Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Dürr, DE0005565204

BERLIN - SPD-Finanzminister Olaf Scholz will den Solidaritätszuschlag für den Großteil der heutigen Zahler streichen.

11.08.2019 - 14:20:25

Scholz will den Soli weitgehend streichen. Sein Ministerium leitete einen entsprechenden Gesetzesentwurf an die anderen Ressorts weiter. Er liegt auch der Deutschen Presse-Agentur vor.

warnte: "Die Menschen werden also massenhaft Widersprüche gegen ihre Steuerbescheide einlegen. Dem Haushalt droht damit in Zukunft ein Risiko von 20 Milliarden Euro allein aus dem Jahr 2020. Diese Summe wird sich dann Jahr für Jahr weiter erhöhen."

Nach einem Gutachten des ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, muss der Soli spätestens 2020 weg. Denn nach dem Auslaufen des Solidarpakts, wenn also der Osten kein Extra-Geld mehr bekommt, könne man die Sonderabgabe nicht mehr rechtfertigen. Nach Berechnungen von Experten gibt der Bund schon heute weniger Geld für die Folgen der Wiedervereinigung aus als er über den Soli einnimmt.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/ROUNDUP: Kritik an Scholz' Etat schon zum Auftakt der Haushaltswoche (Im 4. (Wirtschaft, 10.09.2019 - 06:23) weiterlesen...

Kritik an Scholz' Etat schon zum Auftakt der Haushaltswoche. Von diesem Dienstag an beraten die Abgeordneten über den Entwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) für den Bundeshaushalt 2020. Die Opposition hat ihn bereits vorab kritisiert. BERLIN - Im Bundestag beginnt die wichtige Haushaltswoche. (Wirtschaft, 10.09.2019 - 06:09) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: DZ Bank senkt Dürr auf 'Halten' - Fairer Wert 24 Euro. Angesichts des US-chinesischen Handelskonflikts passten die Analysten Alexander Hauenstein und Michael Punzet in einer am Montag vorliegenden Branchenstudie zu Industrie- und Autowerten ihre Schätzungen an das verschlechterte gesamtwirtschaftliche Umfeld an. FRANKFURT - Die DZ Bank hat Dürr von "Kaufen" auf "Halten" abgestuft und den fairen Wert von 36 auf 24 Euro gesenkt. (Boerse, 09.09.2019 - 17:46) weiterlesen...

FDP: Regierung legt 'Haushalt der gebrochenen Versprechen' vor. "Das ist ein Haushalt der gebrochenen Versprechen", sagte Fraktionsvize Christian Dürr am Montag in Berlin. So hätte der Solidaritätszuschlag eigentlich schon 2020 komplett abgeschafft werden müssen - und nicht nur teilweise im Jahr 2021. Außerdem betone die große Koalition immer den Stellenwert der Bildung - habe dem Ministerium aber die Mittel um fast 70 Millionen Euro gekürzt. Auch die Investitionsquote solle bis 2023 sinken. Dabei sei eigentlich allen klar, dass die Bundesregierung einen großen Investitionsstau aufgebaut habe. BERLIN - Die schwarz-rote Regierungskoalition hält mit ihrem Haushalt für das kommende Jahr nach Ansicht der FDP viele Zusagen nicht ein. (Wirtschaft, 09.09.2019 - 12:42) weiterlesen...