Centrotec, DE0005407506

BRÜSSEL - Gebäude sollen nach einer Grundsatzeinigung der EU künftig mehr zur Energieeffizienz in Europa beitragen.

19.12.2017 - 22:28:25

EU verständigt sich auf Förderung energieeffizienter Gebäude. Unterhändler des Europaparlaments und der EU-Staaten verständigten sich darauf, dass Gebäude verstärkt saniert werden sollen, um sie besser heizen oder kühlen zu können, wie die EU-Kommission am Dienstagabend mitteilte.

Bei neuen Gebäuden sollen Anreize geschaffen werden, sie energiesparend zu konstruieren. Auch der Einsatz neuer Technik wie intelligenter Stromzähler, die den Stromverbrauch besser steuern, soll forciert werden.

"Der Kampf gegen den Klimawandel beginnt daheim, denn mehr als ein Drittel der Emissionen in der EU stammt aus Gebäuden", meinte der zuständige EU-Kommissar Maros Sefkovic. Die EU-Staaten und das Europaparlament müssen die Einigung nun noch formal bestätigen. Anschließend haben die EU-Staaten 18 Monate Zeit, die Richtlinie in nationales Recht zu übertragen.

Die EU-Kommission hatte Ende November 2016 in ihrem sogenannten Winterpaket eine ganze Reihe an Vorschlägen vorgelegt, mit denen der Energiemarkt revolutioniert werden soll. Bis 2030 sollen demnach etwa auch 27 Prozent des gesamten Energieverbrauchs der EU aus erneuerbaren Quellen wie Wind, Sonne oder Biomasse gedeckt werden. Darüber und über weitere Vorschläge sollen die EU-Länder und das Europaparlament in naher Zukunft weiter beraten.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!