Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kolummne, Deutschland

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

16.08.2021 - 14:45:30

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

Bund steigt bei Lufthansa aus

Zum Wochenstart legt der DAX erst einmal den Rückwärtsgang ein und gibt bis zum Mittag 0,5% auf rund 15.920 Punkte ab. Auf die Stimmung drücken heute Wirtschaftsdaten aus China, die hinter den Erwartungen zurückblieben - der Motor des globalen Wirtschaftswachstums gerät damit also etwas ins Stocken.

Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger

1. Varta (WKN A0TGJ5)

Geriet die Varta-Aktie bereits Ende letzter Woche im Zuge der Quartalszahlen unter Druck, verliert sie auch heute als meistgehandelter Wert in Stuttgart 7,8%. Die Analysten von Kepler Chevreux und Warburg Research empfohlen im Anschluss, die Varta-Aktie zu verkaufen. In einem zunehmend stark umkämpften Markt habe Varta ein schlechtes Quartal hinter sich.

2. Bechtle (WKN 515870)

Als eine der meistgehandelten Aktien in Stuttgart erlebt Bechtle mit einem Minus von über 66% scheinbar einen rabenschwarzen Tag. Tatsächlich wird heute aber ?nur? der angekündigte Aktiensplit vollzogen, was den Preis optisch günstiger erscheinen lässt. Für eine bestehende Aktie erhalten Bechtle-Aktionäre drei neue Aktien.

3. Deutsche Lufthansa (WKN 823212)

Rege gehandelt werden zum Wochenstart auch die Papiere der Lufthansa, die 3,5% tiefer notieren. Zu den Verkäufern zählt in diesen Tagen der deutsche Staat, der sich über den Wirtschaftsstabilisierungsfonds von Lufthansa-Aktien trennt. Die während der Corona-Pandemie aufgebaute staatliche Beteiligung soll von 20% auf etwa 15% reduziert werden.

Börse Stuttgart auf YouTube

Die letzte Runde unserer Video-Reihe zu Knock-out-Zertifikaten steht an! Dabei beantwortet Richy alle offenen Fragen unserer Community: Kann man mit einem einfachen Trick ganz easy Gewinne erzielen? Was passiert, wenn ein Emittent Pleite geht? Und wann sollte man Knock-out-Zertifikate am besten verkaufen? Die Antworten unseres Börsen-Lexikons auf diese und viele weiteren Fragen gibt's im Video!

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=v_x0iKEb57E

Euwax Sentiment Index

Bei einer Handelsspanne von 30 bis -30 Punkten zeigt sich der Euwax Sentiment im bisherigen Handelsverlauf sehr volatil. Dabei wechselten die Stuttgarter Anleger mehrmals das Lager und zeigen sich zu Wochenbeginn noch uneins, wohin die Reise beim DAX geht.

Trends im Handel

1. Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom (WKN MA3N19)

Wie bereits letzten Freitag nehmen die Stuttgarter Anleger in einem Call-Optionsschein auf die Deutsche Telekom die aufgelaufenen Gewinne mit. Diese erhöhte im Rahmen der Quartalszahlen zum zweiten Mal im laufenden Jahr die Prognose. Das Zahlenwerk der Deutschen Telekom stimmt die Anleger anscheinend weiterhin positiv. Mit 18,81 Euro notiert die T-Aktie auf einem Niveau, das sie zuletzt vor 20 Jahren einnahm.

2. Put-Optionsschein auf TUI (WKN SD51HH)

Auf den weltweit führenden Touristikkonzern TUI verkaufen die Anleger an der Euwax zu Wochenbeginn einen Put-Optionsschein. Die Analysten der DZ Bank beließen ihr Kursziel für TUI nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen bei 2,60 Euro und stufen TUI zum ?Verkaufen? ein. Am Montag gibt die TUI-Aktie 1,3% auf 3,86 Euro nach.

3. Call-Optionsschein auf Volkswagen (WKN MA7CN8)

Im Gegensatz dazu erhalten unsere Händler in einem Call-Optionsschein auf Volkswagen überwiegend Kauforders. Die Analysten der Nord LB senkten das Kursziel von Volkswagen jüngst von 270 Euro auf 250 Euro, beließen die Einstufung aber weiterhin auf ?Kaufen?. Bis zum Mittag verliert die Volkswagen-Aktie 0,9% auf 205Euro.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de