Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tesla, US88160R1014

BERLIN - Tesla hat seinen neuen Kompakt-SUV kurz vor Beginn der Auslieferungen erstmals in Deutschland gezeigt.

20.08.2021 - 06:05:26

Tesla zeigt Model Y in Deutschland. Das Fahrzeug, das am Donnerstagabend in Berlin präsentiert wurde, kam aus Shanghai. Bis die Produktion im Tesla-Werk in Grünheide bei Berlin anläuft, sollen der deutsche und der europäische Markt mit Model-Y-Wagen aus China versorgt werden.

Tesla wollte ursprünglich im Juli mit der Produktion des Model Y in Grünheide in Berlin beginnen, doch die Fertigstellung des ersten europäischen Werks dauert nach Verzögerungen im Genehmigungsverfahren länger. Der Beginn der Auslieferungen des Model Y in Europa war für das dritte Quartal angekündigt, die ersten Wagen sollen nun noch im August an die Käufer gehen. Der Start der Produktion in Grünheide wird aktuell bis Ende des Jahres anvisiert.

Der Mini-SUV ist eine etwas größere Version von Teslas erstem Massenmarkt-Wagen Model 3. Im zweiten Quartal lieferte die Firma gut 199 000 Fahrzeuge der Modelle 3 und Y aus, sie sind die Basis für Teslas Vorstoß in den Massenmarkt. Deutschland gehört zu den Märkten, in denen die SUV-Kategorie besonders populär ist - und Tesla will mit dem Model Y davon profitieren.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Tesla weist Kritik von Umweltschützern und Anwohnern zurück. In einer Online-Erörterung von mehr als 800 Einwänden weist das Unternehmen zum Beispiel die Bedenken wegen des geplanten Wasserverbrauchs, wegen eines fehlenden Störfallkonzepts und wegen der Zerstörung des Lebensraums von Tieren zurück. Seit Freitag sind die Einwände gegen den jüngsten Antrag von Tesla für die Fabrik mit Reaktionen Brandenburger Umweltbehörden und von Tesla für drei Wochen im Internet zu sehen. Der neue Antrag war unter anderem wegen der geplanten Batteriefabrik nötig geworden. GRÜNHEIDE - Der US-Elektroautobauer Tesla hält die Einwände zahlreicher Kritiker gegen den Bau seiner ersten europäischen Fabrik in Grünheide bei Berlin für unbegründet. (Boerse, 24.09.2021 - 16:19) weiterlesen...

Tesla weist Kritik an Bau der Auto- und Batteriefabrik zurück. In einer Online-Erörterung von mehr als 800 Einwänden wendet sich das Unternehmen beispielsweise gegen Bedenken wegen des geplanten Wasserverbrauchs, wegen der Gefahr eines Störfalls und wegen des Bauens ohne abschließende Genehmigung. Seit Freitag sind die Einwände gegen einen aktualisierten Antrag von Tesla für die Fabrik mit Reaktionen des Brandenburger Landesumweltamtes und von Tesla für drei Wochen im Internet zu sehen. GRÜNHEIDE - Der US-Elektroautobauer Tesla hält die Einwände von zahlreichen Kritikern zum Bau seiner ersten europäischen Fabrik in Grünheide bei Berlin für unbegründet. (Boerse, 24.09.2021 - 12:02) weiterlesen...

Tesla weist Kritik an Bau der Auto- und Batteriefabrik zurück. In einer Online-Erörterung von mehr als 800 Einwänden wendet sich das Unternehmen beispielsweise gegen Bedenken wegen des geplanten Wasserverbrauchs, wegen der Gefahr eines Störfalls und wegen des Bauens ohne abschließende Genehmigung. Seit Freitag sind die Einwände gegen einen aktualisierten Antrag von Tesla für die Fabrik mit Reaktionen des Brandenburger Landesumweltamtes und von Tesla für drei Wochen im Internet zu sehen. GRÜNHEIDE - Der US-Elektroautobauer Tesla hält die Einwände von zahlreichen Kritikern zum Bau seiner ersten europäischen Fabrik in Grünheide bei Berlin für unbegründet. (Boerse, 24.09.2021 - 11:42) weiterlesen...

Online-Erörterung der Einwendungen gegen Tesla-Fabrik beginnt. POTSDAM - Die mehr als 800 Einwendungen gegen den Bau der Tesla -Fabrik in Grünheide werden von diesem Freitag an online erörtert. Für drei Wochen werden nach Angaben des Brandenburger Umweltministeriums die Einwendungen von Anwohnern und Umweltverbänden sowie die Stellungnahmen von Behörden und des Unternehmens auf einer Internetplattform (https://www.uvp-verbund.de/bb) aufgelistet. Bis zum 14. Oktober haben alle Einwender sowie Tesla als Antragsteller demnach Gelegenheit, ihre Positionen zu erläutern. Online-Erörterung der Einwendungen gegen Tesla-Fabrik beginnt (Boerse, 24.09.2021 - 05:35) weiterlesen...

Elektroautos teurer in der Reparatur. Demnach liegt in der Vollkasko-Versicherung der durchschnittliche Schadenaufwand bei reinen Elektroautos um zehn Prozent höher, bei Plugin-Hybriden sogar um 50 Prozent. Insbesondere der Wechsel der teuren Akkus schlägt sehr zu Buche. Der Versicherungskonzern veröffentlichte die Zahlen am Mittwoch bei seinem alljährlichen Autotag in Ismaning vor den Toren Münchens. ISMANING - Elektroautos sind laut einer Untersuchung der Allianz nach Unfällen erheblich teurer zu reparieren als herkömmliche Autos. (Boerse, 22.09.2021 - 13:18) weiterlesen...