Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Produktion

BERLIN - Vor der Agrarmesse Grüne Woche in Berlin fordern Bio-Bauern die Landwirte in Deutschland zu mehr Dialog innerhalb der Branche auf.

15.01.2020 - 15:40:24

Bio-Bauern werben vor Grüner Woche für Dialog. Es gebe zwar einen "sehr konstruktiven Austausch mit dem Deutschen Bauernverband", sagte der Vorsitzende des Bunds Ökologische Lebensmittelwirtschaft, Felix Prinz zu Löwenstein, am Mittwoch. Er glaube aber, "dass wir eine ganze Reihe von Formaten brauchen, wo wir erstmal unter uns sprechen können, ohne dass da schon mal Öffentlichkeit dabei ist". Die Bauern müssten gemeinsam Vorstellungen zur Zukunft der Landwirtschaft entwickeln.

Ähnlich wie die gesamte Gesellschaft seien Bauern zunehmend gespalten, sagte Löwenstein mit Blick auf die geplanten Demonstrationen rund um die Messe. Am Samstag will das Bündnis "Wir haben es satt", an dem sich auch Bauern beteiligen, für eine umweltfreundlichere Agrarpolitik protestieren. Für Freitag ist eine Gegendemonstration von "Land schafft Verbindung" geplant.

Konkrete Prognosen zur Entwicklung der Branche wollte Löwenstein nicht nennen. Das Interesse der Bauern, ihren Hof auf Biolandwirtschaft umzustellen, sei aber ungebrochen. Die Klimaprotestbewegung Fridays for Future und die Wetterextreme in den vergangenen Jahren hätten das Interesse an dem Thema verstärkt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schulze und Klöckner beharren auf strengeren Düngeregeln. Forderungen, das gesamte Verfahren einfach auszusetzen und zunächst die Messstellen zu überprüfen, seien unrealistisch, warnte Klöckner in einem Brief an die Unionsfraktion im Bundestag. Dies weckte "die falsche, nicht einlösbare Hoffnung, dass Deutschland eine Änderung der Düngeverordnung abwenden oder massiv Zeit gewinnen könne", heißt es in dem Schreiben, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. BERLIN - Im Streit um Düngebeschränkungen für Bauern beharren Agrarministerin Julia Klöckner (CDU) und Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) auf strengeren Regeln zum Grundwasserschutz. (Boerse, 29.01.2020 - 13:52) weiterlesen...

Fast-Food-Konzern McDonald's setzt im Weihnachtsquartal mehr um. Der Umsatz in den USA stieg auf vergleichbarer Basis um 5,1 Prozent, wie das Unternehmen am Mittwoch bei der Vorlage der Jahresbilanz in Chicago mitteilte. Damit lagen die Zahlen über den Schätzungen der Marktexperten, die im Schnitt mit einem Plus von 4,7 Prozent gerechnet hatten. Die Nachrichten kamen am Kapitalmarkt gut an: Vorbörslich lag die McDonald's-Aktie ein halbes Prozent im Plus. CHICAGO - Der Fast-Food-Riese McDonald's hat im Weihnachtsquartal in seinen Filialen im Heimatmarkt mehr verkauft als von Analysten erwartet. (Boerse, 29.01.2020 - 13:41) weiterlesen...

BEYOND MEAT IM FOKUS: Vegane Schlacht um die Milliarden. Die Rede ist von Fleischimitat auf pflanzlicher Basis - also Burger, Würste, Schnitzel und Steaks, für die kein Tier sterben muss. Hersteller solcher Veggie-Produkte gibt es viele. Mit seinem fulminanten Börsenstart zog Beyond Meat 2019 besonders große Aufmerksamkeit auf sich. Doch trotz explodierender Umsätze und erster Gewinne scheinen Anleger zum Teil verunsichert. Ein Grund: Impossible Foods. Dem Rivalen aus dem Norden wird ebenfalls ein baldiger Gang an die Börse nachgesagt. Was das mit Beyond Meat macht, was Analysten denken und wie sich die Aktie entwickelt. EL SEGUNDO - Im US-Bundesstaat Kalifornien liefern sich zwei Unternehmen um einen Milliardenmarkt ein Rennen. (Boerse, 29.01.2020 - 08:31) weiterlesen...

Schulze: Nitrat-Problem lässt sich nicht 'wegmessen'. "Die Länder können gerne ihre Messstellen überprüfen", sagte die SPD-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur mit Blick auf Forderungen aus der Union. "Sie könnten auch noch mehr Messstellen einrichten, gar kein Problem. BERLIN - Im Streit um die Lage der deutschen Bauern beharrt Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf Vorgaben für den Schutz von Insekten und des Grundwassers vor zu viel Dünger. (Wirtschaft, 29.01.2020 - 05:41) weiterlesen...

Starbucks warnt vor Corona-Virus - Geschäftsausblick ungewiss. Der Geschäftsausblick für 2020 werde erst aktualisiert, wenn die Folgen für das Unternehmen vernünftig eingeschätzt werden könnten, teilte Starbucks am Dienstag nach US-Börsenschluss mit. Die Kette habe mehr als die Hälfte ihrer Filialen in China geschlossen und sei dabei, ihre Geschäftszeiten anzupassen. Anleger reagierten verunsichert, die Aktie rutschte nachbörslich tiefer ins Minus. SEATTLE - Starbucks hat im jüngsten Quartal besser verdient als erwartet, aber vor Ungewissheiten aufgrund des Corona-Virus gewarnt. (Boerse, 28.01.2020 - 22:46) weiterlesen...

Edeka sucht nach Treckerdemo Austausch mit Landwirten. Es werde "kurzfristig" ein persönliches Gespräch mit Vertretern von Bauernorganisationen geben, sagte eine Edeka-Sprecherin am Dienstag in Minden. Dem Unternehmen sei an einem "guten Austausch" gelegen. Ort und Zeit des Treffens wollte die Sprecherin nicht mitteilen. MINDEN - Die Handelskette Edeka geht nach dem Bauernprotest gegen eine Werbekampagne für Niedrigpreise auf die Landwirte zu. (Boerse, 28.01.2020 - 17:07) weiterlesen...