Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

BRAUNSCHWEIG - Im Diesel-Betrugsprozess gegen frühere VW -Führungskräfte hat einer der Angeklagten dem ehemaligen Konzernchef Martin Winterkorn und einem weiteren Ex-Vorstand schwere Vorwürfe gemacht.

21.09.2021 - 15:19:26

Angeklagter macht Ex-VW-Chef Winterkorn in Prozess schwere Vorwürfe. Schon 2012 habe er den damaligen Entwicklungschef der Volkswagen -Kernmarke über seine Bedenken wegen der in den USA eingesetzten Täuschungssoftware informiert, sagte der Experte für Abgasnachbehandlung am Dienstag vor dem Braunschweiger Landgericht. "Er schickte mich weg mit der Aufforderung, die Unterlagen zu vernichten." Der angesprochene einstige Topmanager ist in dem Verfahren ebenfalls einer der vier Angeklagten.

Bezogen auf die Rolle Winterkorns 2015, als die Manipulationen vor dem Auffliegen standen, meinte der Ingenieur: "Alle Fakten kennend" habe der Vorstandsvorsitzende entschieden, den später festgenommenen VW-Manager Oliver Schmidt in die USA zu entsenden, um die Ursache der gefälschten Emissionswerte weiter zu verschleiern.

Auch er selbst habe von der Leitung entsprechende "Regieanweisungen" erhalten, so der Angeklagte - "mit dem Auftrag, die Behörden weiter in die Irre zu führen. Daran habe ich mich nicht gehalten." Er habe vielmehr den Einsatz einer Funktion, die die volle Reinigung auf der Straße ausschaltete, durch VW schließlich zugegeben. "Damit habe ich mich den Handlungsanweisungen meiner Vorgesetzten widersetzt und den Behörden die Wahrheit gesagt."

Er übernehme rückblickend "die Verantwortung dafür, dass ich es nicht geschafft habe, rechtzeitig aus diesem Projekt auszusteigen", betonte der Angeklagte. Er sagte aber auch: "Ich finde es ungerecht, dass ich mit den Herren auf der Anlagebank sitze, die ich gewarnt habe. (...) Es ist so, dass der Hauptverantwortliche Dr. Winterkorn verschont wird."

Der Verfahrensteil gegen Winterkorn wurde wegen einer Hüft-OP des früheren Vorstandschefs zunächst von den Terminen gegen die vier anderen Angeklagten abgetrennt und verschoben.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Volkswagen verschiebt Investitionsrunde - Mehr Gesprächsbedarf. WOLFSBURG - Volkswagen hat die bislang für November geplanten Entscheidungen zur mittelfristigen Investitionsplanung verschoben. Die sogenannte Planungsrunde, die die milliardenschweren Ausgaben für die nächsten fünf Jahre festzurrt und damit auch über die Modellbelegung von Werken entscheidet, soll nun am 9. Dezember stattfinden, sagte VW-Chef Herbert Diess am Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit Analysten. Volkswagen verschiebt Investitionsrunde - Mehr Gesprächsbedarf (Boerse, 28.10.2021 - 14:50) weiterlesen...

Klimaschutz: VW lehnt Unterlassungserklärung von Greenpeace ab. Für das geplante Vorgehen mit Klimaklagen habe der Konzern kein Verständnis. WOLFSBURG - Als dritter Autobauer wehrt sich VW wird die von Ihnen geforderte Unterlassungserklärung nicht abgeben", heißt es in einem VW-Schreiben an Greenpeace vom Donnerstag, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. (Boerse, 28.10.2021 - 14:48) weiterlesen...

Kreise: Volkswagen will Investitionsrunde verschieben. Zuvor hatte auch das "Handelsblatt" über eine geplante Verschiebung der Budgetrunde berichtet. WOLFSBURG - Der Volkswagen hart um die Gelder für neue Anlagen und Investitionen gerungen, die Belegschaften an den Standorten wollen sich eine planbare Perspektive sichern. (Boerse, 28.10.2021 - 13:24) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Volkswagen ausgebremst - Vorsichtiger VW-Ausblick. Damit ist bei beiden Aktien die Kurserholung seit Mitte der vergangenen Woche wieder ein Stück weit dahin. FRANKFURT - Zurückhaltende Aussagen von Volkswagen gaben nach Vorlage von Zahlen kräftig nach. (Boerse, 28.10.2021 - 12:11) weiterlesen...

Porsche macht deutlich mehr Gewinn. In herausfordernden Zeiten sei ein starkes Ergebnis erreicht worden, sagte Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke auf Anfrage in Stuttgart. Der Umsatz kletterte von Januar bis September um 19,1 Prozent auf 23,1 Milliarden Euro. STUTTGART - Die Volkswagen hervorgeht. (Boerse, 28.10.2021 - 10:35) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan belässt Volkswagen-Vorzüge auf 'Overweight'. Die Profitabilität (Ebit-Marge) habe die Konsensschätzung übertroffen, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Donnerstag vorliegenden Ersteinschätzung. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat die Volkswagen-Vorzugsaktien (VW) nach Quartalszahlen auf "Overweight" mit einem Kursziel von 235 Euro belassen. (Boerse, 28.10.2021 - 09:10) weiterlesen...