Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vonovia, DE000A1ML7J1

BERLIN - Wenn der Staat die Mieten bremst oder deckelt, kann das unter Umständen auch zulasten von Mietern gehen.

18.09.2019 - 15:43:23

DIW: Mietenregulierung kann schlecht für Mieter sein. Denn je strenger die Eingriffe in den Mietmarkt ausfielen, desto stärker schrumpfe das Angebot an Mietwohnungen, ergab eine am Mittwoch veröffentlichte Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

Ein Grund dafür sei, dass Eigentümer ihre Mietwohnungen verkaufen, wenn sich die Vermietung nicht mehr lohne. Mieter seien dann gezwungen, sich trotz hoher Kosten eine Wohnung zu kaufen, folgern die Autoren aus historischen Daten von 27 Ländern aus den vergangenen 100 Jahren. Zuvor hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" über die Studie berichtet.

"Zugespitzt könnte man sagen, dass die Maßnahmen, die Mieterinnen und Mieter schützen sollen, auch dazu führen, dass diese immer weniger werden - sie werden gewissermaßen aus dem Markt gedrängt", erklärte Studienautor Konstantin Kholodilin am Mittwoch. Das sei beispielsweise in Schweden und Norwegen passiert.

Zwar könne Immobilienbesitz eine wichtige Rolle bei der Altersvorsorge spielen, doch nicht alle Menschen wollten in den eigenen vier Wänden wohnen - gerade in Großstädten oder in bestimmten Lebensphasen. Bei Diskussionen um Vorhaben wie den Berliner Mietendeckel müsse die Politik dies im Blick haben. Der Berliner Senat plant Mietobergrenzen und nur noch sehr geringe Mietsteigerungsspielräume in den nächsten fünf Jahren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

NRW-Bauministerin gegen Mietendeckel wie in Berlin. "Mietendeckel, Enteignung und vieles mehr ist die Kapitulation der Bekämpfung der Ursache. Solch eine Politik vergiftet das Klima für mehr Wohnungsbau und schadet auf lange Sicht auch dem Erreichen von Klimaschutzzielen im Gebäudesektor", sagte Scharrenbach der "Bild"-Zeitung (Mittwoch). DÜSSELDORF - Nordrhein-Westfalens Bauministerin Ina Scharrenbach (CDU) hat den geplanten Mietendeckel in Berlin heftig kritisiert. (Boerse, 22.10.2019 - 19:50) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP 2: Berlin will erstmals Mieten einfrieren - Gesetz auf dem Weg (Im Text wurden mehrere Tippfehler beseitigt.) (Boerse, 22.10.2019 - 16:17) weiterlesen...

KORREKTUR/ROUNDUP 2: Berlin will erstmals Mieten einfrieren - Gesetz auf dem Weg (Die Jahreszahl im dritten Satz wurde korrigiert: 2019) (Boerse, 22.10.2019 - 15:59) weiterlesen...

Berlin will erstmals Mieten einfrieren - Gesetz auf dem Weg (Boerse, 22.10.2019 - 15:39) weiterlesen...

Müller verteidigt Berliner Mietendeckel: 'Politik muss reagieren'. Wohnraum werde nicht nur in Berlin, sondern in vielen großen Städten weltweit teurer, sagte der SPD-Politiker am Dienstag. "Viele Menschen kommen da an die Grenzen ihrer Möglichkeiten." Darauf müsse die Politik reagieren. BERLIN - Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller hat den in der Hauptstadt geplanten fünfjährigen Mietenstopp als sachgemäß verteidigt. (Boerse, 22.10.2019 - 14:33) weiterlesen...

Senat bringt Berliner Mietendeckel auf den Weg. Weil die Wohnkosten in der Hauptstadt in den vergangenen Jahren stark gestiegen sind, will Rot-Rot-Grün die Mieten für fünf Jahre einfrieren. Das soll für 1,5 Millionen Wohnungen gelten, die vor dem Jahr 2014 gebaut wurden. BERLIN - Nach monatelangen Diskussionen will der Berliner Senat am Dienstag einen bundesweit einmaligen Mietendeckel auf den Weg bringen. (Wirtschaft, 22.10.2019 - 06:31) weiterlesen...