Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Haushalt, Steuern

BERLIN - Um Bürger zum Klimaschutz bei sich zu Hause zu motivieren, will die Union eine "Klimaprämie" als Steuernachlass für eigene Investitionen einführen.

12.09.2019 - 13:42:24

Union will 'Klimaprämie' für den Klimaschutz zu Hause. "Ob bei klimafreundlichen Investitionen in die eigenen vier Wände, bei Investitionen für klimafreundliches Heizen oder bei energieeffizienten Haushaltsgeräten", Bürger sollten bei der Steuer sparen können, heißt es in einem Papier der Unionsfraktionsvizes Andreas Jung (CDU) und Georg Nüßlein (CSU), über das erst der "Spiegel" berichtet hatte. Es liegt der Deutschen Presse-Agentur vor.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesbank: Deutsches Finanzsystem bleibt verwundbar. "Ein unerwarteter Konjunktureinbruch und abrupt steigende Risikoprämien könnten das deutsche Finanzsystem empfindlich treffen", erklärte Bundesbank-Vizepräsidentin Claudia Buch bei der Vorstellung des Finanzstabilitätsberichts der Notenbank am Donnerstag in Frankfurt. FRANKFURT - Die Bundesbank warnt angesichts von Konjunkturschwäche und Zinstief vor Risiken für das deutsche Finanzsystem. (Boerse, 21.11.2019 - 11:53) weiterlesen...

Bundesfinanzhof schränkt Grauzone zwischen Gemeinnutz und Kommerz ein. In einer Entscheidung mit weitreichenden Folgen hat das höchste Finanzgericht entschieden, dass das Bistro einer gemeinnützigen Behindertenwerkstatt nicht automatisch Anspruch auf den ermäßigten Umsatzsteuersatz von sieben Prozent hat. Über diesen konkreten Einzelfall hinaus würden nun viele gemeinnützige Einrichtungen prüfen müssen, ob sie für die Umsätze ihrer Zweckbetriebe weiterhin den ermäßigten Steuersatz von sieben Prozent anwenden können, wie der BFH am Donnerstag in München mitteilte. MÜNCHEN - Der Bundesfinanzhof schränkt die Grauzone zwischen Gemeinnutz und Kommerz im deutschen Vereinsleben ein. (Wirtschaft, 21.11.2019 - 11:47) weiterlesen...

Studie: Finanzierung der Pflege muss neu justiert werden. Nach Berechnungen des Forschungsinstituts Prognos im Auftrag der Bertelsmann Stiftung ist mit einem Anstieg von derzeit gut drei Prozent auf knapp fünf Prozent bis 2050 zu rechnen. Das teilte die Stiftung am Donnerstag mit und betonte zugleich, die Finanzierungsgrundlage müsse neu justiert werden. GÜTERSLOH - Der Beitragssatz zur Pflegeversicherung dürfte einer Prognose zufolge in den kommenden Jahrzehnten deutlich steigen und Jüngere besonders stark belasten. (Wirtschaft, 21.11.2019 - 09:43) weiterlesen...

Wirtschaftsrat: CDU inhaltlich und personell breiter aufstellen. "Inhalte werden immer durch starke Personen vermittelt", sagte der Generalsekretär des Wirtschaftsrats, Wolfgang Steiger, der Deutschen Presse-Agentur. Deshalb müsse die CDU solche Persönlichkeiten einbinden und sich trauen, eigene Antworten zu den brennenden Fragen zu geben in der Wirtschafts- und Sozialpolitik wie auch zur inneren und äußeren Sicherheit. BERLIN - Der Wirtschaftsrat der CDU hat die Partei aufgerufen, sich nach den teils verheerenden Verlusten bei Wahlen inhaltlich wieder breiter aufzustellen - unter Einbeziehung aller zugkräftigen Persönlichkeiten. (Wirtschaft, 21.11.2019 - 05:53) weiterlesen...

Künftiger EU-Ratschef Michel: Europa sollte stolzer sein. Der Belgier stellte sich am Mittwoch hinter das Ziel, als erster Kontinent bis 2050 klimaneutral zu wirtschaften. Doch verlangte er auch mehr Nachdruck für europäische Interessen beim Handel, beim Ausbau der Digitalwirtschaft und bei der Verteidigung. AMSTERDAM - Der künftige EU-Ratspräsident Charles Michel fordert für Europa eine selbstbewusste Führungsrolle in der Welt. (Wirtschaft, 20.11.2019 - 19:09) weiterlesen...

EU-Kommission: Griechenland nach Krisenjahren auf gutem Kurs. Das Land werde voraussichtlich den mit den Euro-Partnern vereinbarten Primärüberschuss im Haushalt - ohne Schuldentilgungskosten - von 3,5 Prozent im laufenden und im kommenden Jahr erfüllen, teilte die Brüsseler Behörde am Mittwoch mit. Die Euro-Finanzminister könnten daher im Dezember über weitere Schuldenerleichterungsmaßnahmen entscheiden. BRÜSSEL - Das hoch verschuldete Griechenland ist nach Einschätzung der EU-Kommission nach Jahren der Krise auf einem guten Kurs. (Wirtschaft, 20.11.2019 - 16:05) weiterlesen...