LUFTHANSA AG, DE0008232125

BERLIN - Passagiere an den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld müssen sich an diesem Donnerstag noch nicht auf einen Streik einstellen.

08.03.2017 - 16:36:25

Donnerstag kein Streik des Bodenpersonals in Tegel und Schönefeld. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur will das Bodenpersonal normal arbeiten. Für Freitag sind Arbeitsniederlegungen aber bisher nicht ausgeschlossen. Hintergrund ist der Tarifkonflikt für die rund 2000 Beschäftigten. In einer Urabstimmung hatten sich die Gewerkschaftsmitglieder in der vergangenen Woche mit großer Mehrheit für einen unbefristeten Streik ausgesprochen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

BGH: Fluggesellschaft soll Reisepapiere vor dem Abflug prüfen. Das entschied der Bundesgerichtshof (BGH) am Dienstag in Karlsruhe im Fall eines Mannes aus Hannover, der 2015 ohne nötiges Visum von Frankfurt nach Neu Delhi geflogen und dort abgewiesen worden war. Die indischen Behörden hatten der Lufthansa ein Bußgeld von 100 000 Rupien, umgerechnet damals etwa 1415 Euro, auferlegt. Das Unternehmen verlangte das Geld vom Passagier zurück und bekam vor dem Amtsgericht und dem Landgericht Hannover Recht. KARLSRUHE - Wenn eine Fluggesellschaft die Reisedokumente ihrer Passagiere vor dem Abflug nicht überprüft, kann sie für ein fälliges Bußgeld mithaften. (Boerse, 15.05.2018 - 16:42) weiterlesen...

Am Mittwoch wieder Pilotenstreik bei Brussels Airlines. Es sollen nur rund 65 Flüge der üblichen rund 250 täglichen Flüge stattfinden, wie aus einer Online-Übersicht des Betreibers vom Dienstag hervorging. Zwischen Brüssel und Deutschland werden 8 Flüge angeboten. BRÜSSEL - Nach ergebnislosen Verhandlungen im Tarifkonflikt bei der Lufthansa-Tochter Brussels Airlines wollen die Piloten der belgischen Fluggesellschaft am Mittwoch erneut streiken. (Boerse, 15.05.2018 - 16:05) weiterlesen...

Eurowings gründet Digital-Tochter aus - Wettbewerb zu Plattformen. Die "Eurowings Digital" soll sich in Köln um alle kundenrelevanten Digitalaktivitäten kümmern, wie das Unternehmen aus dem Lufthansa -Konzern am Dienstag mitteilte. Wichtigstes Ziel sei es, die Kundenschnittstelle eurowings.com in eine stark wachsende Reiseplattform zu verwandeln. Sie solle zum "digitalen Reisebegleiter" von bereits rund 40 Millionen Eurowingskunden werden. Sie tritt damit in Konkurrenz zu Internet-Plattformen wie Opodo oder Expedia. In einem ersten Schritt sollen rund 30 Eurowings-Beschäftigte in die neue Firma wechseln, die perspektivisch auf 150 Leute wachsen soll. KÖLN/FRANKFURT - Die Fluggesellschaft Eurowings gründet für ihre digitalen Aktivitäten eine eigene Tochtergesellschaft. (Boerse, 15.05.2018 - 12:42) weiterlesen...

Streik bei Lufthansa-Tochter Brussels Airlines trifft Zehntausende Passagiere. Insgesamt waren rund 63 000 Passagiere betroffen, wie Sprecherin Wencke Lemmes-Pireaux der Deutschen Presse-Agentur sagte. Am Brüsseler Flughafen sei es extrem ruhig. Auch für Mittwoch ist ein Streiktag vorgesehen. Am Montagmorgen begann jedoch eine Schlichtung, um den Konflikt beizulegen. BRÜSSEL - Wegen eines Pilotenstreiks hat die Lufthansa-Tochter Brussels Airlines am Montag drei Viertel ihrer Flüge gestrichen, darunter fast alle Verbindungen von Brüssel nach Deutschland. (Boerse, 14.05.2018 - 11:20) weiterlesen...

Vier Flüge nach Brüssel von Tegel wegen Streik gestrichen. Nach Angaben einer Flughafensprecherin waren die Verbindungen um 11.35 Uhr, 18.45 Uhr und 20.30 Uhr betroffen, außerdem fand ein Flug um 6.45 Uhr nicht statt. Zu einem größeren Andrang von wartenden Fluggästen sei es aber zunächst nicht gekommen. Eine Maschine sollte wie geplant um 8.30 Uhr starten. BERLIN - Wegen eines Streiks bei der Lufthansa-Tocher Brussels Airlines sind am Montag vier Flüge von Berlin nach Brüssel annulliert. (Boerse, 14.05.2018 - 07:39) weiterlesen...

Brussels-Airlines-Streik: Viele Deutschland-Flüge sollen ausfallen. BRÜSSEL/BERLIN - Von dem angekündigten Streik bei der belgischen Lufthansa -Tochter Brussels Airlines sollen am Montag zahlreiche Verbindungen nach Deutschland betroffen sein. Laut einer Online-Übersicht der Fluggesellschaft vom Wochenende starten nur 8 Flüge. Auch der Mittwoch (16. Mai) ist als Streiktag vorgesehen. Zwischen Berlin und Brüssel gibt es zum Wochenbeginn nur je einen Flug in jede Richtung, zwischen Hannover und Brüssel drei. Auch zu vielen weiteren Zielen sollen Verbindungen ausfallen. Brussels-Airlines-Streik: Viele Deutschland-Flüge sollen ausfallen (Boerse, 14.05.2018 - 05:49) weiterlesen...