Kolummne, Deutschland

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

10.08.2022 - 13:01:03

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Puts auf amerikanische Unternehmen gefragt

Trends im Handel

1. Knock-out-Put auf Amazon (WKN MD6QY9)

Seit gestern Nachmittag steigen die Stuttgarter Derivateanleger in einen Knock-out-Put auf Amazon ein. Der Online-Händler will zukünftig neue Geschäftsbereiche erschließen und plant One Medical für 18 Mrd. Dollar zu übernehmen. Ursprünglich als Online-Buchhändler gestartet, ist Amazon inzwischen sehr vielfältig im Online-Handel, dem Cloud Computing, Streaming, Gaming und im Gesundheitssektor aktiv. Die Amazon-Aktie hat in den letzten vier Handelswochen knapp 20% zugelegt, heute tritt sie mit 134,60 Euro auf der Stelle.

2. Knock-out-Put auf Tesla (WKN KG63V6)

Mit einem Knock-out-Put auf Tesla wird ein weiterer Put auf ein amerikanisches Unternehmen an der Euwax gekauft. Aus einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht geht hervor, dass der charismatische Tesla-CEO Elon Musk, Tesla-Aktien im Gegenwert von 6,9 Milliarden US-Dollar verkauft hat. Experten rechnen damit, dass sich Elon Musk vor einer möglichen Niederlage im Rechtsstreit um die Übernahme von Twitter wappnen will. Die Tesla-Aktie legt im frühen Handel um 2% auf 848 Euro zu.

3. Call-Optionsschein auf RWE (WKN MD1UYB)

Bei den Optionsscheinen wird ein Call auf RWE am häufigsten gehandelt. Der Call wird von den Derivateanlegern gekauft. Die Analysten von Jefferies haben das Kursziel für die RWE-Aktie von 45 Euro auf 54 Euro erhöht, die Einschätzung beließen sie auf ?Buy?. Morgen wird RWE seine Halbjahreszahlen vorlegen. Für die Aktie geht es 2% auf knapp 43 Euro aufwärts.

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment liegt am Vormittag fast ausschließlich im negativen Bereich. Vor der heutigen Bekanntgabe der US-Inflationsdaten für Juli, agieren die Stuttgarter Derivateanleger offenbar sehr vorsichtig.

Börse Stuttgart auf YouTube

Aktien kleinerer und mittelgroßer Firmen haben in den letzten Monaten mehr verloren als viele Großkonzerne. Woran das liegt und warum SDAX und MDAX auf Sicht von 20 Jahren hingegen die Nase vorne hatten, verrät Marktexperte Andreas Lipkow von der comdirect im Interview. Welche Branchen mehr als einen Blick wert sind und wie die Anleger der comdirect in Nebenwerte investieren - hier seine Einschätzungen.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=mM2B9dAbo-w

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de