Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, Kolummne

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

23.09.2021 - 15:56:27

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Der Euro-Bund-Future beendete die letzte Handelswoche genau auf der Marke von 171 Prozentpunkten und startete fast auf dem identischen Niveau in die laufende Woche. Während er am Dienstagnachmittag bei 171,96 Prozentpunkten sein bisheriges Wochenhoch erreichte, notiert er am Donnerstagmorgen nach dem Zinsentscheid der Fed bei 171,57 Prozentpunkten.

Dies entspricht einer Rendite von -0,32%. In der Vorwoche lag die Rendite bei -0,34%. Im Wochenvergleich ist die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe um vier Basispunkte auf 0,19% gestiegen.

Anlegertrends

Dreijährige Anleihe der USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika besorgen sich über eine am 15.09.2024 fällige Anleihe (WKN A3KV0E) frisches Kapital in Höhe von 58 Milliarden US-Dollar. Dabei weist die Anleihe einen Zinssatz von 0,375% auf, der halbjährlich ausbezahlt wird. Somit steht der nächste Zinszahlungstermin am 15.03.2022 vor der Tür.

Sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinste übertragbare Einheit belaufen sich auf privatanlegerfreundliche 100 US-Dollar. Mit einem Rating von AA+ werden die USA von S&P derzeit als sichere Anlage eingestuft.

Walmart: Drei US-Dollar-Anleihen

Der amerikanische Einzelhandelskonzern Walmart emittiert drei neue US-Dollar-Anleihen mit Laufzeiten von 2028 bis 2051.

Die erste Anleihe (WKN A3KV3J) weist ein Emissionsvolumen von 1,25 Milliarden US-Dollar mit einer Fälligkeit zum 22.09.2028 auf. Deren Nominalverzinsung beträgt 1,5%.

Die zweite Anleihe (WKN A3KV74) hat ein Emissionsvolumen von zwei Milliarden US-Dollar und wird zum 22.09.2031 fällig. Walmart zahlt seinen Gläubigern dabei einen Kupon von 1,8%.

Die dritte Anleihe (WKN A3KV3K) verfügt bei einer Fälligkeit zum 22.09.2051 über ein Emissionsvolumen von 1,5 Milliarden US-Dollar. Hier beträgt die Nominalverzinsung 2,65%.

Bei allen drei Anleihen finden die Zinszahlungen im halbjährlichen Turnus und erstmalig am 22.03.2022 statt. Die Anleihen weisen einen Mindestbetrag der handelbaren Einheit von 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar auf. S&P vergibt für Walmart ein AA Rating. Die Anleihen können durch Walmart vorzeitig gekündigt werden.

Fünfjährige US-Dollar-Anleihe von Hyundai

Der südkoreanische Automobilproduzent holt sich über die Anleihe mit der WKN A3KWEW mit Fälligkeit zum 17.09.2026 frisches Kapital. Während das Emissionsvolumen eine Milliarde US-Dollar beträgt, bezahlt Hyundai seinen Gläubigern einen Zinssatz von 1,65%. Am 17.03.2022 findet die erste der halbjährlichen Zinszahlungen statt.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar. S&P vergibt für Hyundai ein BBB+ Rating. Die Anleihe kann durch den Emittenten vorzeitig gekündigt werden.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow und S&P lassen weitere Rekorde folgen. Die New Yorker Indizes setzten sich nach zähem Auftakt allesamt ins Plus ab und so reichte es sowohl beim Dow Jones Industrial als auch dem S&P 500 für erneute Bestmarken. Der Leitindex Dow stieg am Ende um 0,18 Prozent auf 35 741,15 Punkte. Der marktbreite S&P 500 gewann 0,47 Prozent auf 4566,48 Zähler. NEW YORK - Vor einer Flut an Unternehmensberichten in den kommenden Tagen haben sich die Anleger am Montag an den US-Börsen weiter mutig gezeigt. (Boerse, 25.10.2021 - 22:26) weiterlesen...

US-Anleihen legen etwas zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) drehte mit dem Handelsstart an der Wall Street ins Plus, zuletzt legte er um 0,17 Prozent auf 130,56 Punkte zu. Die Rendite dieser zehnjähriger Papiere betrug 1,63 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag in einem Umfeld steigender Aktienmärkte ebenfalls etwas zugelegt. (Sonstige, 25.10.2021 - 21:22) weiterlesen...

INDEX-FLASH: Dow und S&P lassen weitere Rekorde folgen. In New Yorker Indizes setzten sich allesamt etwas ins Plus ab und so reichte es sowohl beim Dow Jones Industrial als auch dem S&P 500 für erneute Bestmarken. Der Leitindex Dow stieg zuletzt um 0,21 Prozent auf 35 753,11 Punkte, während der marktbreite S&P 500 um 0,46 Prozent auf 4565,87 Punkte zulegte. NEW YORK - Vor einer Flut an Unternehmensberichten in den kommenden Tagen haben sich die Anleger am Montag an den US-Börsen im Verlauf etwas mutiger gezeigt. (Boerse, 25.10.2021 - 20:13) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen schließen mehrheitlich im Plus. Einzig in Budapest gab es beim lokalen Leitindex Verluste. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Aktienmärkte in Osteuropa haben sich am Montag mehrheitlich mit Gewinnen präsentiert. (Boerse, 25.10.2021 - 19:27) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Strabag und RBI deutlich im Plus. Der ATX schloss mit einem Plus von 0,37 Prozent bei 3793,64 Punkten. Zwischenzeitlich rutschte der heimische Leitindex gegen Mittag zwar in die Verlustzone ab. Die Schwäche hielt aber nicht lange an und der ATX konnte sich wieder in positives Terrain vorarbeiten. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag Kursgewinne verbucht. (Boerse, 25.10.2021 - 18:28) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Anleger halten sich zurück. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,31 Prozent auf 6712,87 Zähler abwärts, während der Londoner FTSE 100 um 0,25 Prozent auf 7222,82 Punkte stieg. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte sind zum Wochenstart nicht so recht vom Fleck gekommen. (Boerse, 25.10.2021 - 18:22) weiterlesen...