Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tesla, US88160R1014

BERLIN - Vor dem Auto-Spitzentreffen am Dienstag bei Kanzlerin Angela Merkel sind zusätzliche Staatshilfen für die Branche wieder im Gespräch.

05.09.2020 - 15:04:26

Ruf nach Mittelstandsfonds für Autofirmen vor Spitzentreffen. Grüne und IG Metall fordern einen staatlichen Fonds, der sich mit einer Beteiligung etwa bei Zulieferern engagiert, die von der Corona-Krise gebeutelt sind. Der Chef des Kölner Autobauers Ford , Gunnar Herrmann, sprach sich erneut für eine Kaufprämie für Autos mit sparsamen Verbrennermotoren aus. Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sieht die Krise in der Branche noch längst nicht ausgestanden.

verstecken. "Tesla muss uns nicht zeigen, wie Elektroautos gehen", sagte Hofmann der "FAS". "Während Tesla hochsubventioniert seine Fabrik in Brandenburg gerade erst baut, wird 200 Kilometer südlich im Zwickauer VW -Werk bereits E-Mobilität produziert, in deutlich höheren Stückzahlen." Die deutsche Autoindustrie sei in der Lage, nächstes Jahr 1,5 Millionen Elektrofahrzeuge zu produzieren.

Tesla-Chef Elon Musk hatte am Donnerstag erstmals die Baustelle seiner geplanten Elektroautofabrik in Grünheide bei Berlin besucht. Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) bezeichnete Musk in der "Passauer Neuen Presse" als "beeindruckende Person. Er zeigt, wie ein Unternehmen Visionen verwirklichen kann." Aber auch in Deutschland und Europa gebe es ähnliche Persönlichkeiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Anhörung zur Tesla-Fabrik - Kritik wird lauter. Die Ökologisch Demokratische Partei Brandenburg warnte vor umweltschädlichen Maßnahmen mit dem Einsatz von Pfählen. Das Umweltministerium hatte mehrfach darauf verwiesen, dass die Gefahren geprüft werden, Tesla hatte Kritik am Pfahlbau zurückgewiesen. ERKNER - Vor der Anhörung von Kritikern zum Bau der Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla in Brandenburg werden Bedenken gegen das Projekt lauter. (Boerse, 23.09.2020 - 10:49) weiterlesen...

Musk verspricht Schnäppchen-Tesla und halbierte Batteriekosten. "Wir sind zuversichtlich, dass wir ein sehr, sehr überzeugendes Elektroauto für 25 000 Dollar bauen können", sagte der Starunternehmer am Dienstag (Ortszeit) bei Teslas "Battery Day" im kalifornischen Fremont. Allerdings müssen sich Kunden noch gedulden, denn Voraussetzung dafür, dass die Preise so stark fallen können, sind drastische Kostensenkungen in der Batterieherstellung. Musk glaubt zwar, diese erreichen zu können, aber erst in etwa drei Jahren. FREMONT - Elon Musk will einen Tesla zum Schnäppchenpreis auf den Markt bringen - der zudem vollautonom fahren kann. (Boerse, 23.09.2020 - 05:59) weiterlesen...

Anhörung zu Tesla-Fabrik - Kritiker tragen Bedenken vor. Wer eine sogenannte Einwendung gegen das Projekt beim Land eingereicht hat, bekommt bei der Erörterung (10.00 Uhr) in Erkner Gelegenheit, die Kritik gegenüber dem Landesumweltamt zu begründen. Beim Land gingen 406 Einwendungen gegen die umweltrechtliche Genehmigung von Tesla ein, die meisten für den ersten Antrag, den Tesla aktualisiert hat. Umstritten bei Umwelt- und Naturschützern sind vor allem die Pläne zur Nutzung von Wasser, das Roden von Wald und das Bauen mit Pfählen. Tesla hatte den geplanten Wasserverbrauch und die Zahl der Pfähle nach Kritik reduziert. ERKNER - Mit einem halben Jahr Verspätung wegen der Corona-Pandemie können rund 400 Kritiker der geplanten Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla in Brandenburg bei einer Anhörung zu Wort kommen. (Boerse, 23.09.2020 - 05:48) weiterlesen...

Wasserverband billigt Erschließungsantrag für Tesla. Der Wasserverband Strausberg-Erkner billigte am Dienstag den Erschließungsantrag für das Werk. Der Beschluss sei möglich geworden, da Tesla den Wasserbedarf im Genehmigungsantrag gesenkt habe und durch die Behörden zusätzliche Entnahmemengen genehmigt worden seien, teilte der Verband mit. Zuvor hatte der RBB berichtet. GRÜNHEIDE - Für den umstrittenen Bau der Tesla -Fabrik nahe Berlin ist eine weitere Weiche gestellt worden. (Wirtschaft, 22.09.2020 - 23:37) weiterlesen...

Axel Springer Award geht an Elon Musk. BERLIN - Tesla-Chef Elon Musk bekommt den diesjährigen Axel Springer Award. Der 49-Jährige werde den Preis am 1. Dezember in Berlin entgegennehmen, kündigte der Medienkonzern Axel Springer am Montag an. Axel Springer Award geht an Elon Musk (Boerse, 21.09.2020 - 15:41) weiterlesen...

Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern. Dass Deutschland im Vergleich zu anderen verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen sei, habe zu einem erheblichen Teil damit zu tun, dass nicht nur ein Mann oder eine Frau entschieden habe, was zu tun sei, sagte Scholz am Montag auf dem Ostdeutschen Wirtschaftsforum im brandenburgischen Bad Saarow. "Sondern dass die Bundesregierung mit den 16 Bundesländern sorgfältig diskutiert hat und dass in den Ländern Debatten mit den Bürgermeistern und Landräten geführt wurden." Das habe zu abgewogenen Entscheidungen in sehr unsicherer Zeit geführt. BAD SAAROW - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat die gemeinsamen Anstrengungen von Bund und Ländern als Schlüssel zur Bewältigung der Corona-Krise gelobt. (Wirtschaft, 21.09.2020 - 14:36) weiterlesen...