Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Anleihen, Kolummne

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

06.05.2021 - 10:24:26

Börse Stuttgart-News: Bonds weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Zu Wochenbeginn brach der Euro-Bund-Future bis auf 169,47 Prozentpunkte ein. Damit einhergehend stieg die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe bis auf ein Niveau von -0,162%. Auf diesem Niveau befand sich die Rendite der 10-jährigen Bundesanleihe zuletzt im Dezember 2019.

Im weiteren Wochenverlauf legte der Euro-Bund-Future jedoch wieder zu und notiert am Donnerstagmorgen bei 170,58 Prozentpunkten, was einer Rendite von -0,23% entspricht. Auch die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe liegt bei 0,36% im Vergleich zur Vorwoche um vier Basispunkte höher.

Anlegertrends

Bundesrepublik Deutschland emittiert 7,5-jährige Anleihe

Die Bundesrepublik Deutschland begibt unter der WKN 110255 eine neue Anleihe mit Fälligkeit zum 15.11.2028. Während sich das Emissionsvolumen auf vier Milliarden Euro beläuft, beträgt der Nominalzinssatz 0,00%.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 0,01 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 0,01 Euro. S&P vergibt für die Bundesrepublik Deutschland ein AAA Rating. Bei einem aktuellen Kurs von 103,05% ergibt sich eine Rendite von -0,40%.

Goldman Sachs: Euro-Anleihe mit anfänglichem Festzinssatz und variabel verzinsliche Euro-Anleihe

Die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs emittiert unter der WKN A3KQKA eine Anleihe mit einem anfänglichen Festzinssatz, die ein Emissionsvolumen von zwei Milliarden Euro aufweist. Diese wird in der Festzinsperiode bis zum 30.04.2023 mit 0,01% pro Jahr verzinst. Ab dem 30.04.2023 bis zum 30.04.2024 werden die Zinsen quartalsweise ausbezahlt. Dabei setzt sich die Verzinsung aus dem 3-Monats-Euribor und einem Aufschlag von 0,50% zusammen.

Die variabel verzinsliche Anleihe (WKN A3KQKB) mit Fälligkeit zum 30.04.2024 hat indes ein Emissionsvolumen von 1,5 Milliarden Euro. Hier erfolgen die Zinszahlungen quartalsweise zum 30. April, 30. Juli, 30. Oktober und 30. Januar eines Jahres. Der Zinssatz entspricht dem 3-Monats-Euribor zuzüglich einem Aufschlag von 1,00%.

Bei beiden Anleihen entspricht der Mindestbetrag der handelbaren Einheit 1.000 Euro in kleinsten handelbaren Einheiten von ebenfalls 1.000 Euro. S&P ratet Goldman Sachs langfristig mit BBB+. Die Investmentbank kann die Anleihen vorzeitig kündigen.

Fünfjährige Anleihe von Glencore

Glencore, der Schweizer Rohstoffhändler und -förderer, emittiert unter der WKN A3KQB2 eine Anleihe mit Fälligkeit zum 27.04.2026. Deren Emissionsvolumen beträgt 600 Millionen US-Dollar, der Zinssatz ist mit 1,625% festgelegt. Dabei erfolgen die Zinszahlungen im halbjährlichen Turnus und erstmalig am 27.10.2021.

Der Mindestbetrag der handelbaren Einheit entspricht 2.000 US-Dollar in kleinsten handelbaren Einheiten von 1.000 US-Dollar. S&P vergibt für Glencore ein Langfristrating von BBB+. Die Anleihe ist durch Glencore vorzeitig kündbar.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Dow schwächelt nach US-Zinsentscheid. Der Dow Jones Industrial sank um 0,54 Prozent auf 4223,70 Punkte. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,34 Prozent auf 13 983,01 Punkte ein. NEW YORK - Die Entscheidungen und Kommentare der US-Notenbank Fed haben die Wall Street am Mittwoch etwas tiefer ins Minus gezogen. (Boerse, 16.06.2021 - 22:32) weiterlesen...

US-Notenbankchef: Diskussion über Wertpapierkäufe hat begonnen. Eine entsprechende Debatte darüber habe begonnen, sagte Fed-Chef Jerome Powell nach der zweitägigen Zinssitzung der Fed am Mittwoch. Konkret geht es darum, wann die Fed ihre regelmäßigen Geldspritzen zur Stützung der Wirtschaft zurückschrauben will. Derzeit kauft sie jeden Monat Staatsanleihen und Hypothekenpapiere im Wert von 120 Milliarden US-Dollar. WASHINGTON - Die US-Notenbank Fed denkt offenbar stärker darüber nach, ihre extrem lockere Geldpolitik etwas zurückzufahren. (Wirtschaft, 16.06.2021 - 21:46) weiterlesen...

US-Anleihen: Deutliche Verluste nach Fed-Entscheid. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) fiel um 0,58 Prozent auf 131,79 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Anleihen betrug 1,57 Prozent. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Mittwoch mit klaren Abgaben auf die Ergebnisse der US-Notenbanksitzung reagiert. (Sonstige, 16.06.2021 - 21:18) weiterlesen...

Aktien New York: Dow sinkt weiter nach US-Zinsentscheid. Der Dow Jones Industrial sank um 0,71 Prozent auf 4216,30 Zähler. Der technologielastige Nasdaq 100 büßte 0,79 Prozent auf 13 919,20 Punkte ein. NEW YORK - Nach den Entscheidungen der US-Notenbanksitzung hat die Wall Street am Mittwoch weiter nachgegeben. (Boerse, 16.06.2021 - 20:15) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Börsen vor Fed-Entscheid überwiegend im Minus. Viele Marktteilnehmer wollten die am Mittwochabend angesetzte Bekanntgabe der geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank Fed abwarten. PRAG/BUDAPEST/WARSCHAU - Die Börsen in Mittel- und Osteuropa haben am Mittwoch mehrheitlich mit moderaten Verlusten geschlossen. (Boerse, 16.06.2021 - 18:32) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Freundliche Tendenz vor US-Zinsentscheid. Vor dem am Abend erwarteten US-Zinsentscheid schloss der EuroStoxx 50 stieg um 0,20 Prozent auf 6652,65 Punkte. Der Londoner FTSE 100 gewann 0,17 Prozent auf 7184,95 Zähler. PARIS/LONDON - Europas wichtigste Aktienmärkte haben auch zur Wochenmitte leichte Gewinne eingefahren. (Boerse, 16.06.2021 - 18:26) weiterlesen...