Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

BOEING CO, US0970231058

Boeing-Finanzchef geht - Rentenalter für Konzernchef Calhoun erhöht

20.04.2021 - 16:04:27

Boeing-Finanzchef geht - Rentenalter für Konzernchef Calhoun erhöht. CHICAGO - Boeings Finanzvorstand Greg Smith hat seinen Rücktritt eingereicht. Der seit 2011 amtierende Top-Manager werde das Unternehmen am 9. Juli verlassen, teilte der US-Flugzeugbauer am Dienstag in Chicago mit. Der 54-Jährige hatte während der Krise um den Absturzflieger 737 Max eine sehr wichtige Rolle bei Boeing gespielt und war nach dem Rauswurf von Ex-Konzernchef Dennis Muilenburg Ende 2019 sogar für kurze Zeit zum vorübergehenden Vorstandsvorsitzenden befördert worden. Ein Nachfolger steht noch nicht fest. Die Suche laufe, erklärte der Konzern.

Smith ist insgesamt seit rund 30 Jahren für den Airbus -Rivalen tätig. Er wurde in der Branche eigentlich als aussichtsreicher Kandidat gehandelt, den Vorstandsvorsitz von Konzernchef Dave Calhoun zu übernehmen. Stattdessen gab Boeing jetzt bekannt, dass der Verwaltungsrat die Altersgrenze für Calhouns Ruhestand von 65 auf 70 Jahre erhöht habe. Damit dürfte klar sein, dass der 64-Jährige vorerst nicht abtreten wird. Anleger reagierten zunächst negativ, Boeings Aktien fielen zum US-Handelsstart um knapp zwei Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Umfrage in EU-Staaten: Bürger sehen Rüstungsexporte kritisch. Dass moralische und ethische Grundsätze nicht ausreichend beachtet würden, bemängeln demnach in Deutschland 60 Prozent der Befragten, in Frankreich 53 Prozent, in Spanien 61 Prozent und in Italien 65 Prozent. BERLIN - In vier großen europäischen Ländern gibt es nach einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov in der Bevölkerung deutliche Kritik an der Rüstungsexportpolitik der Regierungen. (Boerse, 05.05.2021 - 05:42) weiterlesen...

Lufthansa kauft je fünf Langstreckenjets von Boeing und Airbus. Der Aufsichtsrat habe dem Vorhaben zugestimmt. Die neuen Maschinen sollen in bei der Kernmarke Lufthansa spritdurstigere ältere Flugzeuge ersetzen. FRANKFURT/TOULOUSE/CHICAGO - Lufthansa gelistete Unternehmen überraschend am Montagabend in Frankfurt mit. (Boerse, 03.05.2021 - 19:44) weiterlesen...

KORREKTUR: BASF und Lufthansa packen Jets in spritsparende Haifischhaut. (Im zweiten Satz wurde ergänzt, dass die Lufthansa Technik an der Entwicklung ebenfalls beteiligt war.) KORREKTUR: BASF und Lufthansa packen Jets in spritsparende Haifischhaut (Boerse, 03.05.2021 - 12:43) weiterlesen...

BASF und Lufthansa packen Jets in spritsparende Haifischhaut. Mit der besseren Aerodynamik könne die Luftreibung um etwa ein Prozent gemindert werden, so dass beim Einsatz an der gesamten Lufthansa-Frachterflotte jährliche Einsparungen von 3700 Tonnen Kerosin möglich seien. Damit würde die Emission von rund 11 700 Tonnen klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2) vermieden, was rund 48 Frachtflügen von Frankfurt nach Shanghai entspreche. FRANKFURT/LUDWIGSHAFEN - Lufthansa-Jets entwickelte Oberfläche sei der gerippten Haut von Haifischen nachempfunden, berichteten beide Unternehmen am Montag. (Boerse, 03.05.2021 - 12:21) weiterlesen...

Airbus startet trotz Krise mit Gewinn ins neue Jahr (Boerse, 29.04.2021 - 13:37) weiterlesen...

Elektrik-Problem: US-Aufsicht ordnet Reparatur von Boeing 737 Max an. Die Behörde veröffentlichte am Mittwoch (Ortszeit) in Washington konkrete Instruktionen zur Beseitigung der Mängel. Betroffen sind laut FAA 106 Maschinen, von denen 71 in den USA zugelassen seien. Die Reparaturen dürften maximal 24 Stunden Arbeit pro Flugzeug erfordern, schätzte die Aufsicht. WASHINGTON - Die US-Luftfahrtaufsicht FAA hat Reparaturen an etlichen Flugzeugen des Typs Boeing 737 Max angeordnet, die derzeit wegen eines Problems mit der Elektrik nicht abheben können. (Boerse, 29.04.2021 - 05:19) weiterlesen...