Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

RWE AG(NEU), DE0007037129

BOCHUM - Die Stadt Bochum ist beim Energiekonzern RWE ausgestiegen.

05.09.2019 - 18:11:25

Stadt Bochum verkauft ihre letzten RWE-Aktien. Die Holding für Versorgung und Verkehr (HVV) habe ihre verbliebenen 2,2 Millionen RWE-Aktien erfolgreich veräußert, teilten die Bochumer Stadtwerke am Donnerstag mit. Der Veräußerungsgewinn betrage 35 Millionen Euro, sagte ein Sprecher. Der Rat der Ruhrgebietsstadt hatte 2016 entschieden, ein RWE-Paket von rund 6,6 Millionen Aktien schrittweise zu verkaufen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Energie-Gewerkschaft: Keine schlüssigen Konzepte für Ökostrom-Ausbau. "Das ist zwar ein Schritt zu mehr Klimaschutz - wie groß er am Ende ausfällt, wie teuer er wird und welche reale Wirkung er entfalten wird, lässt sich aber noch nicht abschätzen", sagte IG-BCE-Chef Michael Vassiliadis der Deutschen Presse-Agentur. Die Bundesregierung habe in den kommenden Monaten die Chance, für mehr Klarheit zu sorgen. Für einen verstärkten Ausbau der Erneuerbaren Energien fehlten weiter schlüssige Konzepte, kritisierte Vassiliadis. BERLIN - Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie sieht nach den Klima-Beschlüssen der großen Koalition noch Klärungsbedarf und vermisst ein Konzept für den Ökostrom-Ausbau. (Boerse, 21.09.2019 - 11:42) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Commerzbank hebt RWE auf 'Buy' und Ziel auf 32 Euro. Die CO2-Emissionen des Energieversorgers dürften mit der schrittweisen Abschaltung seiner emissionsintensiven Braunkohlekraftwerke bis 2038 sinken, schrieb Analystin Tanja Markloff in einer am Freitag vorliegenden Studie. FRANKFURT - Die Commerzbank hat RWE von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 25,50 auf 32,00 Euro angehoben. (Boerse, 20.09.2019 - 21:53) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Bernstein belässt RWE auf 'Outperform' - Ziel 29 Euro NEW YORK - Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für RWE anlässlich der Ergebnisse der Auktion für Erneuerbare Energien in Großbritannien auf "Outperform" mit einem Kursziel von 29 Euro belassen. (Boerse, 20.09.2019 - 11:16) weiterlesen...

SPD-Kandidatenduo für Verstaatlichung von Stromautobahnen. "Wir wollen regionale private Gebietsmonopole bei den Übertragungsnetzgesellschaften in eine von Bund und Ländern gemeinsam kontrollierte Deutsche Netzgesellschaft überführen", schreiben der frühere NRW-Finanzminister und die Bundestagsabgeordnete in einem Klimaschutzkonzept, über das die Funke-Mediengruppe (Freitag) berichtete. So könne der notwendige Netzausbau besser vorangetrieben und der erwirtschaftete Gewinn verstärkt in die Energiewende investiert werden. BERLIN - Das Bewerberduo für den SPD-Vorsitz, Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken, will große Stromautobahnen verstaatlichen, um Probleme beim Leitungsbau zu überwinden. (Boerse, 20.09.2019 - 07:51) weiterlesen...

Kirche weicht dem Tagebau von RWE - Neubau im Nachbarort. Der Konzern RWE hat darüber eine Einigung mit der Pfarrei Christkönig in Erkelenz erzielt. Zwei Kirchen in den Ortsteilen Keyenburg und Kuckum, eine Kapelle in Berverath sowie Pfarrhäuser und Pfarrheime sollen langfristig abgerissen werden. Ein Termin dafür stehe noch nicht fest, sagte RWE-Sprecher Guido Steffen am Mittwoch. Frühestens 2023 werde der Tagebau das erste Kirchengebäude erreichen. ERKELENZ - Erneut weichen im rheinischen Braunkohlerevier Kirchengebäude dem Tagebau. (Boerse, 18.09.2019 - 11:58) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: Eon und RWE steigen weiter nach durchgewunkenem Deal. RWE kletterten um 1,5 Prozent und Eon um 0,9 Prozent, womit beide im Dax wie schon am Vortag zu den Gewinnern zählten. Dabei hielt ein insgesamt positives Analystenfazit zu dem Stromdeal die Investoren bei Laune, nachdem dieser am Vortag von der EU-Wettbewerbshüter unter Auflagen erlaubt worden war. FRANKFURT - Die Freude der Anleger über die regulatorische Freigabe für die Neuaufteilung des deutschen Energiemarktes hält am Mittwoch an. (Boerse, 18.09.2019 - 11:40) weiterlesen...