Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, Kolummne

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

02.09.2021 - 11:14:28

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Mit einem geringfügigen Aufschlag startete der Euro-Bund-Future bei 176,11 Prozentpunkten in die laufende Handelswoche. Bis Dienstagmorgen stieg er auf sein bisheriges Wochenhoch von 176,48 Prozentpunkten. Dann jedoch sackte der richtungsweisende Euro-Bund-Future - wie bereits in der Vorwoche - deutlich ab und notiert am Donnerstagmorgen bei rund 175,20 Prozentpunkten.

Dies entspricht einer Rendite von -0,37%. In der Vorwoche lag die Rendite mit -0,44% deutlich niedriger. Die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe legte im Wochenvergleich noch deutlicher zu und stieg von 0,01% auf 0,12%.

Anlegertrends

Fünfjährige US-Dollar-Anleihe der EIB

Die Europäische Investitionsbank begibt unter der WKN A3KVKS eine US-Dollar-Anleihe mit Fälligkeit zum 26.10.2026. Bei einem Emissionsvolumen von drei Milliarden US-Dollar gewährt die EIB ihren Gläubigern einen Zinssatz von 0,75%. Dabei erfolgen die Zinszahlungen im halbjährlichen Turnus, erstmalig anteilig bereits am 26.10.2021.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 1.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 US-Dollar. S&P vergibt für die Europäische Investitionsbank ein AAA Rating. Bei einem aktuellen Preis der Anleihe von 99,52% ergibt sich eine Rendite von 0,84%.

Finnland begibt fünfjährige Anleihe

Unter der WKN A3KVKJ ist in Stuttgart eine finnische Anleihe mit Fälligkeit zum 15.09.2026 handelbar, deren Emissionsvolumen drei Milliarden Euro beträgt. Der Zinssatz wurde mit 0,00% festgelegt.

Als Mindestbetrag der handelbaren Einheit sind 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro ausgewiesen. Von S&P wird Finnland mit AA+ geratet. Aktuell beträgt die Rendite der Anleihe bei einem Preis von 102,84% rund -0,59%.

30-jährige Aon-Anleihe

Aon, ein Anbieter von Datenanalysen für Risiko-, Vorsorge- und Gesundheitslösungen, begibt eine neue Anleihe (WKN A3KVDN) mit Fälligkeit zum 23.08.2051. Während sich das Emissionsvolumen auf 600 Millionen US-Dollar beläuft, zahlt Aon den Gläubigern einen Zinssatz von 2,90%. Dabei findet die erste anteilige Zinszahlung am 23.02.2022 statt, alle weiteren Zinszahlungen erfolgen im halbjährlichen Turnus.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar. S&P ratet Aon mit A-. Die Anleihe kann durch Emittenten vorzeitig gekündigt werden.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US-Anleihen: Verluste weiten sich aus. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel zuletzt um 0,13 Prozent auf 130,59 Punkte. Bereits am Vortag waren die Kurse gefallen. Die Rendite zehnjähriger Papiere stieg auf 1,63 Prozent. NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag im Verlauf des Handels die Verluste ausgeweitet. (Sonstige, 19.10.2021 - 20:58) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursverluste. Der Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis zum Nachmittag um 0,37 Prozent auf 168,48 Punkte. Die Rendite von zehnjährigen Bundesanleihen betrug minus 0,11 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Dienstag deutlich nachgegeben. (Sonstige, 19.10.2021 - 18:33) weiterlesen...

KORREKTUR/AKTIE IM FOKUS: Rational steigen - Berenberg hebt Ziel auf 1170 Euro. Es beträgt 1170 rpt. 1170 Euro. (Berichtigt wird in der Überschrift der Meldung vom frühen Morgen das neue Kursziel. (Boerse, 19.10.2021 - 18:26) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Gewinne nur in Moskau. Damit schlossen sich die Osteuropa-Märkte der allgemeinen Stimmung an den europäischen Leitbörsen, wo es leicht nach oben ging, nicht an. Einzig in Moskau waren deutliche Kursgewinne zu beobachten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die wichtigsten Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Dienstag fast ausschließlich Kursverluste verbucht. (Boerse, 19.10.2021 - 18:22) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Kaum bewegt - Andritz und Wienerberger gesucht. Der Leitindex ATX beendete den Tag mit einem knappen Plus von 0,02 Prozent bei 3782,10 Punkten. Der ATX-Prime verlor hingegen 0,02 Prozent auf 1906,63 Zähler. WIEN - Die Wiener Börse hat am Dienstag ohne klare Richtung geschlossen. (Boerse, 19.10.2021 - 18:17) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: EuroStoxx 50 erholt sich etwas - Danone unter Druck. Zwar schloss der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 mit 0,37 Prozent im Plus bei 4166,83 Punkten. Die Börsen in Paris und Zürich schlossen dagegen leicht im Minus. "Die Sorgen um eine weiter nachlassende Konjunkturerholung in den USA, Europa und China belasten zunehmend die Aktien aus Europa", stellte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect fest. PARIS/LONDON - Nach dem schwachen Wochenauftakt haben sich Europas große Aktienmärkte am Dienstag wenig bewegt. (Boerse, 19.10.2021 - 18:16) weiterlesen...