Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

PSA, FR0000121501

BRÜSSEL - Nach nur einem Monat mit einem Neuzulassungsplus ist auf dem EU-Automarkt schon wieder Schluss mit Aufschwung: Im Oktober ging die Zahl der neu registrierten Fahrzeuge zum neunten Mal im laufenden Jahr zurück.

18.11.2020 - 08:03:28

Neuzulassungen auf EU-Automarkt wieder auf dem Rückzug. So wurden mit rund 953 600 Wagen 7,8 Prozent weniger neue Autos als im Vorjahresmonat angemeldet, wie der europäische Herstellerverband Acea am Mittwoch in Brüssel mitteilte. Der September bleibt im Jahr der Corona-Krise damit der bislang einzige Monat in diesem Jahr mit einem Anstieg. Nach zehn Monaten liegt die Zahl der Neuzulassungen insgesamt mit 8,01 Millionen um 26,8 Prozent unter dem Vorjahreswert.

sah es mit minus 13,5 Prozent noch etwas mauer aus, besser kam Daimler weg mit einem Rückgang von gut 8 Prozent. Die Opel-Mutter PSA verkaufte 6,6 Prozent weniger Fahrzeuge und schnitte damit schlechter ab als die Tochter Opel/Vauxhall, deren Neuzulassungen nur um 0,8 Prozent fielen.

Unter den größeren Autokonzernen verzeichnete nur Fiat Chrysler ein einigermaßen deutliches Plus von 3,9 Prozent, Renault lag mit 0,2 Prozent nur knapp in der Pluszone.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutscher Autobestand wächst trotz schleppender Neuwagenverkäufe. Trotz schleppender Neuwagenverkäufe wuchs die Gesamtflotte bis Anfang Oktober um rund 460 000 auf 48,176 Millionen Fahrzeuge, wie das Duisburger CAR-Institut anhand von Zahlen des Kraftfahrtbundesamtes berichtet. Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer rechnet zwar noch mit einem leichten Rückgang wie er zum Jahresende üblich sei. Dennoch werde es zum Jahreswechsel mehr als 400 000 Autos mehr auf deutschen Straßen geben als ein Jahr zuvor. DUISBURG/FRANKFURT - In der Corona-Krise wollen die Menschen in Deutschland noch weniger auf ihr Auto verzichten als zuvor. (Boerse, 05.12.2020 - 09:30) weiterlesen...

Autobauer: Deutscher Markt dieses Jahr um ein Fünftel geschrumpft. Davon geht der Verband der Automobilindustrie aus. "Wir erwarten für das Gesamtjahr 2020 ein Volumen von rund 2,9 Millionen Neuzulassungen", teilte die Präsidentin Hildegard Müller am Donnerstag mit. Sie führte den Rückgang um 20 Prozent allein auf die Corona-Krise zurück. Im November lagen die Neuzulassungen mit 290 200 drei Prozent unter dem Vorjahreswert. BERLIN - Die Deutschen kaufen in diesem Jahr ein Fünftel weniger Autos als noch 2019. (Boerse, 03.12.2020 - 11:04) weiterlesen...

Ladenetz für E-Autos: VDA fordert mehr Tempo - neues Ranking. VDA-Präsidentin Hildegard Müller sagte vor einem digitalen Spitzengespräch von Bundesregierung und Wirtschaft am Donnerstag, um das Ziel von einer Million öffentlicher Ladepunkte bis 2030 zu erreichen, seien künftig rund 2000 neue öffentliche Ladepunkte pro Woche nötig. BERLIN - Der Verband der Automobilindustrie fordert mehr Tempo beim Ausbau des Ladenetzes für Elektroautos. (Boerse, 03.12.2020 - 06:00) weiterlesen...

Immer mehr E- und Hybridautos auf deutschen Straßen. Mehr als jeder fünfte Pkw, der zwischen Januar und Oktober neu zugelassen wurde, fährt mit Strom oder Gas, wie aus einem Bericht der Deutschen Energie Agentur (Dena) vom Dienstag hervorgeht. Demnach hat sich ihr Marktanteil im Vergleich zum vergangenen Jahr verdoppelt: 2019 machten alternative Antriebe nicht einmal zehn Prozent bei den Neuzulassungen aus. BERLIN - Alternative Antriebe werden bei deutschen Autokäufern immer beliebter. (Wirtschaft, 01.12.2020 - 12:01) weiterlesen...

Studie: Nur noch geringer Rabatt auf Neuwagen in diesem Jahr. Im November haben sich die Hersteller bei der Verkaufsförderung stark zurückgehalten, wie aus der regelmäßigen Marktstudie des Duisburger CAR-Instituts hervorgeht. Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer vermutet, dass die Hersteller in der Corona-Krise mit Hilfe des Kurzarbeitergelds die Produktion kostengünstig heruntergefahren haben und in diesem Jahr die Neuzulassungsverluste nicht mehr ausgleichen wollen. DUISBURG/FRANKFURT - Autokäufer dürfen in diesem Jahr nicht mehr auf allzu hohe Rabatte bei Neuwagen hoffen. (Boerse, 29.11.2020 - 13:55) weiterlesen...