Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

(Buchstabendreher im letzten Wort korrigiert)

31.10.2021 - 15:38:31

WDH/Baum umgestürzt: Zugverkehr nach Glasgow schwer gestört

GLASGOW/LONDON - Schwere Störungen im Zugverkehr durch England haben am Sonntag für viele Teilnehmer die Reise zur UN-Klimakonferenz COP26 ins schottische Glasgow verhindert. Der Zugbetreiber Avanti West Coast riet von Fahrten ab und forderte Passagiere auf, erst an diesem Montag zu reisen. Die Fahrkarten blieben gültig, hieß es.

Betroffen war auch der Journalist Jim Pickard von der "Financial Times". Er twitterte, sein Zug nach Glasgow sei südlich der englischen Stadt Milton Keynes wegen eines umgestürzten Baums nicht weiter gekommen - "das fühlt sich an wie eine Metapher für die Klimagespräche". Nach zwei Stunden Warten ging es zurück nach London.

Auch die alternative Zugroute nach Schottland entlang der Ostküste war beschädigt. Erst am Vortag hatte Avanti die Ankunft des "Klimazugs" in Glasgow mit zahlreichen Aktivistinnen und Aktivisten an Bord gefeiert, darunter die wohl bekannteste Klimademonstrantin Greta Thunberg.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Erste Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt. MÜNCHEN - In München sind die ersten beiden Fälle der als besorgniserregend eingestuften Omikron-Variante des Coronavirus in Deutschland bestätigt worden. Die beiden Reisenden seien am 24. November mit einem Flug aus Südafrika eingetroffen, sagte Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) am Samstag. Die Betroffenen hätten selbst vorausschauend eine Untersuchung auf die Virusvariante veranlasst, nachdem sie aus den Medien von der Gefahr erfahren hätten. Erste Fälle der Omikron-Virusvariante in Deutschland bestätigt (Boerse, 27.11.2021 - 19:19) weiterlesen...

Getreidefrachter mit Motorschaden treibt in stürmischer Nordsee. Die Besatzung des 176 Meter langen Frachters "TBC Progress" habe in der Nacht zum Samstag einen Notruf abgesetzt, teilte die Maritime Präfektur mit. Ein Abschleppschiff und ein Hubschrauber wurden zu dem 50 Kilometer vor der Küste auf das Kap von La Hague zutreibende Schiff geschickt. Ein schwerer Sturm mit sechs Meter hohen Wellen erschwerte die Operation. Nachdem ein Reparaturversuch scheiterte, nahm ein Abschleppschiff mit dem Frachter Kurs auf Le Havre. LA HAGUE - Ein mit einem Antriebsschaden in der stürmischen Nordsee vor der Normandie in Seenot geratener Getreidefrachter ist von französischen Rettern ins Schlepptau genommen worden. (Boerse, 27.11.2021 - 19:13) weiterlesen...

Sturm fegt über Großbritannien - Stromausfälle und Verkehrschaos. Auf einer Autobahn im Nordwesten von England steckten rund 120 Lastwagen mehrere Stunden lang im Schnee fest, wie die North West Motorway Police auf Twitter mitteilte. MANCHESTER - Sturm und Schneefall haben in Großbritannien in der Nacht zum Samstag zu Verkehrschaos und Stromausfällen in Tausenden Haushalten geführt. (Boerse, 27.11.2021 - 19:03) weiterlesen...

Kapstadt-Passagiere haben Flughafen München wieder verlassen. Einige Passagiere seien auch innerhalb des Schengen-Raumes vom Flughafen aus weitergereist. Entscheidungen über Infektionsschutzmaßnahmen müssten dann am Zielort getroffen werden. MÜNCHEN - Die Passagiere, die am Freitagabend mit einem Lufthansa 350, dessen rund 300 Sitzplätze fast voll besetzt gewesen seien, sei in München und Umgebung zu Hause oder im Hotel und befinde sich in Quarantäne. (Boerse, 27.11.2021 - 18:41) weiterlesen...

ROUNDUP/Minister: Verdacht auf Omikron-Variante bei Reiserückkehrer. Das teilte der Grünen-Politiker am Samstagmorgen auf Twitter mit. Bei einem Reiserückkehrer aus Südafrika seien mehrere für Omikron typische Mutationen gefunden worden. "Es besteht also ein hochgradiger Verdacht, die Person wurde häuslich isoliert. Die vollständige Sequenzierung steht zum aktuellen Zeitpunkt noch aus", twitterte der in Hessen auch für Gesundheit zuständige Minister. Nach Angaben des Ministeriums in Wiesbaden reiste die Person über den Frankfurter Flughafen ein. WIESBADEN - Die neue Omikron-Variante des Coronavirus ist nach Angaben des hessischen Sozialministers Kai Klose "mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit" in Deutschland angekommen. (Boerse, 27.11.2021 - 11:34) weiterlesen...

Anonyme Großstadt bietet Paketbetrügern leichtes Spiel. Doch der Online-Handel macht auch Betrügern das Leben leichter. Plötzlich erhalten arglose Menschen Mahnungen für Dinge, die sie nie bestellt oder bekommen haben. Allein in Berlin lag der Schaden 2020 laut Polizei bei rund 11,9 Millionen Euro. BERLIN - Das Einkaufen im Internet ist für viele Menschen praktisch, gerade in der Vorweihnachtszeit und angesichts strenger Corona-Vorschriften im Einzelhandel. (Boerse, 27.11.2021 - 11:20) weiterlesen...