Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, Kolummne

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

10.06.2021 - 09:00:25

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

In die Woche startete der Euro-Bund-Future bei rund 170,33 Prozentpunkten in etwa auf dem Niveau der Vorwoche. Erst am Mittwoch konnte er merklich zulegen und kletterte in der Spitze bis auf 172,80 Prozentpunkte - der höchste Stand seit Ende April. Vor dem EZB-Zinsentscheid bewegt sich der Euro-Bund-Future am Donnerstagmorgen bei rund 172,50 Prozentpunkten. Dies entspricht einer Rendite von -0,27%. Noch in der Vorwoche betrug die Rendite -0,18%. Die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe reduzierte sich im Wochenvergleich um 0,07% auf 0,30%.

Anlegertrends

EWE emittiert siebenjährige Anleihe

Der in der Energie- und Telekommunikationsbranche tätige EWE-Konzern begibt unter der WKN A3E5L9 eine Anleihe mit Fälligkeit zum 08.06.2028. Bei einem Emissionsvolumen von 500 Millionen Euro ist der Nominalzinssatz mit 0,25% festgelegt. Die Zinszahlungen finden im jährlichen Turnus und erstmalig am 08.06.2022 statt.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit liegt bei 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. EWE erhält von Moody?s ein Baa1 Rating. Die Anleihe kann durch EWE vorzeitig gekündigt werden.

Fünfjährige Anleihe des SV Werder Bremen

Der frisch gebackene Fußball-Zweitligist SV Werder Bremen emittiert unter der WKN A3H3KP eine Anleihe mit Fälligkeit zum 31.07.2026. Deren Emissionsvolumen beträgt 30 Millionen Euro, als Zinssatz sind 6,50% ausgewiesen. Die erste der jährlich stattfindenden Zinszahlungen erfolgt am 08.06.2022.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. Ein Rating liegt für den Verein nicht vor. Der SV Werder Bremen kann die Anleihe vorzeitig kündigen.

AstraZeneca: Vier neue US-Dollar Anleihen

Der britisch-schwedische Pharmakonzern AstraZeneca emittiert vier neue Anleihen mit Laufzeiten von 2024 bis 2031.

? Die erste Anleihe (WKN A3KRW2) weist bei einer Fälligkeit zum 28.05.2024 ein Emissionsvolumen von 1,6 Milliarden US-Dollar auf. Die Nominalverzinsung beträgt 0,70%.

? Die zweite Anleihe (WKN A3KRW1), die zum 28.05.2026 fällig wird, hat ein Emissionsvolumen von 1,25 Milliarden US-Dollar. Hier liegt die Nominalverzinsung bei 1,20%.

? Die dritte Anleihe (WKN A3KRY8) verfügt über ein Emissionsvolumen von 1,25 Milliarden US-Dollar und eine Fälligkeit zum 28.05.2028. Die Nominalverzinsung beträgt 1,75%.

? Die vierte Anleihe (WKN A3KRY9) wird bei einem Emissionsvolumen von 750 Millionen US-Dollar zum 28.05.2031 fällig. Deren Nominalverzinsung ist mit 2,25% festgelt.

Die Zinszahlungen finden bei allen Anleihen im halbjährlichen Turnus und erstmalig am 28.11.2021 statt. Als Mindestbetrag der handelbaren Einheit weisen alle Anleihen 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar auf. S&P vergibt für AstraZeneca ein Langfristrating von BBB+. Die Anleihen können durch AstraZeneca vorzeitig gekündigt werden.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen vor Fed-Entscheid überwiegend im Minus. Viele Marktteilnehmer wollten die am Mittwochabend angesetzte Bekanntgabe der geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed abwarten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mehrheitlich mit moderaten Verlusten geschlossen. (Boerse, 16.06.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Freundliche Tendenz vor US-Zinsentscheid. Vor dem am Abend erwarteten US-Zinsentscheid schloss der EuroStoxx 50 stieg um 0,20 Prozent auf 6652,65 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,17 Prozent auf 7184,95 Zähler. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben auch zur Wochenmitte leichte Gewinne eingefahren. (Boerse, 16.06.2021 - 18:26) weiterlesen...

IPO: Credit Suisse strebt Börsennotierung für Immobilienfonds an. Die Wandlung des Fonds in einen notierten Immobilienfonds soll die Kotierung im zweiten Quartal 2022 erfolgen. ZÜRICH - Der Credit-Suisse-Immobilienfonds 1a Immo PK soll an der Schweizer Börse gelistet werden. (Boerse, 16.06.2021 - 18:08) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Sitzung der US-Notenbank hält Dax in Schach. Der Leitindex Dax der mittelgroßen Werte legte um 0,29 Prozent auf 34 232,74 Punkte zu und verpasste eine weitere Bestmarke nur knapp. FRANKFURT - Kurz vor den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed haben sich die Anleger am deutschen Aktienmarkt nicht aus der Reserve locken lassen. (Boerse, 16.06.2021 - 18:02) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne - Warten auf die US-Notenbank. Nach Verlusten in den ersten beiden Handelstagen der Woche sprachen Marktbeobachter von einer leichten Gegenbewegung. Bis zum Abend stieg der richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future um 0,11 Prozent auf 172,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen sank auf minus 0,25 Prozent. In den meisten Ländern der Eurozone gaben die Renditen nach. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen haben am Mittwoch etwas zugelegt. (Sonstige, 16.06.2021 - 17:48) weiterlesen...

Aktien New York: Ruhe vor dem Sturm - Warten auf Fed-Sitzung. Der Dow Jones Industrial legte um 0,02 Prozent auf 4247,51 Zähler zu. Der technologielastige Nasdaq 100 stieg um 0,46 Prozent auf 14 094,25 Punkte und bleibt damit in Sichtweite seines jüngsten Rekordhochs von 14 129 Zählern. NEW YORK - Vor den am Mittwoch im Handelsverlauf anstehenden Ergebnissen der US-Notenbanksitzung ist an der Wall Street Ruhe eingekehrt. (Boerse, 16.06.2021 - 17:05) weiterlesen...