Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Immobilien, Produktion

BGH klärt: Was gilt seit Reform für klagende Wohnungseigentümer?

26.03.2021 - 05:47:29

BGH klärt: Was gilt seit Reform für klagende Wohnungseigentümer?. KARLSRUHE - In einem Nachbarschaftsstreit aus Mannheim befasst sich der Bundesgerichtshof am Freitag (9.00 Uhr) mit einem Problem, das durch die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes entstanden ist. Bisher durften auch einzelne Eigentümer Rechte der Gemeinschaft einklagen. Seit 1. Dezember 2020 kann nur noch die Eigentümergemeinschaft solche Ansprüche durchsetzen. Für den Übergang gibt es keine Regelungen. Deshalb ist unklar, was jetzt mit Klagen einzelner Eigentümer passieren soll, die noch vor der Reform erhoben wurden. Die Entscheidung liegt nun bei den obersten Zivilrichtern in Karlsruhe. Ob es schon ein Urteil gibt, ist offen.

Die Nachbarn in dem Fall streiten um vier Zypressen. Der Kläger will, dass sie gefällt werden, weil sie seiner Ansicht nach zu dicht an der Grundstücksgrenze stehen. In den Vorinstanzen war seine Klage erfolgreich. Aber jetzt steht seine Befugnis zur Prozessführung infrage. Der Mann bildet mit einer weiteren Person eine Eigentümergemeinschaft, hat aber allein geklagt. (Az. V ZR 299/19)/sem/DP/mis

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Zahl der Sozialwohnungen im Osten besonders stark gesunken. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Frage der stellvertretenden Vorsitzenden der Linksfraktion, Caren Lay, hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Danach schrumpfte der Bestand an Mietwohnungen mit Miet- und Belegungsbindung trotz der Fertigstellung neuer Sozialwohnungen zwischen Ende 2015 bis Ende 2019 von 102 116 Wohnungen auf dann nur noch 58 604 Sozialwohnungen. BERLIN - Die Zahl der Sozialwohnungen in den östlichen Bundesländern ist innerhalb von vier Jahren um knapp 43 Prozent gesunken. (Boerse, 09.04.2021 - 16:12) weiterlesen...

Immobilienangebot in Deutschland geht zurück Die Zahl der zum Verkauf angebotenen Immobilien in Deutschland ist 2020 zurückgegangen. (Wirtschaft, 09.04.2021 - 14:52) weiterlesen...

Deutschland: Bürovermietungen bleiben robust zum Jahresauftakt. In den sieben großen Metropolen verzeichnete der Immobilienspezialist Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Quartal einen Flächenumsatz von 715 000 Quadratmetern, wie das Unternehmen am Freitag in Frankfurt mitteilte. Das Ergebnis in Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Köln, Düsseldorf und Stuttgart liege damit nur ein Prozent unter dem ersten Quartal 2020, das von der Corona-Pandemie kaum beeinflusst war. FRANKFURT - Trotz der Unsicherheit um die Corona-Pandemie und des Trends zum Homeoffice sind zu Jahresbeginn viele Büros in deutschen Großstädten vermietet worden. (Wirtschaft, 09.04.2021 - 11:13) weiterlesen...

Viele Eigentümerversammlungen in Corona-Zeiten womöglich nichtig Die Beschlüsse vieler in Corona-Zeiten durchgeführter Wohnungseigentümerversammlungen könnten nichtig sein. (Wirtschaft, 09.04.2021 - 10:32) weiterlesen...

Mehrwertsteuereffekt - Umsatz im Bauhauptgewerbe in Deutschland bricht ein. Die Erlöse lagen 15,6 Prozent unter denen des Vorjahresmonats, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Der Einbruch war im Hochbau mit minus 20,0 Prozent größer als im Tiefbau mit minus 10,4 Prozent. WIESBADEN - Das Bauhauptgewerbe in Deutschland hat im Januar deutlich geringere Umsätze verzeichnet als ein Jahr zuvor. (Boerse, 09.04.2021 - 08:32) weiterlesen...

Deutschland: Mehr Baugenehmigungen im Januar. Die Zahl wuchs im Januar um 5,1 Prozent gegenüber dem Vormonat auf 27 654 Einheiten, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Enthalten sind dabei Bewilligungen für neue Gebäude sowie für Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden. WIESBADEN - Die Bauämter in Deutschland haben zu Beginn des Jahres 2021 deutlich mehr Wohnungen genehmigt. (Boerse, 08.04.2021 - 08:35) weiterlesen...