Anleihen, Kolummne

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

09.12.2021 - 11:35:27

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Seit Ende letzter Woche wird der Euro-Bund-Future mit Verfall im März 2022 betrachtet. Dieser ging am letzten Freitag mit 174,49 Prozentpunkten aus dem Handel und startete am Montag mit einem Aufschlag von 21 Basispunkten in die neue Handelswoche. In der bisherigen Handelswoche pendelte der richtungsweisende Euro-Bund-Future in einer engen Range von 174,06 zu 174,77 Prozentpunkten und notiert am Mittwochnachmittag bei 174,40 Prozentpunkten.

Daraus ergibt sich eine Rendite von -0,37%. Im Wochenvergleich ist die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe damit um weitere fünf Basispunkte gefallen. Auch die Rendite der 30jährigen Bundesanleihe fiel um weitere sechs Basispunkte auf -0,10%.

Anlegertrends

Europäische Investitionsbank nimmt 750 Millionen Euro auf

Die Europäische Investitionsbank (EIB) nimmt über eine zum 15.11.2027 fällige Anleihe (WKN A3KZU2) frisches Kapital auf. Während das Emissionsvolumen 750 Millionen Euro beträgt, liegt der Nominalzinssatz bei 0,00%.

Sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinste übertragbare Einheit belaufen sich auf privatanlegerfreundliche 1.000 Euro. Die Ratingagentur Fitch vergibt für die EIB ein AAA Rating.

Schweizer Franken-Anleihe der SIX Group

Die SIX Group, unter anderem Inhaber der Schweizer Börse, begibt eine zum 27.11.2026 fällige Anleihe (WKN A3KZJH). Diese verfügt über ein Emissionsvolumen von 50 Millionen Schweizer Franken. Dabei bezahlt die SIX Group ihren Gläubigern einen jährlichen Zins von 0,125%. Die Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus und erstmalig am 27.11.2022.

Als Mindestbetrag der handelbaren Einheit sind 5.000 Schweizer Franken in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 5.000 Schweizer Franken ausgewiesen. S&P vergibt für die SIX Group ein A Rating. Die Anleihe kann durch den Emittenten vorzeitig gekündigt werden.

S&P begibt achtjährige Anleihe

Die Ratingagentur S&P begibt eine Anleihe (WKN A2SAYZ) mit einem Emissionsvolumen von 500 Millionen US-Dollar, die zum 01.12.2029 fällig wird. Zu einem Kupon von 2,50% erfolgen die Zinszahlungen erstmalig am 31.05.2022 und fortan im halbjährlichen Turnus.

Die S&P-Anleihe weist einen Mindestbetrag der handelbaren Einheit von 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar auf. Moody?s ratet seinen Mitbewerber mit A3. Die Anleihe kann durch S&P vorzeitig gekündigt werden.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Börse Moskau nach hohen Verlusten erholt. Im Fokus standen klare Zugewinne an der Moskauer Börse, wo der Leitindex RTS nach zuletzt hohen Verlusten nun um 3,45 Prozent auf 1414,68 Zähler zulegte. Zuvor war der RTS in den vergangenen vier Handelstagen um mehr als 15 Prozent eingebrochen. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Osteuropa haben am Mittwoch ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 19.01.2022 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Erholung verpufft am Ende fast vollständig. Am Ende reichte es für den EuroStoxx 50 noch zu einem bescheidenen Plus von 0,25 Prozent auf 4268,28 Punkte. Knapp zwei Stunden vor Handelsende hatte der Aufschlag für den Eurozonen-Leitindex noch gut ein Prozent betragen. PARIS/LONDON - Eine zunächst kräftige Erholung an den großen europäischen Börsen ist am Mittwoch im späten Handel weitgehend in sich zusammengefallen. (Boerse, 19.01.2022 - 18:21) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: ATX gibt leicht nach, Zinsängste im Fokus. Der ATX drehte nach zwischenzeitlichen Gewinnen im Späthandel wieder ins Minus und beendete den Tag mit einem Abschlag von 0,42 Prozent bei 3979,94 Punkten. Der ATX Prime fiel um 0,38 Prozent auf 1993,88 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch mit moderaten Verlusten geschlossen. (Boerse, 19.01.2022 - 18:17) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zehnjahresrendite erstmals seit 2019 wieder über null Prozent. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future , der die Kursentwicklung umschreibt, legte bis zum Abend um 0,09 Prozent auf 169,49 Punkte zu. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben sich nach ihren jüngsten Kursverlusten am Mittwoch etwas stabilisiert. (Sonstige, 19.01.2022 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Nicht wirklich erholt. Mit etwas schwächeren US-Börsen war es am Nachmittag mit der Erholung für den deutschen Leitindex schnell wieder vorbei. Nach einem Anstieg bis auf fast 15 900 Zähler blieb am Ende des Tages ein Plus von 0,24 Prozent auf 15 809,72 Zähler übrig. FRANKFURT - Der Dax hat am Mittwoch den Großteil seiner zwischenzeitlich recht deutlichen Gewinne wieder abgegeben. (Boerse, 19.01.2022 - 18:17) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - Dax mit leichtem Plus Frankfurt/Main - Der Dax hat am Mittwoch den Großteil seiner zwischenzeitlich recht deutlichen Gewinne wieder abgegeben. (Wirtschaft, 19.01.2022 - 17:56) weiterlesen...