Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Airbus, NL0000235190

BRÜSSEL - Die Europäische Union bündelt ihre Weltraumprogramme und stellt dafür bis 2027 rund 14,9 Milliarden Euro bereit.

28.04.2021 - 16:43:27

EU plant fast 15 Milliarden Euro für Weltraumprogramm ein. Dies hat das Europaparlament abschließend gebilligt. Damit sollen die drei wichtigsten Programme Galileo, Copernicus und Egnos fortgesetzt und weiterentwickelt werden. Hinzu kommen neue Vorhaben unter anderem zur Weltraumüberwachung und zur Satellitenkommunikation.

Das Weltraumprogramm werde dazu beitragen, den grünen und digitalen Wandel voranzutreiben, erklärte die EU-Kommission am Mittwoch. Industriekommissar Thierry Breton zeigte sich sogar sicher: "Europa hat alles, was nötig ist, um in Sachen Weltraum global führend zu werden." Talent, Industrie, Technologie und Erfahrung seien vorhanden. Doch sei keine Zeit zu verlieren.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie begrüßte den Beschluss. "Mit dem neuen Weltraumprogramm geht die EU einen wichtigen Schritt, um der strategischen und gesamtindustriellen Bedeutung von Raumfahrt stärker Rechnung zu tragen", erklärte Wolfgang Niedermark, Mitglied der BDI-Hauptgeschäftsführung. Raumfahrt sei der Schlüssel für viele Zukunftstechnologien auf der Erde, etwa das autonome Fahren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Airbus-Belegschaft will Plänen zum Konzernumbau 'rote Karte' zeigen. Sie wollen der Konzernführung an diesem Dienstag in Betriebsversammlungen an allen deutschen Standorten die "rote Karte" zeigen. "Einer Zerschlagung und einem Verkauf von Teilen des Konzerns erteilen die Beschäftigten eine deutliche Absage", sagte der Bezirksleiter der IG Metall Küste, Daniel Friedrich. Proteste sind an den norddeutschen Standorten in Hamburg, Bremen und Stade sowie bei der Airbus-Tochter Premium Aerotec in Nordenham und Varel sowie Augsburg geplant. HAMBURG - Die deutschen Airbus -Belegschaften und die IG Metall laufen Sturm gegen die Umbaupläne des Flugzeugbauers. (Wirtschaft, 17.05.2021 - 17:38) weiterlesen...

Protest gegen Airbus-Umbaupläne bei Zuliefertochter in Augsburg. Bei einem bundesweiten Aktionstag unter dem Motto "Finger weg von unseren Standorten!" sollen am Dienstag (12.00 Uhr) auch die Augsburger Beschäftigten dem Airbus-Management buchstäblich die Rote Karte zeigen. AUGSBURG - Die IG Metall hat die Beschäftigten der Airbus -Tochter Premium Aerotec in Augsburg zum Protest gegen den geplanten Konzernumbau aufgerufen. (Boerse, 17.05.2021 - 16:12) weiterlesen...

Todesflug Rio-Paris - Airbus und Air France sollen vor Gericht. Das Pariser Berufungsgericht ordnete am Mittwoch einen Prozess wegen fahrlässiger Tötung an, wie das Gericht der Deutschen Presse-Agentur in Paris bestätigte. Dieser Entscheidung waren jahrelange Rechtsstreitigkeiten vorausgegangen - Ermittlungsrichter hatten den Fall 2019 eigentlich abgewiesen. Die Staatsanwaltschaft war aber gegen diese Entscheidung in Berufung gegangen. PARIS - Rund zwölf Jahre nach dem Absturz einer Air-France-Maschine mit 228 Toten sollen der Flugzeugbauer Airbus und die Fluggesellschaft Air France auf die Anklagebank. (Boerse, 12.05.2021 - 10:07) weiterlesen...

WDH: Airbus rüstet sich mit neuer A320-Endmontage für Erholung der Luftfahrt (Ausgefallenes Wort "der" im zweiten Absatz ergänzt) (Boerse, 12.05.2021 - 09:31) weiterlesen...

Airbus rüstet sich mit neuer A320-Endmontage für Erholung der Luftfahrt. In dem bisherigen A380-Werk in Toulouse soll ab Ende 2022 auch die Langversion Airbus A321 gefertigt werden, wie der europäische Boeing-Rivale am Mittwoch mitteilte. Bisher baut Airbus die A321 und deren Neuauflage A321neo nur in Hamburg und im US-amerikanischen Werk in Mobile (Alabama). TOULOUSE - Der Flugzeugbauer Airbus setzt auf ein Ende der Corona-Krise und nimmt den Bau einer neuen Endmontage-Linie für seine Mittelstreckenjets der A320-Familie wieder auf. (Boerse, 12.05.2021 - 09:12) weiterlesen...