Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Transport, Verkehr

Blablabus mit neuem Markennamen - Fernbus-Reisen wieder ab 10. Juni

20.05.2021 - 09:07:31

Blablabus mit neuem Markennamen - Fernbus-Reisen wieder ab 10. Juni. BERLIN - Unter leicht verändertem Namen will das bisher als Blablabus operierende Fernbus-Reiseunternehmen ab dem 10. Juni wieder Fahrten anbieten. Der Online-Ticketverkauf soll bereits ab diesem Donnerstag wieder möglich sein, teilte das Unternehmen mit. Der Markenname werde von Blablabus in Blablacarbus geändert. "Damit liegt der Fokus künftig noch stärker auf unserem multimodalen Mobilitätsangebot - gebündelt in einer App", hieß es.

Die Marke gehört zum französischen Unternehmen Comuto, das in Deutschland vor allem für die Mitfahr-App Blablacar bekannt ist. Über die Plattform können sich die Kunden zu Mitfahrgelegenheiten im Auto zusammenschließen. Vor rund zwei Jahren stieg Blablacar auch in den deutschen Fernbusmarkt ein, der nach wie vor vom Unternehmen Flixbus dominiert wird.

Aufgrund der Corona-Krise musste Blablacarbus Ende Oktober bereits zum zweiten Mal alle Fahrten einstellen. Nun soll es im Juni wieder losgehen. "In den letzten Wochen konnten wir bereits einen starken Anstieg der Mitfahr-Aktivität auf Blablacar festellen. Einen ähnlichen Trend erwarten wir auch für das Fernbusangebot", teilte Blablacarbus weiter mit. Konkurrent Flixbus hatte bereits Ende März den Betrieb wieder aufgenommen.

Unter dem neuen Markennamen will das französische Unternehmen sein Fernbusnetzwerk weiter ausbauen. Details wurden zunächst nicht bekannt. Geplant sei, die Größe des Busnetzwerkes in Europa in den kommenden 18 Monaten zu verdoppeln.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Post rechnet wieder mit mehr Postkarten. Da viele Menschen den im vergangenen Jahr abgesagten Urlaub nachholen wollen, würden in diesem Sommer wohl deutlich mehr Karten geschrieben, teilte die Deutsche Post am Donnerstag in Bonn mit. "Unserem Eindruck nach ist zudem durch Corona das Bedürfnis nach persönlicher, bleibender Kommunikation gewachsen", erklärte der Marketingleiter der Deutschen Post, Ole Nordhoff. BONN - Nachdem die Corona-Krise die Zahl der verschickten Postkarten hat einbrechen lassen, rechnet die Deutsche Post in diesem Jahr wieder mit einem stärkeren Aufkommen. (Boerse, 17.06.2021 - 10:06) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Goldman hebt Getlink auf 'Buy' - Ziel 16 Euro. Der Analyst Patrick Creuset sieht im Eurotunnel-Betreiber einen Profiteur der Lockerung der Reisebeschränkungen zwischen der EU und Großbritannien mit Seltenheitswert. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Getlink von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 14,30 auf 16,00 Euro angehoben. (Boerse, 17.06.2021 - 08:24) weiterlesen...

Erstes Kreuzfahrtschiff in Mallorca seit 15 Monaten. Die "Mein Schiff 2" der deutschen Reederei Tui Cruises kam am frühen Donnerstagmorgen in Mallorca an. Für die meisten der hauptsächlich deutschen Passagiere war die beliebte Urlauberinsel Endpunkt ihrer Kreuzfahrt. Die Fahrt führte über Málaga nach Palma. PALMA - Erstmals seit Ausbruch der Corona-Pandemie ist wieder ein Kreuzfahrtschiff in Palma auf Mallorca vor Anker gegangen. (Boerse, 17.06.2021 - 08:22) weiterlesen...

Urlaubsreise mit dem Auto wieder im Trend. "Wir gehen davon aus, dass Urlaub in Deutschland weiter Konjunktur hat. Die Nachfrage ist groß an Nord- und Ostsee, aber auch in den Mittelgebirgen", heißt es beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga). "Das gute Wetter jetzt im Juni dürfte die ein oder andere Entscheidung für Urlaub in Deutschland positiv beeinflussen", sagte Hauptgeschäftsführerin Ingris Hartges der Deutschen Presseagentur. MÜNCHEN - Nach einem Winter mit vielen Corona-Beschränkungen wollen die Deutschen in den Sommerferien wieder reisen. (Boerse, 17.06.2021 - 06:00) weiterlesen...

KORREKTUR: Ryanair bekommt erste Maschine aus Boeing-737-Max-Bestellung (Im 2. Satz muss es richtig heißen: "bereits 2019".) (Boerse, 16.06.2021 - 21:22) weiterlesen...

Ryanair bekommt erste Maschine aus Boeing-737-Max-Bestellung. Ursprünglich sollten die Auslieferungen bereits im Frühjahr dieses Jahres beginnen. "Aufgrund bedauerlicher Auslieferungsverzögerungen erwarten wir die Auslieferung von nur 12 dieser Flugzeuge im Sommer 2021", teilte Ryanair-Chef Michael O'Leary am Mittwoch mit. Anfang des Jahres hatte die Airline noch damit gerechnet, bis zum Sommer bis zu 24 Maschinen des Typs zu bekommen. Das nun ausgelieferte Flugzeug ist das erste von insgesamt 210 Festbestellungen der neuen Ryanair-Standardmaschine, die die Airline als "Gamechanger" bezeichnet. DUBLIN - US-Flugzugbauer Boeing hat am Mittwoch die erste Boeing 737 Max aus einer mehr als 200 Maschinen umfassenden Bestellung an Ryanair ausgeliefert. (Boerse, 16.06.2021 - 20:53) weiterlesen...