Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

DEUTSCHE POST AG, DE0005552004

BERLIN - Rechtzeitig vor dem Weihnachtsgeschäft sollen Paketboten in Deutschland besser vor Ausbeutung geschützt werden.

08.11.2019 - 11:04:23

Gesetz gegen Ausbeutung von Paketboten beschlossen. Der Bundesrat billigte am Freitag in Berlin ein entsprechendes Gesetz. Damit soll sichergestellt werden, dass Sozialbeiträge korrekt gezahlt werden.

Mit dem Gesetz wird die sogenannte Nachunternehmerhaftung auf die Paketbranche ausgeweitet. Sie gilt bereits in der Fleischwirtschaft und am Bau. Die Versandhändler sollen also dafür haften, wenn Subunternehmer keine Sozialbeiträge bezahlen. Das soll dazu führen, dass Paketboten sozial abgesichert werden, wenn dies noch nicht der Fall ist.

Viele Paketboten sind bei Subunternehmen angestellt, die wegen schlechter Bezahlung ebenso in der Kritik stehen wie wegen Verstößen gegen das Arbeitsrecht - etwa weil die keine Sozialabgaben abführen. Die rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) sprach nun von einem "wichtigen Schritt".

@ dpa.de

Weitere Meldungen

AKTIE IM FOKUS: Deutsche Post unter Dax-Gewinnern - Investiert in Expressdienste. Während eine Rally beim deutschen Leitindex am Nachmittag nachließ, zeigten die Papiere des Logistikkonzerns angesichts eines vermeldeten Investitionsprogramms relative Stärke. Zuletzt rückten sie um fast 1 Prozent auf 34,43 Euro vor. Sie festigten damit ihr höchstes Kursniveau seit Mai 2018. FRANKFURT - Die Aktien der Deutschen Post haben am Dienstag im Dax zu den größeren Kursgewinnern gezählt. (Boerse, 19.11.2019 - 16:41) weiterlesen...

Post nimmt Paketzentrum auf Bochumer Opel-Gelände in Betrieb. Es ist neben einer Sortieranlage in der Nähe von Frankfurt am Main das größte Paketzentrum des Marktführers in Deutschland. Schon im bevorstehenden Weihnachtsgeschäft sollen dort rund 20 000 Sendungen in der Stunde sortiert werden, wie die Deutsche Post DHL am Montag mitteilte. Im kommenden Jahr soll die Kapazität in Bochum auf bis zu 50 000 Sendungen pro Stunde steigen. Insgesamt soll es in dem Paketzentrum 600 Arbeitsplätze geben. BOCHUM - Fünf Jahre nach dem Ende der Autoproduktion bei Opel in Bochum hat die Deutsche Post auf dem ehemaligen Werksgelände ein großes Paketzentrum in Betrieb genommen. (Boerse, 18.11.2019 - 14:27) weiterlesen...

Päckchen statt PS: Paketzentrum auf Bochumer Opel-Gelände öffnet. In dem riesigen Hallenkomplex sollen künftig bis zu 50 000 Pakete pro Stunde sortiert werden. Rund 600 Arbeitsplätze will der Branchenführer bei den Paketdiensten in Bochum schaffen. Zur Eröffnung kommt auch Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). BOCHUM - Auf dem Gelände des vor fünf Jahren geschlossenen Opel-Werks in Bochum nimmt die Deutsche Post DHL am Montag (11.00 Uhr) ein großes Paketzentrum in Betrieb. (Boerse, 18.11.2019 - 05:47) weiterlesen...

Paketbranche forciert Ausbau ihrer Alternativen zur Haustürzustellung. Denn die Paketbranche kommt beim Ausbau ihres Netzes voran. Es geht zum Beispiel um Kioske, die auch als Paketshops fungieren, sowie um Automaten, wo rund um die Uhr Pakete abgeholt werden können. Der Marktführer Deutsche Post DHL erhöhte die Zahl seiner Packstationen-Automaten seit Jahresbeginn von 3700 auf 4200, im ersten Quartal 2020 sollen es 5000 sein und 2021 schon 7000. "Wir wollen es den Menschen noch einfacher machen, an ihre Pakete zu kommen", so ein Post-Sprecher. Dafür seien solche Stationen wichtig. BONN - Wer ein Paket bestellt, kann sich die Sendung in Deutschland an immer mehr Übergabepunkten fernab der eigenen Haustür abholen. (Boerse, 15.11.2019 - 06:46) weiterlesen...

Post treibt Ausbau von Packstationen voran. Das sind zum Beispiel Kioske, die auch als Paketshops fungieren, und Automaten, bei denen rund um die Uhr Pakete zu haben sind. Der Marktführer Deutsche Post DHL erhöhte die Zahl seiner Packstationen-Automaten seit Jahresbeginn von 3700 auf 4200, im ersten Quartal 2020 sollen es 5000 sein und im Jahr 2021 dann 7000. Die Konkurrenten haben nur wenige solcher Automaten, sie setzen vor allem auf Paketshops zur Abholung von Sendungen. Deren Netz baute DPD zum Beispiel in einem Jahr um knapp 1000 auf 7000 aus. Auch Hermes meldete einen Anstieg solcher Shops. BONN - Die Paketbranche in Deutschland kommt mit dem Ausbau von Übergabestellen für ihre Privatkunden voran. (Boerse, 15.11.2019 - 06:12) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan hebt Deutsche Post auf 'Neutral' - Ziel 30,07 Euro. Der Logistiker habe dank einer Beschleunigung sowohl im Brief- und Paketgeschäft als auch in der Express-Sparte starke Resultate vorgelegt, schrieb Analyst Samuel Bland in einer am Donnerstag vorliegenden Studie. Die Gründe für diese Verbesserungen dürften mehrere Quartale tragen. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Deutsche Post nach Zahlen für das dritte Quartal von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft und das Kursziel von 25,36 auf 30,07 Euro angehoben. (Boerse, 14.11.2019 - 07:09) weiterlesen...