Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kolummne, Deutschland

Börse Stuttgart-News: Aktien weekly

28.08.2020 - 13:01:29

Börse Stuttgart-News: Aktien weekly. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Aktien-Marktbericht der Börse Stuttgart

Direkt vom Parkett: Diese Aktien stehen diese Woche im Fokus

Deutschland

Folgt er nun endlich den US-Indizes auf neue Allzeithochs? Nach dem nachhaltigen Überwinden der Marke von 13.000 Punkten scheint der DAX immerhin auf einem guten Weg zu sein. Auch die am Donnerstag verkündete Neuausrichtung der US-Notenbank dürfte die Kurse langfristig stützen, verspricht sie doch eine anhaltend lockere Geldpolitik.

eine Aktie handelten die Stuttgarter Anleger in dieser Woche häufiger als Daimler. Bei Notierungen von rund 43 Euro verbuchte die Aktie des Autobauers allein im August einen Zuwachs von knapp 16%. Zudem äußerten sich in dieser Woche die Analysten der Privatbank Metzler optimistisch: Sie gehen von einer völligen Erholung des weltweiten Autoabsatzes bis 2022 aus, da sich die Nachfrage im größten Absatzmarkt China fulminant erhole und auch der wichtige US-Markt wieder schneller in Fahrt komme.

Knapp am Allzeithoch bei 143,20 Euro vorbeigeschrammt: Dank starker Quartalszahlen von US-Konkurrent Salesforce (WKN: A0BB7V) kam auch die SAP-Aktie in Schwung. Anlegern bescherte sie seit Jahresbeginn und trotz der zwischenzeitlichen Verluste aufgrund des Coronavirus ein Plus von mehr als 18%.

Amerika

Ungeachtet jeglicher Unsicherheiten setzt die Technologie-Börse Nasdaq ihren Siegeszug fort und knackte bei 12.000 Punkten ein neues Allzeithoch. Heißt: Trotz des Wissens um das Risiko einer Überhitzung bei Tech-Werten greifen die Investoren weiter fleißig zu. Ausgewirkt hat sich auch die Rede von US-Notenbank-Chef Jeremy Powell, der gestern ein Inflationsziel von 2% und weiter andauernde Niedrigzinsen verkündete. Er legte damit die Basis für eine längerfristige lockere Geldpolitik. Das dürfte den Aktienmärken weiteren Schub verleihen.

Sagenhafter Anstieg: Nachdem bekannt wurde, dass eine Lösung von Big Commerce Anwendung in der von Facebook (WKN: A1JWVX) betriebenen App Instagram findet, stieg die Aktie von rund 75 auf 150 Euro. Seit dem Börsengang Anfang August mit einem IPO-Preis von 20 Euro ist das ein Anstieg um 650%. Die Einbindung von Big Commerce könnte zu einem Ausbau der Instagram Plattform in Richtung einer Online-Shopping-Plattform gehen, bei der Nutzer Artikel kaufen können, die ihnen direkt von ihren abonnierten Influencern empfohlen werden.

Asien

Trotz der sommerlichen Ruhe am japanischen Aktienmarkt konnte der Nikkei 225 auf über 23.370 Zähler zulegen.

SoftBank stieg um über 5,5 %: Investoren hatten die Werte der Beteiligungen gegen die Schulden und die Kapitalisierung gegengerechnet und letztlich den Aktienkurs von SoftBank für zu niedrig empfunden. Allein die Beteiligung an Alibaba (WKN: A117ME) liegt bei 182 Mrd. Euro, bei einer Marktkapitalisierung von Softbank von 111 Mrd. Euro. Für nur 20 Millionen US-Dollar hatte SoftBank diese Beteiligung als Risikokapitalgeber erworben und man kann Masayoshi Son, den Gründer und Hauptaktionär von SoftBank, zu diesem Investment nur gratulieren.

Die Muttergesellschaft der Bekleidungskette Uniqlo stieg um gut 4,5 %. Besser als erwartete Verkaufszahlen, vor allem im Onlinehandel, ließen die Marktteilnehmer aufhorchen und versetzten sie in Kauflaune.

Europa

Der Wasserstoff-Spezialist konnte trotz der anhaltenden Corona-Pandemie im zweiten Quartal ein Umsatzwachstum von 21% verzeichnen, musste beim EBITDA aber einen Fehlbetrag von 22,3 Millionen Kronen ausweisen - weniger als erwartet. Mit Cash-Reserven von 2,5 Milliarden Kronen und einer Steigerung des Auftragsbestandes um 75% konnten dann auch die Anleger überzeugt werden. Die Aktie setzte zu einem Höhenflug an und notierte zwischenzeitlich über 8% im Plus.

Zwischenzeitlich 8% nach unten ging's für Rolls Royce. Mit einem Verlust von 5,4 Mrd. Pfund für das Halbjahr schockte der britische Flugzeugmotorenhersteller die Aktionäre. Abschreibungen, Verluste bei Währungsabsicherungen sowie enorme Umsatzeinbußen waren die Hauptursachen für das schlechte Ergebnis. Mit Beteiligungsverkäufen sowie Umstrukturierungsmaßnahmen will das Unternehmen jetzt gegensteuern und das Vertrauen der Aktionäre zurückgewinnen.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse Stuttgart-News: Euwax Trends. STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart Börse Stuttgart-News: Euwax Trends (Boerse, 29.09.2020 - 14:32) weiterlesen...

artec technologies AG baut Service-Geschäft aus: Zahlreiche Aufträge mit mehrjährigen Laufzeiten erhalten. artec technologies AG baut Service-Geschäft aus: Zahlreiche Aufträge mit mehrjährigen Laufzeiten erhalten artec technologies AG baut Service-Geschäft aus: Zahlreiche Aufträge mit mehrjährigen Laufzeiten erhalten (Boerse, 29.09.2020 - 12:30) weiterlesen...

CPU Softwarehouse AG: CPU bestätigt im Halbjahr 2020 hohes Ertragsniveau und legt Basis für weiteres Wachstum. CPU Softwarehouse AG: CPU bestätigt im Halbjahr 2020 hohes Ertragsniveau und legt Basis für weiteres Wachstum CPU Softwarehouse AG: CPU bestätigt im Halbjahr 2020 hohes Ertragsniveau und legt Basis für weiteres Wachstum (Boerse, 29.09.2020 - 11:53) weiterlesen...

Original-Research: Valneva SE : Kaufen ^ (Boerse, 29.09.2020 - 11:44) weiterlesen...

EQS Group AG führt Aktiensplit durch. EQS Group AG führt Aktiensplit durch EQS Group AG führt Aktiensplit durch (Boerse, 29.09.2020 - 10:22) weiterlesen...

VIB Vermögen AG: Erwerb eines Logistikobjekts in Bottrop - Grundstück in Gelsenkirchen baureif. VIB Vermögen AG: Erwerb eines Logistikobjekts in Bottrop (Nordrhein-Westfalen) - Grundstück in Gelsenkirchen baureif VIB Vermögen AG: Erwerb eines Logistikobjekts in Bottrop - Grundstück in Gelsenkirchen baureif (Boerse, 29.09.2020 - 07:04) weiterlesen...