EBAY INC, US2786421030

BRÜSSEL - Mit EU-weiten Sammelklagen sowie der Möglichkeit höherer Strafen gegen Firmen sollen nach dem Willen der EU-Kommission die Rechte europäischer Verbraucher gestärkt werden.

11.04.2018 - 14:08:25

Brüssel will europäische Verbraucher mit Sammelklagen stärken. Entsprechende Gesetzesvorschläge präsentierte die Behörde am Mittwoch in Brüssel. "In einer globalisierten Welt, in der Großunternehmen einen riesigen Vorteil gegenüber den einzelnen Verbrauchern haben, müssen wir wieder Chancengleichheit herstellen", sagte EU-Justizkommissarin Vera Jourova. Die Kommissionsvorschläge sind auch eine Reaktion auf den VW -Abgasskandal mit Millionen Geschädigten, die in Europa bislang kaum Entschädigung erhalten haben.

oder dem Amazon -Marketplace informiert werden, ob sie bei einem Händler oder einer Privatperson kaufen. Händler sollen hingegen das Recht bekommen, online gekaufte Kleidung nicht zurückzunehmen, wenn sie bereits getragen und nicht nur anprobiert wurde.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!