Kolummne, Deutschland

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

30.06.2022 - 14:06:30

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anleger steigen in Calls auf Einzelaktien ein

Trends im Handel

1. Call-Optionsschein auf Netflix (WKN MD40VE)

In einen Call-Optionsschein auf den Streamingdienst und Serienproduzenten Netflix steigen die Stuttgarter Derivateanleger ein. Netflix wird am 15. Juli seine Zahlen für das zweite Quartal veröffentlichen. Im ersten Quartal konnte Netflix zwar den Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal um 9,8% auf über 7,8 Milliarden US-Dollar steigern, doch erwartet der Konzern für das laufende Quartal zwei Millionen weniger zahlende Kunden. Zum Ende des vergangenen Quartals hatte Netflix über 221 Millionen Kunden mit einem Abo. Für die Netflix-Aktie geht es geringfügig um 0,5% auf 167,15 Euro abwärts.

2. Call-Optionsschein auf UniCredit (WKN VX8GNM)

Ebenfalls kaufen die Stuttgarter Derivateanleger einen Call-Optionsschein auf die europäische Großbank UniCredit. Die Bank bedient mit ihren 86.000 Beschäftigten weltweit über 15 Millionen Kunden. Die Aktie bricht heute um über 6% auf 9,02 Euro ein. Seit Jahresbeginn hat die Aktie beinahe 35% verloren.

3. Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom (WKN MA96E2

Der seit einigen Wochen an der Euwax sehr rege gehandelte Call-Optionsschein auf die Deutsche Telekom wird im bisherigen Handelsverlauf überwiegend gekauft. Die Telekom-Aktie verliert heute 0,5% auf 18,78 Euro, während der DAX am Vormittag weit über 2% verliert.

Euwax Sentiment Index

Der Euwax Sentiment notiert im bisherigen Handelsverlauf ausschließlich im positiven Bereich, teilweise mit Werten von weit über 60 Punkten. Offenbar wittern die Stuttgarter Derivateanleger ihre Chance, in den Markt einzusteigen.

Börse Stuttgart auf YouTube

Rohstoffe stehen mit dem enormen Preisanstieg im Fokus und bereiten Verbrauchern und Notenbanken Sorgen. Warum wir uns im Herbst vermutlich auf weiter steigende Ölpreise einstellen müssen, Destilate deutlich teurer sind als Rohöl und Gold als sicherer Hafen nur vor sich hindümpelt, verrät der Rohstoff-Experte und Fondsmanager der LBBW Asset Management, Daniel Rauch. Er erklärt zudem, ob Aktien in Anbetracht des Preisanstieg der Rohstoffe nun möglicherweise gar "Nachholpotential" haben...

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=kJ-BwPIc3iM

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de