Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, Kolummne

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

27.05.2021 - 08:54:29

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Zum Wochenstart konnte der richtungsweisende Euro-Bund-Future die Marke von 169 Prozentpunkte halten, bevor ein kontinuierlicher Aufwärtstrend einsetze, der den Euro-Bund-Future am Mittwoch über die 170 Prozentpunkte-Marke hievte. Am Donnerstagmorgen notiert er schließlich bei 170,26 Prozentpunkten. Dies entspricht einer Rendite von -0,21%. In der Vorwoche betrug die Rendite noch bei -0,09%. Auch die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe gibt um 12 Basispunkte auf 0,35% nach.

Anlegertrends

Zwei neue Anleihen der Europäischen Union

Die Europäische Union begibt unter der WKN A3KRJQ eine Anleihe mit Fälligkeit zum 04.07.2029. Das Emissionsvolumen beträgt 8,14 Milliarden Euro, der Nominalzinssatz beläuft sich auf 0,00%. Die zweite Anleihe WKN A3KRJR wird bei einem Emissionsvolumen von sechs Milliarden Euro am 04.01.2047 fällig. Während der Zinssatz bei 0,75% liegt, findet die erste anteilige Zinszahlung am 04.01.2022 statt. Die weiteren Zinszahlungen erfolgen im jährlichen Turnus.

Bei beiden Anleihen ist der Mindestbetrag der handelbaren Einheit 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. S&P vergibt für die Europäische Union ein AAA Rating.

KfW: 6,5-jährige Anleihe in Britischen Pfund

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau begibt unter der WKN A289JY eine Britische Pfund-Anleihe mit Fälligkeit zum 07.12.2027. Bei einem Emissionsvolumen von 750 Millionen Britischen Pfund beträgt der Nominalzinssatz 0,75%.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 1.000 Britische Pfund in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Britischen Pfund. S&P vergibt für die KfW ein AAA Rating. Bei einem aktuellen Kurs von 100,19% ergibt sich eine Rendite von 0,72%.

United Health emittiert fünf neue Anleihen

Der amerikanische Krankenversicherer United Health emittiert fünf neue Anleihen mit Laufzeiten von 2024 bis 2051.

? Die erste Anleihe (WKN A3KRJG) hat ein Emissionsvolumen von einer Milliarde US-Dollar mit einer Fälligkeit zum 15.05.2024. Die Nominalverzinsung beträgt 0,55%.

? Die zweite Anleihe (WKN A3KRJH) verfügt ebenfalls über ein Emissionsvolumen von einer Milliarde US-Dollar mit einer Fälligkeit zum 15.05.2026. Die Nominalverzinsung liegt bei 1,15%.

? Die dritte Anleihe (WKN A3KRJJ) wird bei einem Emissionsvolumen von 1,5 Milliarden US-Dollar zum 15.05.2031 fällig. Hier beläuft sich die Nominalverzinsung auf 2,30%.

? Die vierte Anleihe (WKN A3KRJK) weist bei einer Fälligkeit zum 15.05.2041 ebenfalls ein Emissionsvolumen von 1,5 Milliarden US-Dollar auf. Deren Nominalverzinsung beträgt 3,05%.

? Die fünfte Anleihe (WKN A3KRJL), die zum 15.05.2051 fällig wird, hat ein Emissionsvolumen von zwei Milliarden US-Dollar. Hier liegt die Nominalverzinsung bei 3,25%.

Die Zinszahlungen finden bei allen Anleihen im halbjährlichen Turnus und erstmalig am 15.11.2021 statt. Die Anleihen weisen einen Mindestbetrag der handelbaren Einheit von 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar auf. S&P vergibt für United Health A+ Rating. Alle Anleihen sind durch United Health vorzeitig kündbar.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - Dax, MDax und SDax erreichen Rekordhoch. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax der mittelgroßen Werte sowie der Nebenwerteindex SDax erreichten Bestmarken. Frankfurt/Main - Die Hoffnung auf weiter billiges Notenbankgeld hat dem deutschen Aktienmarkt zu Wochenbeginn Rekordstände beschert. (Wirtschaft, 14.06.2021 - 10:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax, MDax und SDax erreichen Rekordhoch. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax der mittelgroßen Werte sowie der Nebenwerteindex SDax erreichten Bestmarken. Getrieben werden die Börsenbarometer von der Hoffnung auf eine weiterhin sehr lockere Geldpolitik der Notenbanken. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt hat am Montag seine Rekordjagd wieder aufgenommen. (Boerse, 14.06.2021 - 10:07) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley senkt CRH auf 'Equal-weight' - Ziel 45 Euro. Analystin Cedar Ekblom sieht in einer Branchenstudie vom Montag vor allem Zementhersteller als Profiteure des Bauzyklus. NEW YORK - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat CRH von "Overweight" auf "Equal-weight" abgestuft, das Kursziel aber von 42 auf 45 Euro angehoben. (Boerse, 14.06.2021 - 09:17) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Warburg Research belässt Deutsche Wohnen auf 'Hold'. Dies schrieb Analyst Philipp Kaiser in einer am Montag vorliegenden Studie anlässlich des Einstiegs des Hedgefonds Elliott. HAMBURG - Die Investmentbank Warburg Research hat die Einstufung für Deutsche Wohnen auf "Hold" mit einem Kursziel von 53,80 Euro belassen. (Boerse, 14.06.2021 - 09:15) weiterlesen...

Aktien Asien: Tokio freundlich - China-Börsen wegen Feiertag geschlossen. Mit dem indischen Sensex-Index gab es in Mumbai eine negative Ausnahme, in Tokio ging es aber nach oben. In China und dessen Sonderverwaltungszone Hongkong blieben die Börsen allerdings feiertagsbedingt geschlossen. TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI - Die asiatischen Aktienmärkte sind am Montag mit einem gemischten Bild in die Woche gestartet. (Boerse, 14.06.2021 - 09:00) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein senkt Diageo auf 'Market-Perform' - Ziel 3550 Pence. Corona und die Lockdown-Maßnahmen seien für die Alkoholindustrie anfangs die größte Belastung seit der Prohibition in den USA gewesen, schrieb Analyst Trevor Stirling in einer am Montag vorliegenden Studie. Aktuell erhole sich die Branche langsam aber stetig. Die Nachfrage nach Spirituosen habe sich ohnehin unerwartet gut gehalten. NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat Diageo von "Outperform" auf "Market-Perform" abgestuft und das Kursziel auf 3550 Pence belassen. (Boerse, 14.06.2021 - 08:39) weiterlesen...