DEUTSCHE POST AG, DE0005552004

BONN / FRANKFURT - Die Deutsche Bank verständigt.

26.10.2021 - 14:09:03

Deutsche Bank kürzt Postbank-Filialnetz stärker zusammen. Bisher hatte das Management etwa 50 Filialschließungen pro Jahr im Auge gehabt.

erbringt. "Außerdem baut die Post ihr Angebot an Packstationen als Ergänzung zu den Filialen aus, Pakete nimmt auch der DHL-Bote entgegen." Schon in den vergangenen Jahren habe die Postbank ihr Filialnetz verkleinert. Von damals rund 1000 Standorten wurde seither rund jeder vierte geschlossen.

An der Existenzberechtigung von Bankfilialen will Gossow aber nicht rütteln. "Für beratungsintensive Finanzentscheidungen, wie etwa den Kauf eines Eigenheims oder die Anlage großer Geldbeträge, suchen die Kunden nach wie vor das persönliche Gespräch mit dem Bankberater oder der Bankberaterin." Daher bleibe die Filiale auch in Zukunft wichtig, genauso wie ein flächendeckendes Filialnetz.

Allerdings müssten die Standorte in Zukunft nicht unbedingt mehr wie klassische Bankfilialen aussehen. "Nicht jede Filiale muss sich in bester Innenstadtlage befinden und einen SB-Automaten haben." So könnten reine Beratungscenter künftig aus Büros und Beratungszimmern bestehen. "Das ist auch viel günstiger." Außerdem wolle die Postbank ihren Kunden künftig auch die Beratung per Video anbieten - ähnlich wie die Deutsche Bank.

Die Marke Postbank steht laut Gossow nicht zur Debatte. "Die Marken Deutsche Bank und Postbank bleiben nebeneinander bestehen." Allerdings versuche man, Synergien zu erzielen - etwa indem man Filialen beider Marken im selben Gebäude unterbringe. So könne im ersten Stock über einer Postbank-Filiale ein Beratungscenter der Deutschen Bank liegen. Auch die Hauptmarke schließt derzeit zahlreiche Standorte. Von zuvor rund 500 Filialen mit dem Deutsche-Bank-Logo sollen Ende dieses Jahres nur noch rund 400 übrig sein.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Berenberg belässt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel 67 Euro. Analyst William Fitzalan Howard widmete sich in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie den Transporttrends im November. Neue Corona-Einschränkungen sowie die Omikron-Variante des Virus bedrohten die Erholung des Luftverkehrs. Weitere Lockdown-Maßnahmen in anderen europäischen Staaten würden indes die Paketvolumina ähnlich wie im Vorjahr antreiben. HAMBURG - Die Privatbank Berenberg hat die Einstufung für Deutsche Post auf "Buy" mit einem Kursziel von 67 Euro belassen. (Boerse, 29.11.2021 - 13:33) weiterlesen...

Anonyme Großstadt bietet Paketbetrügern leichtes Spiel. Doch der Online-Handel macht auch Betrügern das Leben leichter. Plötzlich erhalten arglose Menschen Mahnungen für Dinge, die sie nie bestellt oder bekommen haben. Allein in Berlin lag der Schaden 2020 laut Polizei bei rund 11,9 Millionen Euro. BERLIN - Das Einkaufen im Internet ist für viele Menschen praktisch, gerade in der Vorweihnachtszeit und angesichts strenger Corona-Vorschriften im Einzelhandel. (Boerse, 27.11.2021 - 11:20) weiterlesen...

Paket- und Speditionsbranche pocht auf Ausnahmen bei 3G-Regelung. Der Logistiksektor stoße an seine Grenzen, wenn etwa auch fremdes Personal auf dem eigenen Betriebsgelände kontrolliert und möglicherweise nachgetestet werden müsse, heißt es in einem Brief der Branche an den geschäftsführenden Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). BERLIN - Deutschlands Paket- und Speditionsbranche sieht Klärungsbedarf bei der am Mittwoch in Kraft getretenen bundesweiten 3G-Regel am Arbeitsplatz. (Boerse, 25.11.2021 - 14:37) weiterlesen...