hannover und verwies auf eine Pressekonferenz am Nachmittag. Seit 1986 wurde die CeBIT jährlich vier Wochen vor der größeren Hannover Messe durchgeführt, aus der sie einst als eigenständige Veranstaltung hervorging. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte sich am Sonntag bei ihrer Eröffnungsrede mit Hinweis auf die große Bedeutung der Digitalisierung ebenfalls für eine Stärkung der CeBIT ausgesprochen.

Zudem solle es wieder einen Publikumstag geben, teilten die Organisatoren mit. Die von der Deutschen Messe AG veranstaltete IT-Schau hatte sich im Laufe der Jahre von einer breit angelegten Publikums- zu einer reinen Businessmesse für Informationstechnik verändert. Heute steht die digitale Durchdringung von Wirtschaft und Gesellschaft im Fokus. Jeder konnte zwar Tickets für die Messe kaufen

- aber die Preise wurden erhöht, und es fanden sich auch immer

weniger Dinge, die Verbraucher ansprachen.

Die CeBIT hat bereits einen Zick-Zack-Kurs bei ihrer Ausrichtung hinter sich. Zur Jahrhundertwende gab es Mega-Messen, bei denen sich hunderttausende Verbraucher durch die Hallen schoben. Große Aussteller beklagten sich, dass sie in dieser Situation keine Geschäfte mehr machen könnten. Danach wurde zwischenzeitlich unter anderem versucht, spezielle thematische Bereiche für Konsumenten etwa in einer CeBIT Home oder einer eigenen Hallo für Computerspiele auszulagern.

In den Folgejahren wanderten viele Aussteller zu anderen Messen ab. Hersteller von Unterhaltungselektronik fokussierten sich auf die IFA in Berlin. Der Mobile World Congress lockt inzwischen die gesamte Mobilfunkbranche wenige Wochen vor dem bisherigen CeBIT-Termin nach Barcelona. Mit einen umfangreichen Konferenzprogramm versucht die CeBIT, sich einem Bedeutungsverlust entgegenzustemmen.

Die Ursprünge des Kürzels CeBIT gehen zurück auf den Titel Centrum für Büroautomation, Informationstechnologie und Telekommunikation (davor: Centrum der Büro- und Informationstechnik). Die aktuelle CeBIT findet in dieser Woche noch bis zum 24. März statt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Qualcomm: Sicherheitslücke macht Chipbranche stärker. "Die Branche wird daraus lernen und stärker werden", sagte Technologiechef Matthew Grob der Deutschen Presse-Agentur. "Letztlich werden die Prozessoren robuster sein und besser getestet." Grob räumte ein, dass es sich um "schwerwiegende Probleme" handele. "Das hat die Frage von Vertrauen und Design aufgeworfen." Doch letztlich handele es sich um einen Fehler, nicht um eine Attacke. DAVOS - Die jüngsten Sicherheitslücken bei Computerchips bieten nach Ansicht des Branchenriesen Qualcomm auch große Chancen. (Boerse, 18.02.2018 - 14:21) weiterlesen...

Steigende Nachfrage bringt lange Lieferzeiten für E-Autos. Wie die "Automobilwoche" in ihrer neuen Ausgabe (Sonntag) berichtet, müssen Kunden bis zu einem Jahr auf ein neues Fahrzeug warten. Das gelte sowohl für deutsche Hersteller wie für Importeure. MÜNCHEN - Wer sich angesichts drohender Fahrverbote jetzt für ein Elektroauto entscheidet, muss sich auf lange Lieferzeiten einstellen. (Boerse, 18.02.2018 - 14:18) weiterlesen...

TTL Information Technology AG / TTL AG erziehlt 2017 ... TTL AG erziehlt 2017 Konzernjahresüberschuss und baut (Boerse, 16.02.2018 - 15:22) weiterlesen...

Chip-Megaübernahme: Qualcomm pokert auf höheres Broadcom-Gebot. Der Verwaltungsrat lehne die gebotenen 82 US-Dollar je Aktie weiter einstimmig als zu niedrig ab, teilte Qualcomm-Verwaltungsratschef Paul Jacobs am Freitag in einem Schreiben mit. Das Treffen mit der Führungsetage von Broadcom habe daran nichts geändert, auch wenn es aus Qualcomm-Sicht konstruktiv gewesen sei. Man sei jedoch nach wie vor offen für weitere Gespräche. Broadcom ist bereit, für den Chiprivalen insgesamt 121 Milliarden US-Dollar (rund 97 Mrd Euro) hinzublättern und hatte das aber vergangene Woche als "die beste und letzte Offerte" bezeichnet. SAN DIEGO/SAN JOSE - Der Chipkonzern Qualcomm pokert auch nach einem Treffen mit dem Broadcom-Management weiter um ein höheres Übernahmegebot. (Boerse, 16.02.2018 - 15:03) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: RIB Software profitieren von Berenberg-Kaufempfehlung. Die Papiere stiegen nach einer Kaufempfehlung der Berenberg Bank um 7,97 Prozent auf 25,46 Euro. Damit erholten sie sich vom tiefsten Stand seit Mitte Dezember, auf den sie tags zuvor nach der Vorlage von Geschäftszahlen gefallen waren. FRANKFURT - Die Aktien von RIB Software haben am Freitag von lobenden Analystenkommentaren zu den Geschäftsperspektiven profitiert. (Boerse, 16.02.2018 - 14:22) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Berenberg hebt RIB Software auf 'Buy' und Ziel auf 28 Euro. Die Erfolgschancen der YTWO-Plattform für Immobilen- und Wohnungsbauunternehmen, an der RIB Software zu 50 Prozent beteiligt ist, schätze er nun doppelt so hoch ein als bisher, schrieb Analyst Gal Munda in einer am Freitag vorliegenden Studie. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat RIB Software von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 21,30 auf 28,00 Euro angehoben. (Boerse, 16.02.2018 - 12:18) weiterlesen...