Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Medizintechnik, Spanien

BRÜSSEL - Im Kampf gegen gefährliche Krankheiten hat sich Deutschland einem europäischen Verbund zur systematischen Erfassung und Erforschung von menschlichem Erbgut angeschlossen.

16.01.2020 - 15:47:25

Genforschung: Deutschland schließt sich europäischem Verbund an. Ziel ist, bis 2022 in der Europäischen Union mindestens eine Million entzifferte Genome in Datenbanken zugänglich zu machen. Damit wollen Forscher Krebs sowie seltene und komplexe Krankheiten besser verstehen und Therapien oder personalisierte Medikamente entwickeln.

Die EU-Kommission begrüßte am Donnerstag, dass Deutschland als 21. Land bei der 2018 gegründeten Initiative mitmacht. Die Zusammenarbeit soll es erlauben, die vorhandenen Datenbanken sicher und mit Datenschutzgarantien zu verlinken. Dass Deutschland sich angeschlossen habe, werde die Sache schneller voranbringen, erklärte Binnenmarktkommissar Thierry Breton.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

VIRUS/ROUNDUP 2/Coronavirus erreicht Europa: Zwei Fälle in Frankreich bestätigt (erweiterte Fassung) (Wirtschaft, 24.01.2020 - 22:10) weiterlesen...

VIRUS/ROUNDUP: Erste Fälle der neuen Lungenkrankheit in Europa. In Frankreich wurden zwei Fälle der dadurch verursachten Lungenkrankheit bestätigt, wie die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn am Freitagabend mitteilte. Demnach traten die beiden Erkrankungen in Bordeaux und in Paris auf. Die Regierung werde alles unternehmen, um eine Ausbreitung des Erregers einzudämmen, sagte Buzyn. PARIS - Das in China aufgetretene neue Coronavirus hat Europa erreicht. (Wirtschaft, 24.01.2020 - 20:59) weiterlesen...

WDH/VIRUS/ROUNDUP: Erste Fälle der neuen Lungenkrankheit in Europa (technische Wiederholung) (Boerse, 24.01.2020 - 20:59) weiterlesen...

VIRUS: Zwei Fälle in Frankreich nachgewiesen. Das teilte die französische Gesundheitsministerin Agnès Buzyn am Freitagabend mit. PARIS - In Frankreich sind zwei Fälle der neuen Lungenkrankheit bestätigt worden. (Boerse, 24.01.2020 - 20:39) weiterlesen...

VIRUS/ROUNDUP 3/Lungenkrankheit: Millionenstädte abgeschottet - Lage schlimmer?. Doch es werden auch Zweifel laut, ob die offiziellen Angaben das wahre Ausmaß der Infektionswelle im Land wiedergeben. Die USA kündigten am Freitag an, das Personal ihres Generalkonsulats und deren Familien aus dem schwer betroffenen Wuhan abzuziehen. Die Anordnung erfolge wegen der Ausbreitung des neuen Coronavirus, der logistischen Probleme durch das beschränkte Transportwesen und der "überwältigten Krankenhäuser" der Stadt, sagte ein Botschaftssprecher. PEKING - Millionenstädte abgeschottet, das Militär im Einsatz, keine Pauschalreisen mehr ins In- und Ausland: China reagiert mit immer neuen Maßnahmen auf die neue Lungenkrankheit. (Boerse, 24.01.2020 - 16:49) weiterlesen...

VIRUS: Zweiter Fall von neuer Lungenkrankheit in den USA bestätigt. Es handele sich um eine Frau in Chicago, die vor kurzem aus der am stärksten betroffenen chinesischen Stadt Wuhan zurückgekehrt sei, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC am Freitag mit. Zudem würden mehr als 50 Verdachtsfälle in 22 verschiedenen Bundesstaaten beobachtet, sagte die Chefin der Abteilung für Immunisierung und Lungenkrankheiten des CDC, Nancy Messonnier. CHICAGO - In den USA ist ein zweiter Fall der neuen Lungenkrankheit aus China aufgetreten. (Boerse, 24.01.2020 - 16:47) weiterlesen...