TLG Immobilien, DE000A12B8Z4

BERLIN - Wohnungsmieter sollen sich künftig besser gegen Wuchermieten schützen können.

14.12.2018 - 13:09:25

Bundesrat beschließt neue Rechte für Mieter. Der Bundesrat stimmte am Freitag in Berlin einer Verschärfung der Mietpreisbremse zu. So darf die Miete nach einer Modernisierung künftig innerhalb von sechs Jahren nur noch um maximal drei Euro pro Quadratmeter steigen, in bestimmten Fällen sogar nur um zwei Euro. Von den Modernisierungskosten können statt elf Prozent nur noch acht Prozent auf die Mieter umgelegt werden.

Zudem müssen Vermieter künftig offenlegen, was der Vormieter gezahlt hat, damit neue Mieter einfacher erkennen können, ob ihre Miete zu hoch ist. Um Schikanen und das "Herausmodernisieren" zu verhindern, gibt es künftig Bußgelder für Vermieter sowie Schadenersatz für betroffene Mieter.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt TLG Immobilien auf 'Overweight' - Ziel 31 Euro. Der deutsche Büroimmobilienmarkt dürfte 2019 ein weiteres starkes Jahr erleben, schrieb Analyst Tim Leckie in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Allerdings gebe es auch das Risiko, dass die Unternehmen zu viel für Zukäufe bezahlten. Letztlich hob der Experte aber seine Erwartungen für die Unternehmen an. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat TLG Immobilien von "Neutral" auf "Overweight" hochgestuft und das Kursziel von 26 auf 31 Euro angehoben. (Boerse, 22.03.2019 - 07:27) weiterlesen...

Immobilienkonzern TLG will Aktionären höhere Dividende zahlen. Aktionäre sollen daher eine höhere Dividende erhalten, wie das Unternehmen am Donnerstag in Berlin mitteilte. Insgesamt will TLG 91 Cent je Aktie ausschütten, das sind 9 Cent mehr als ein Jahr zuvor. Damit schüttet die auf Gewerbeimmobilien spezialisierte TLG 70 Prozent des operativen Gewinns (FFO) aus. Dieser nahm um rund 31 Prozent auf 134 Millionen Euro zu. BERLIN - Die TLG Immobilien hat im vergangenen Jahr von steigenden Mieten profitiert und den Gewinn kräftig gesteigert. (Boerse, 21.03.2019 - 07:46) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: HSBC hebt TLG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 28,50 Euro. LONDON - Die britische Investmentbank HSBC hat TLG Immobilien vor den am 21. März erwarteten Jahreszahlen von "Hold" auf "Buy" hochgestuft, aber das Kursziel auf 28,50 Euro belassen. Er erwarte ein vielversprechendes Strategie-Update vom neuen Management-Team des Immobilienkonzerns, schrieb Analyst Thomas Martin in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Bisher sei die künftige Strategie nicht detailliert vorstellt worden. Das neue Management werde sich stärker auf Entwicklungsprojekte in Berin und Frankfurt fokussieren, weshalb er zur Zahlenvorlage 2018 ein konkretes Volumenziel erwarte./ck ANALYSE-FLASH: HSBC hebt TLG Immobilien auf 'Buy' - Ziel 28,50 Euro (Boerse, 20.03.2019 - 08:08) weiterlesen...