Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Maschinenbau, Produktion

CAPE CANAVERAL - Erstmals sind vier Laien alleine zu einem mehrtägigen Weltall-Ausflug in die Erdumlaufbahn aufgebrochen.

16.09.2021 - 06:05:29

'Inspiration4': Erstmals vier Laien alleine ins Weltall gestartet. Die vom 38-jährigen US-Milliardär Jared Isaacman dafür beim Raumfahrtunternehmen SpaceX gecharterte "Dragon"-Kapsel startete am Mittwochabend mit Hilfe einer "Falcon 9"-Rakete vom Weltraumbahnhof Cape Canaveral im US-Bundesstaat Florida. SpaceX spricht von der "ersten nur mit Laien besetzten Mission in die Erdumlaufbahn" - an Bord ist kein ausgebildeter Profi-Astronaut, die Kapsel fliegt weitgehend automatisch.

Der "Dragon" mit Isaacman und drei Mitreisenden an Bord soll rund drei Tage lang die Erde umkreisen. Mit rund 580 Kilometern über der Erde soll die Kapsel sogar höher fliegen als die Internationale Raumstation (ISS) und die Erde mit rund 30 000 Kilometern pro Stunde alle 90 Minuten umrunden. Mit der "Inspiration4" genannten Mission, über die auch eine Dokumentation beim Streaming-Dienst "Netflix" entsteht, sollen unter anderem Spenden für ein Kinderkrankenhaus im US-Bundesstaat Tennessee gesammelt werden. Auch wissenschaftliche Experimente sollen die vier All-Ausflügler durchführen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

KORREKTUR/AKTIE IM FOKUS: Rational steigen - Berenberg hebt Ziel auf 1170 Euro. Es beträgt 1170 rpt. 1170 Euro. (Berichtigt wird in der Überschrift der Meldung vom frühen Morgen das neue Kursziel. (Boerse, 19.10.2021 - 18:26) weiterlesen...

Studie: Mehr Auto-Rückrufe wegen Sicherheitsmängeln. Fast 49 Millionen Rückrufe 2020 und im ersten Halbjahr 2021 "zeigen keine Trendumkehr, sondern verstärken den Negativtrend", schrieb er in einer am Montagabend veröffentlichten Studie. BERGISCH GLADBACH - Wegen Sicherheitsmängeln an Autos sind dem Branchenexperten Stefan Bratzel zufolge zwischen 2011 und 2020 allein in den USA 331 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückgerufen worden - "das heißt, es wurden mehr als doppelt so viele Fahrzeuge zurückgerufen als im gleichen Zeitraum an Neuwagen verkauft wurden". (Boerse, 19.10.2021 - 16:09) weiterlesen...

Haseloff: Früherer Kohleausstieg wirtschaftlich nicht umsetzbar. "Ich sehe es kritisch, ich sehe es wirtschaftlich nicht für umsetzbar", sagte Haseloff am Dienstag in Magdeburg. MAGDEBURG - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) hält einen von SPD, Grünen und FDP angepeilten vorgezogenen Ausstieg aus der Kohlekraft für kaum machbar. (Boerse, 19.10.2021 - 15:32) weiterlesen...

WDH/Jenoptik stärkt Photonik-Geschäft mit Zukäufen - Aktie steigt (Wochentag im zweiten Satz berichtigt) (Boerse, 19.10.2021 - 13:20) weiterlesen...

Jenoptik stärkt Photonik-Geschäft mit Zukäufen - Aktie steigt. Der Kaufpreis für die BG Medical Applications und die SwissOptic liegt insgesamt bei rund 300 Millionen Euro, wie Jenoptik am Mittwoch in Jena mitteilte. Die Transaktion soll im Dezember abgeschlossen werden. Die Anleger scheint der Kauf zu überzeugen: Die Jenoptik-Aktien legten auf die Nachricht hin zu und stiegen um zuletzt mehr als 4 Prozent. JENA - Der Technologiekonzern Jenoptik baut sein Photonik-Geschäft mit der Übernahme zweier Töchter des niederländischen Halbleiterausrüsters ASML aus. (Boerse, 19.10.2021 - 13:12) weiterlesen...

Auftragsbestand der deutschen Industrie wächst weiter. Für den August dieses Jahres registrierte das Statistische Bundesamt den höchsten Wert seit Einführung der Statistik im Januar 2015. Die Unternehmen benötigten rechnerisch 7,3 Monate, um die Bestellungen abzuarbeiten, teilte die Behörde am Dienstag mit. Seit Monaten gingen wertmäßig mehr Aufträge ein als Umsatz erzielt werde. Bei Investitionsgütern betrage die so genannte Reichweite sogar 10,2 Monate. Seit Beginn der Corona-Krise ist der Auftragsbestand um 21,7 Prozent gewachsen. Hintergrund sind Lieferschwierigkeiten bei wichtigen Vorprodukten wie Halbleitern und Störungen im Logistiksystem. WIESBADEN - In der deutschen Industrie wächst der Bestand unerledigter Aufträge weiter. (Wirtschaft, 19.10.2021 - 08:59) weiterlesen...