Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Regierungen, Finanzdienstleister

BERLIN - Vor einem erneuten Spitzentreffen zur Grundrente hat der neue Verdi-Vorsitzende Frank Werneke eine schnelle Lösung des Konflikts gefordert.

10.10.2019 - 12:35:25

Verdi-Chef Werneke fordert Lösung im Streit um Grundrente. Die Not vieler Beschäftigter im Niedriglohnsektor eigne sich nicht als Spielball der Politik, betonte Werneke am Donnerstag. Er habe kein Verständnis für eine Verzögerungstaktik von Unionspolitikern. "2,75 Millionen Menschen, davon rund 80 Prozent Frauen, haben es verdient, dass ihre Lebensleistung endlich von der Politik anerkannt und respektiert wird", sagte Werneke.

Am Freitag trifft sich erneut eine hochrangig besetzte Koalitionsarbeitsgruppe zu Verhandlungen über das umstrittene Projekt von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Bei der ersten Sitzung waren tiefgreifende Differenzen zwischen Union und SPD deutlich geworden. Eine schnelle Lösung scheint nicht in Sicht.

Heil und die SPD pochen darauf, dass vor Auszahlung des geplanten Aufschlags auf kleine Renten nicht geprüft wird, ob die Betroffenen wirklich bedürftig sind. Im Koalitionsvertrag ist so eine Bedürftigkeitsprüfung aber vorgesehen - und die Union will nicht darauf verzichten.

Werneke bezeichnete Heils Vorschlag ohne Bedürftigkeitsprüfung als "nur logisch". "Wir prüfen ja auch nicht die Bedürftigkeit unserer Altersrentnerinnen und -rentner", sagte er.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

E-Tretroller sollen auch im Winter auf Berliner Straßen bleiben. "Wir stellen uns darauf ein, dass es im Winter weniger Nutzer werden, aber immer noch so viele, dass wir den Betrieb regulär aufrechterhalten", teilte ein Sprecher einer der größten Anbieter in Berlin, Tier, auf Anfrage mit. BERLIN - Die E-Tretroller in Berlin stehen den Kunden auch im Winter zur Verfügung. (Boerse, 19.10.2019 - 13:34) weiterlesen...

Hunderttausende auf Anti-Brexit-Demo in London erwartet. Die Veranstalter "People's Vote" rechnen mit Hunderttausenden Teilnehmern. EU-freundliche Politiker wie Londons Bürgermeister Sadiq Khan (Labour-Partei) werden zum Abschluss auf einer Kundgebung in der Nähe des Parlaments sprechen. LONDON - Zahlreiche Demonstranten werden zu einem Anti-Brexit-Protestmarsch erwartet, der am frühen Samstagnachmittag durch London ziehen soll. (Wirtschaft, 19.10.2019 - 12:26) weiterlesen...

Brexit-Deal ist historische Chance. LONDON - In einer historischen Sondersitzung des britischen Unterhauses hat Premierminister Boris Johnson noch einmal eindringlich um Unterstützung für den neuen Brexit-Vertrag mit der Europäischen Union geworben. Es sei ein großartiger Deal, der einen geregelten EU-Austritt am 31. Oktober erlaube, sagte Johnson am Samstag wenige Stunden vor den entscheidenden Abstimmungen des Parlaments im Unterhaus. Oppositionsführer Jeremy Corbyn von der Labour-Partei erteilte Johnson aber sofort eine Absage. Der Premierminister hat keine eigene Mehrheit im Parlament. Er ist daher auf die Unterstützung aus der Opposition angewiesen. Brexit-Deal ist historische Chance (Wirtschaft, 19.10.2019 - 12:16) weiterlesen...

Oppositionschef Corbyn: Man kann Johnson 'kein Wort glauben'. Er warf zugleich Premier Boris Johnson vor zu lügen. Der Regierungschef habe das Abkommen nachverhandelt und "es sogar noch schlechter gemacht", sagte der Labour-Chef am Samstag. LONDON - Der Vorsitzende der größten britischen Oppositionspartei, Jeremy Corbyn, hat auf der Sondersitzung des Parlaments das Brexit-Abkommen abgelehnt. (Wirtschaft, 19.10.2019 - 11:43) weiterlesen...

Mieterverein: Mietendeckel ist 'historisch einmalige Chance'. Man sei "sehr glücklich" über die Einigung, sagte Verbandsgeschäftsführer Reiner Wild der Deutschen Presse-Agentur am Samstag. Der Mietendeckel sei "eine historisch einmalige Chance, dass die Länder eine öffentlich-rechtliche Preisregelung für den Mietwohnungsbestand entwickeln". BERLIN - Der Berliner Mieterverein begrüßt den Kompromiss zum Mietendeckel in der Hauptstadt. (Boerse, 19.10.2019 - 11:40) weiterlesen...

Premier Johnson: Brexit-Deal schadet nicht Arbeitnehmerrechten. Es handele sich um einen "großartigen Deal", sagte der Regierungschef am Samstagvormittag auf einer Sondersitzung des Parlaments in London. Er empfehle daher dem Unterhaus, für das Abkommen zu stimmen. LONDON - Nach den Worten des britischen Premierministers Boris Johnson wird sein mit Brüssel ausgehandeltes Brexit-Abkommen nicht zu einer Senkung von Umweltstandards und Arbeitnehmerrechten führen. (Wirtschaft, 19.10.2019 - 11:29) weiterlesen...