Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ernährung, Produktion

BERLIN - Nach jahrelangem Streit um die Ausrichtung der Landwirtschaft in Deutschland soll eine "Zukunftskommission" der Bundesregierung Lösungsvorschläge erarbeiten.

08.07.2020 - 12:20:28

Kabinett setzt 'Zukunftskommission' zur Landwirtschaft ein. Das Kabinett setzte das Gremium am Mittwoch ein, das Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei einem Agrargipfel Ende 2019 vorgeschlagen hatte. Ihm sollen Vertreter von Landwirtschaft, Ernährungsbranche, Verbraucher-, Umwelt- und Tierschützer sowie Wissenschaftler angehören. Vorsitzender soll der ehemalige Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Peter Strohschneider, sein. Ein Zwischenbericht soll bis Herbst vorgelegt werden, ein Abschlussbericht mit Empfehlungen im Frühsommer 2021.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) sagte, es sei höchste Zeit, im sachlichen und fairen Dialog einen neuen gesellschaftlichen Konsens über eine zukunftsfähige Landwirtschaft zu finden. Es gehe darum, die Landwirtschaft so zu gestalten, dass sie den Landwirten ein anständiges Einkommen ermögliche und gleichzeitig krisenfester gegen den Klimawandel mache.

Merkel hatte die Kommission angesichts bundesweiter Bauernproteste im vergangenen Jahr angeregt - und den Bauernverband und die Initiative "Land schafft Verbindung" um Vorschläge für ein Konzept gebeten. Mit großen Treckerdemonstrationen hatten Bauern in mehreren Städten unter anderem gegen neue Umwelt- und Klimaschutzauflagen protestiert und außerdem auch mehr Wertschätzung für ihre Arbeit eingefordert.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

WDH/Richterin stoppt Vorgehen der US-Regierung gegen WeChat (falsches Wort im letzten Satz ersetzt) (Boerse, 20.09.2020 - 16:28) weiterlesen...

Mehr Ansteckungen mit Corona - weiterhin wenig Intensivpatienten. So meldete das Robert Koch-Institut am Samstagmorgen 2297 neue Fälle, die der Behörde binnen 24 Stunden übermittelt wurden. Am Sonntag war der Wert dann mit 1345 neuen Ansteckungen erwartungsgemäß niedriger, auch weil am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten melden. Das RKI spricht in seinem Lagebericht vom Sonntag von einem "weiteren Anstieg der Übertragungen in der Bevölkerung". BERLIN - Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen in Deutschland hat einen Höchststand seit knapp fünf Monaten erreicht. (Wirtschaft, 20.09.2020 - 16:25) weiterlesen...

Iran-Sanktionen aus US-Sicht wieder in Kraft - Widerstand Europas. Diese Strafmaßnahmen waren nach dem internationalen Atomabkommens von 2015 ausgesetzt worden. Die USA traten unter Präsident Donald Trump im Mai 2018 aus dem Abkommen mit dem Iran aus, und es ist deshalb völlig strittig, ob sie die Sanktionen allein wieder in Kraft setzen können. Irans Außenminister Mohammed Dschawad Sarif sprach in der Nacht zum Sonntag im Staatsfernsehen von einem "Propagandatrick" der US-Regierung vor der Präsidentenwahl im November. NEW YORK - Die US-Regierung hat in einem umstrittenen Alleingang erklärt, dass internationale Sanktionen gegen den Iran seit Sonntag (MESZ) wieder gültig sind. (Wirtschaft, 20.09.2020 - 16:04) weiterlesen...

Richterin stoppt Vorgehen der US-Regierung gegen WeChat. Eine Richterin in Kalifornien setzte die Sanktionen der US-Regierung am Sonntag mit einer einstweiligen Verfügung aus. Die App sollte ab Montag aus den Download-Plattformen in den USA verschwinden und auch den Großteil ihrer Funktionalität verlieren. SAN FRANCISCO - Die chinesische Kommunikations-App WeChat wird vorerst für amerikanische Nutzer verfügbar bleiben. (Boerse, 20.09.2020 - 15:58) weiterlesen...

1345 Corona-Neuinfektionen in Deutschland registriert. Die Gesundheitsämter hatten binnen eines Tages 1345 Fälle übermittelt, wie das RKI am Morgen bekanntgab. An Sonntagen wie auch an Montagen sind die gemeldeten Fallzahlen erfahrungsgemäß meist niedriger, auch weil am Wochenende nicht alle Gesundheitsämter Daten an das RKI melden. BERLIN - Das Robert Koch-Institut hat am Sonntag erwartungsgemäß eine vergleichsweise niedrige Zahl an neuen Corona-Infektionen gemeldet. (Wirtschaft, 20.09.2020 - 15:58) weiterlesen...

Wahlen in Italien starten schleppend (durchgehend aktualisiert) (Wirtschaft, 20.09.2020 - 15:58) weiterlesen...