Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

VOLKSWAGEN VORZÜGE, DE0007664039

BRAUNSCHWEIG - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat in den Ermittlungen zur Dieselaffäre bei Volkswagen 15 weitere Personen angeklagt.

24.04.2021 - 10:49:28

VW-Dieselaffäre: Staatsanwaltschaft klagt weitere Führungskräfte an. Betroffen sind mehrere Führungskräfte des VW -Konzerns und eines Zulieferbetriebes, wie Oberstaatsanwalt Klaus Ziehe der Deutschen Presse-Agentur in Braunschweig sagte. Den Angeschuldigten wird Beihilfe zum Betrug in Tateinheit mit Steuerhinterziehung, Beihilfe zu mittelbarer Falschbeurkundung und strafbare Werbung vorgeworfen.

Über die Zulassung der Anklage muss auch in diesem Fall das Landgericht Braunschweig entscheiden. Ein Gerichtssprecher bestätigte den Eingang der Akten. Im Fall von Ex-Konzernchef Martin Winterkorn und vier anderen Managern hat das Gericht die Anklage unter anderem wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betrugs bereits zugelassen, der Prozess war zuletzt aber coronabedingt in den September verschoben worden.

In zwei weiteren NOx-Verfahren in der Abgasaffäre hat die Staatsanwaltschaft zusammen 14 VW-Mitarbeiter angeklagt. Über die Eröffnung von Hauptverfahren ist dabei aber noch nicht entschieden. Der Skandal um "Dieselgate" flog im September 2015 durch Nachforschungen von US-Umweltbehörden und Wissenschaftlern auf.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Ziel für Volkswagen-Vorzüge - 'Overweight'. Der Autobauer sei stark ins Jahr gestartet, schrieb Analyst Jose Asumendi in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Volkswagen nach Quartalszahlen von 255 auf 245 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Overweight" belassen. (Boerse, 07.05.2021 - 07:29) weiterlesen...

IPO/VW-Chef: Suchen Partner für Batteriegeschäfte - Auch Börsengang möglich. Entscheidungen zu möglichen Batteriepartnerschaften seien in den kommenden Monaten zu erwarten, sagte Vorstandschef Herbert Diess am Donnerstag in einer Telefonkonferenz mit Analysten und Investoren. Das Unternehmen sei in Gesprächen mit anderen Firmen und Regierungen bezüglich seiner Batterieprojekte, sagte der Manager. Er wolle auch einen Börsengang (IPO - Initial Public Offering) von Teilen der Aktivitäten nicht ausschließen. WOLFSBURG - Der Volkswagen -Konzern sucht für den Aufbau seines Netzwerks aus Batteriefabriken in Europa weitere Partner und ist auch offen für eine Börsennotierung von Teilen der Geschäfte. (Boerse, 06.05.2021 - 15:16) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS 2: VW schwach - Neues Margenziel stellt nicht jeden zufrieden (Boerse, 06.05.2021 - 14:23) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: UBS belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 300 Euro. Der Autobauer habe die ohnehin schon hohen Erwartungen noch etwas übertroffen, schrieb Analyst Patrick Hummel in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. ZÜRICH - Die Schweizer Großbank UBS hat die Einstufung für Volkswagen nach Quartalszahlen und Anhebung des Ausblicks auf "Buy" mit einem Kursziel von 300 Euro belassen. (Boerse, 06.05.2021 - 11:11) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Buy' - Ziel 296 Euro. Das operative Ergebnis (Ebit) des Autokonzerns habe die Konsensschätzung um 4 Prozent übertroffen, schrieb Analyst George Galliers in einer am Donnerstag vorliegenden Ersteinschätzung. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Volkswagen-Vorzugsaktien nach Quartalszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 296 Euro belassen. (Boerse, 06.05.2021 - 11:06) weiterlesen...

Porsche steigert operativen Gewinn um mehr als die Hälfte. Zwischen Januar und Ende März steigerte das Stuttgarter Unternehmen sein Ergebnis vor Zinsen und Steuern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als die Hälfte auf 1,25 Milliarden Euro, wie aus den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen der Konzernmutter VW hervorgeht. Zum Nettoergebnis wurden keine Angaben gemacht. STUTTGART - Der Sportwagenbauer Porsche hat seine Profitabilität im ersten Quartal deutlich nach oben getrieben. (Boerse, 06.05.2021 - 10:17) weiterlesen...