Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

AMAZON COM INC, US0231351067

BERLIN - Schauspieler und Regisseur Michael "Bully" Herbig ("Bullyparade", "Der Schuh des Manitu") präsentiert auf der Streamingplattform Amazon Prime Video die deutsche Ausgabe des internationalen Erfolgs "Last One Laughing" (LOL).

08.10.2020 - 10:05:26

'Bully' Herbigs Amazon-Comedyshow mit Engelke, Krömer und Boning. Zehn prominente Comedians machen mit: "Mit dabei sind Anke Engelke, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Max Giermann, Kurt Krömer, Wigald Boning, Torsten Sträter, Rick Kavanian, Mirco Nontschew und Teddy Teclebrhan", teilte Amazon am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur mit.

Die deutsche Version startet im Frühjahr 2021 exklusiv auf der Plattform, Gastgeber ist Michael "Bully" Herbig. Bei dem sechsteiligen Comedy-Reality-Format geht es darum: Man muss andere zum Lachen bringen, darf selber aber nicht lachen. Wer lacht, fliegt raus. Der Letzte gewinnt 50 000 Euro, die dann für einen guten Zweck gespendet werden. Die Comedians stehen unter Beboachtung, alles wird gefilmt. Die deutsche Version ist eine Adaption einer japanischen Amazon Original Serie.

Unlängst hatte die "Bild am Sonntag" über die Pläne für die deutsche Adaption berichtet und erste Namen von Comedians genannt, Amazon hatte sich aber zunächst nicht dazu geäußert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Protestaktion gegen Amazon. Die Pakete sollen "Amazons Produkte symbolisieren: Umweltzerstörung, Steuerflucht, schlechte Arbeitsbedingungen, die Verdrängung des Einzelhandels, und viele weitere Problematiken", teilten die Aktivisten von "Extinction Rebellion" mit. Für ihren Protest hatten sie sich den Black Friday ausgesucht, den traditionell umsatzstärksten Tag in den USA. Die Aktivisten wollten sich damit auch "gegen den weltweiten Konsumwahn" wenden. MÜNCHEN - Klimaaktivisten haben am Freitagmorgen vor der Zentrale des US-Internetriesen Amazon in München demonstriert und mit Vorwürfen beschriftete Pakete vor dem Eingang deponiert. (Boerse, 27.11.2020 - 09:12) weiterlesen...

Mehrtägiger Streik am Amazon-Standort Koblenz gestartet. Im Rahmen eines bundesweiten Streiks, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hatte, legten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Beginn der Schicht von Mittwoch auf Donnerstag ihre Arbeit nieder. Das teile ein Verdi-Sprecher vor Ort mit. Der Streik soll demnach bis Samstag dauern. KOBLENZ - Mit einem mehrtägigen Streik wollen Amazon -Mitarbeiter am Standort Koblenz im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag erneut Druck machen. (Boerse, 26.11.2020 - 14:29) weiterlesen...

Verdi: Amazon-Beschäftigte streiken in Bad Hersfeld. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi haben in den beiden Werken am hessischen Standort Beschäftigte mit Beginn der Nachtschicht am späten Mittwoch die Arbeit niedergelegt. Der Streik solle bis Samstag dauern. Verdi hat auch an anderen Amazon-Standorten zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. BAD HERSFELD - Beschäftigte des Onlinehändlers Amazon wollen in Bad Hersfeld (Kreis Hersfeld-Rotenburg) mit einem mehrtägigen Streik erneut Druck machen im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag. (Boerse, 26.11.2020 - 09:07) weiterlesen...

Verdi: Erneut Streiks bei Amazon - Online-Händler gelassen. Rund um den umsatzstarken Einkaufstag "Black Friday" hat die Gewerkschaft an sieben deutschen Versandzentren zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. BERLIN - Mit mehrtägigen Streiks beim Online-Händler Amazon will die Gewerkschaft Verdi im jahrelangen Kampf für einen Tarifvertrag erneut Druck machen. (Boerse, 26.11.2020 - 08:51) weiterlesen...

Verdi: Streik bei Amazon in Graben. In der Nacht zum Donnerstag blieb ein Teil der Beschäftigten im Logistikzentrum in Graben bei Augsburg zu Hause, wie die Gewerkschaft Verdi mitteilte. Über die insgesamt fünf Schichten verteilt rechnet sie mit einer Beteiligung von 300 bis 350 Mitarbeitern. Insgesamt sind in Graben 1800 Menschen beschäftigt. Verdi hat auch an anderen deutschen Amazon-Standorten zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. GRABEN - Bei Amazon in Graben wird nach Angaben der Gewerkschaft Verdi gestreikt. (Boerse, 26.11.2020 - 08:17) weiterlesen...

Verdi: Amazon-Beschäftigte streiken an zwei Standorten. Die Gewerkschaft protestiere damit gegen die Weigerung des Unternehmens, die Tarifverträge des Einzelhandels zu unterzeichnen und einen Tarifvertrag zu "Guter und Gesunder Arbeit" abzuschließen, teilte der Verdi-Landesbezirk am Donnerstag mit. Der Streik solle bis Samstag andauern. Verdi hat auch an anderen Amazon-Standorten zu Arbeitsniederlegungen aufgerufen. WERNE/RHEINBERG - Beschäftigte des Online-Händlers Amazon haben nach Angaben der Gewerkschaft Verdi an den Standorten Rheinberg (Kreis Wesel) und Werne (Kreis Unna) ihre Arbeit niedergelegt. (Boerse, 26.11.2020 - 07:51) weiterlesen...