Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Deutschland, Branchen

BERLIN - Nach der Absage von Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD) soll die Grünen-Wirtschaftsexpertin Kerstin Andreae neue Hauptgeschäftsführerin des Energieverbandes BDEW werden.

05.08.2019 - 12:37:25

Grünen-Politikerin soll neue BDEW-Hauptgeschäftsführerin werden. Wie der Verband am Montag mitteilte, beschloss das BDEW-Präsidium einstimmig, dem Vorstand Andreae als neue Vorsitzende der Hauptgeschäftsführung vorzuschlagen. Zuvor hatten die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) und das "Handelsblatt" darüber berichtet.

Formell muss Andreae noch vom Vorstand des Verbands bestellt werden, das aber gilt als sicher. Die Sitzung ist am 13. August. Andreae soll damit Nachfolgerin von Stefan Kapferer werden, der bisher Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) ist. Kapferer wird neuer Chef des Übertragungsnetzbetreibers 50Hertz.

Andreae selbst wollte sich auf Anfrage nicht äußern. Sie ist bisher wirtschaftspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion und dürfte ihr Mandat bei einem Wechsel zum BDEW abgeben. Der Verband vertritt mehr als 1800 Unternehmen der deutschen Strom-, Gas-und Wasserwirtschaft.

Lies hatte am Montag angekündigt, dass er trotz des BDEW-Angebots in der Politik bleibt. "Mein Platz ist in Niedersachsen", sagte Lies in Hannover bei einer Pressekonferenz mit Ministerpräsident Stephan Weil (SPD). Drei Tage zuvor war bekannt geworden, dass ihm ein Angebot des BDEW vorlag. Weil bat ihn daraufhin, sich bis Montag zu entscheiden.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nabaltec AG kann im ersten Halbjahr 2019 weiter wachsen und bestätigt die Jahresprognose. Nabaltec AG kann im ersten Halbjahr 2019 weiter wachsen und bestätigt die Jahresprognose Nabaltec AG kann im ersten Halbjahr 2019 weiter wachsen und bestätigt die Jahresprognose (Boerse, 22.08.2019 - 10:01) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Bertrandt bleiben unter Druck - Warburg stuft ab, Kepler negativ. Der Entwicklungsdienstleister für die Auto- und die Luftfahrtbranche hatte am Vortag sein operatives Ergebnisziel für das Gesamtjahr gekappt. Analyst Marc-Rene Tonn von der Privatbank Warburg gab nun seine Kaufempfehlung auf und reduzierte sein Kursziel deutlich auf 54 Euro. Sein Kollege Thomas Poutrieux von Kepler Cheuvreux ist mit 46 Euro sogar noch pessimistischer und signalisiert damit weiteres Rückschlagsrisiko. FRANKFURT - Papiere von Bertrandt sind am Donnerstag um über 4 Prozent auf einen weiteren Tiefststand seit 2011 abgesackt. (Boerse, 22.08.2019 - 09:56) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Evotec starten Erholungsversuch - Deutsche Bank optimistisch. Auslöser ist eine Hochstufung der Papiere auf "Buy" durch die Deutsche Bank. Diese ließ den Kurs des Wirkstoffforschers für die Pharmaindustrie um 4,4 Prozent auf 20,39 Euro zulegen. FRANKFURT - Nach heftigen Kursverlusten in der vergangenen Woche haben die Aktien von Evotec am Donnerstag einen Erholungsversuch unternommen. (Boerse, 22.08.2019 - 09:54) weiterlesen...

Thyssenkrupp reicht Klage gegen EU-Verbot der Stahlfusion ein. Das Unternehmen halte die Entscheidung der EU-Kommission, den Zusammenschluss wegen Wettbewerbsbedenken zu untersagen, für falsch, erklärte Vorstand Donatus Kaufmann. "Die Konsolidierung der europäischen Stahlindustrie ist nach wie vor richtig und notwendig, das zeigt auch die aktuell für die Stahlhersteller kritische Marktsituation," so Kaufmann. Die Überkapazitäten und der hohe Importdruck aus Asien schafften ein Umfeld, in dem das geplante Gemeionschaftsunternehmen mit Tata Steel den Wettbewerb nicht beeinträchtigt hätte. ESSEN - Der Industriekonzern Thyssenkrupp reicht wie angekündigt Klage beim Gericht der Europäischen Union (EuG) gegen das Verbot der Stahlfusion mit Tata Steel ein. (Boerse, 22.08.2019 - 09:54) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Osram bleiben gefragt - Anleger setzen weiter auf Bieterkampf FRANKFURT - Osram-Papiere frei gemacht. (Boerse, 22.08.2019 - 09:48) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Jost Werke testen nach guten Zahlen 21-Tage-Linie. Die Anteilsscheine des Nutzfahrzeugzulieferers nahmen damit im seit Juni gültigen Abwärtstrend einen neuerlichen Versuch, ihre 21-Tage-Linie zurückzuerobern. FRANKFURT - Papiere der Jost Werke sind am Donnerstag nach guten Geschäfftszahlen um bis zu 6,6 Prozent angesprungen. (Boerse, 22.08.2019 - 09:43) weiterlesen...