Internet, Software

BRÜSSEL - Wegen technischer Probleme hat die EU-Kommission die erste Bewerbungsrunde für WLAN-Punkte an öffentlichen Orten in Europa annulliert.

14.06.2018 - 15:11:24

EU-Kommission annulliert erste Bewerbungsphase für kostenloses WLAN. Einige Gemeinden hätten sich durch einen Fehler schon vor Beginn der offiziellen Frist bewerben können, teilte die zuständige EU-Kommissarin Mariya Gabriel am Donnerstag in Brüssel mit. Weil sich jedoch jeder auf Grundlage der gleichen Bedingungen bewerben können sollte, erklärte sie die Bewerbungsrunde für ungültig.

Nach Plänen der EU-Kommission sollen in der EU bis 2020 bis zu 8000 kostenlose WLAN-Zugänge an öffentlichen Plätzen, in Bibliotheken, Museen oder in Parks entstehen. Kommunen können sich um Gutscheine bewerben, mit denen sie die Einrichtung der WLAN-Hotspots bezahlen. 120 Millionen Euro stehen dafür bereit. Eigentlich sollten in der ersten Runde zunächst 1000 Gutscheine in Höhe von 15 000 Euro an die schnellsten Bewerber vergeben werden.

Diese Gutscheine sollen nun zusammen mit dem zweiten Aufruf im Herbst vergeben werden. Die Gemeinden müssen mindestens drei Jahre WLAN mit einer Geschwindigkeit von mindestens 30 Megabit pro Sekunde garantieren. Spätestens eineinhalb Jahre, nachdem der Gutschein vergeben wurde, muss der Internetzugang zur Verfügung stehen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesregierung will Forschung zu Künstlicher Intelligenz fördern. "Wir machen mit der KI-Strategie unseren Anspruch deutlich, Deutschland zu einem führenden Standort für Künstliche Intelligenz zu machen, sowohl in der Forschung als auch in der Anwendung", sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Mittwoch vor Beginn einer Kabinettsklausur zur Digitalstrategie in Potsdam. Die Bundesregierung gehe davon aus, dass private Investitionen in gleicher Höhe hinzukämen, so dass bis 2025 insgesamt sechs Milliarden Euro zusätzlich investiert würden. POTSDAM - Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2025 zusätzlich drei Milliarden Euro in die Entwicklung der Künstlichen Intelligenz investieren. (Boerse, 14.11.2018 - 15:49) weiterlesen...

Scheuer baut Förderung für schnelles Internet in Schulen aus. "Wir bringen ab sofort das Turbo-Internet in alle Klassenzimmer, Gewerbegebiete und auch in Krankenhäuser", erklärte Scheuer am Mittwoch in Berlin. Rund 6 000 Schulen hätten bereits einen Anschluss ans Gigabit-Netz erhalten. Jetzt wolle das Ministerium mit einem neuen Förderaufruf deutlich in die Breite gehen und auch Krankenhäuser und unterversorgte Klassenzimmer angehen. Zuerst hatte die "Funke Mediengruppe" darüber berichtet. BERLIN - Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) weitet die Förderung für schnelleres Internet in Schulen und Kliniken aus und will damit weitere "weiße Flecken" beseitigen. (Wirtschaft, 14.11.2018 - 13:24) weiterlesen...

Reply SpA: Der Verwaltungsrat genehmigt den Quartalsfinanzbericht zum 30. September 2018.. Reply SpA: Der Verwaltungsrat genehmigt den Quartalsfinanzbericht zum 30. September 2018. Reply SpA: Der Verwaltungsrat genehmigt den Quartalsfinanzbericht zum 30. September 2018. (Boerse, 14.11.2018 - 13:03) weiterlesen...

Bundeskabinett berät in Potsdam über Förderung der Digitalisierung. Die Runde kam im Hasso Plattner Institut zusammen, wo sie zunächst von Institutsdirektor Christoph Meinel begrüßt wurde. Das Kabinett will eine Strategie beschließen, die Deutschland zum führenden Forschungsstandort für Künstliche Intelligenz machen soll. Dafür will die Bundesregierung drei Milliarden Euro vor allem in Forschung und Entwicklung investieren. POTSDAM - Das Bundeskabinett unter Leitung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat am Mittwoch in Potsdam seine zweitägige Klausur mit dem Schwerpunkt Digitalisierung begonnen. (Boerse, 14.11.2018 - 12:56) weiterlesen...

Studie: Künstliche Intelligenz trägt enorm zu Wachstum bei. In Deutschland könne die Technologie bis 2030 das jährliche Wachstum des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 1,3 Prozentpunkte steigern, schätzt das Beratungshaus McKinsey. Damit liege das Potenzial hierzulande leicht über dem globalen Durchschnitt (1,2 Prozentpunkte) und damit gleichauf mit China. Doch China investiere aktuell deutlich mehr. Und vorne lägen die USA (1,5 Prozentpunkte) sowie Schweden (1,7 Prozentpunkte). DÜSSELDORF - Künstliche Intelligenz hat laut einer aktuellen Studie größeres Potenzial für das Wirtschaftswachstum als alle technologischen Entwicklungen zuvor. (Wirtschaft, 14.11.2018 - 12:22) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP: HelloFresh weiter mit schnellem Wachstum - und roten Zahlen (Tippfehler beseitigt) (Boerse, 14.11.2018 - 12:21) weiterlesen...