Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

BERLIN - Mit seiner Fahndungssendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" lag das ZDF in der Zuschauergunst klar vorn: Im Schnitt 4,62 Millionen verfolgten am Mittwochabend ab 20.15 Uhr die neuen Fälle, bei denen die Kriminalpolizei die Zuschauer um Hinweise bittet.

29.08.2019 - 10:43:24

Beste Quote für 'Aktenzeichen XY... ungelöst'. Der Marktanteil lag bei 16,8 Prozent.

"Die Bachelorette" verfolgten 1,85 Millionen (6,9 Prozent). Die Show "Die Unglaublichsten ... Hingucker" auf Sat.1 sahen zur besten Sendezeit 1,18 Millionen Menschen (4,7 Prozent) und die amerikanische Ärzteserie "Grey's Anatomy" auf ProSieben 1,20 Millionen (4,4 Prozent).

Im Schnitt 0,67 Millionen Menschen entschieden sich für die Dokusoap "Wir werden Hebammen" auf RTL II (2,5 Prozent), 1,20 Millionen für das Westerndrama "The Missing" auf Kabel eins (4,8 Prozent) und 1,15 Millionen für die US-Detektivserie "Magnum P.I." auf Vox.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach EM-Zuschlag für Telekom - ARD, ZDF und RTL für Gespräche offen (Mehr Details) (Boerse, 23.10.2019 - 15:00) weiterlesen...

ROUNDUP/Medientage: Wie Europa gegen Facebook und Google kontern könnte. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sprach sich am Mittwoch zum Start der 33. MÜNCHEN - Im Kampf gegen die Übermacht von US-Internetkonzernen helfen nach Einschätzung von Medienexperten und Politikern nur bessere Zusammenarbeit in Europa - und bessere Werte. (Boerse, 23.10.2019 - 14:26) weiterlesen...

Münchner Medientage diskutieren rasanten Wandel der Branche. Bei den 33. Medientagen geht es um so gut wie alles, was die Branche aktuell bewegt: von der Macht sozialer Netzwerke über den rasanten Wandel auf dem TV- und Audio-Markt bis hin zu künstlicher Intelligenz und virtueller Realität. MÜNCHEN - Die deutsche Medienbranche trifft sich von diesem Mittwoch an drei Tage lang in München. (Boerse, 23.10.2019 - 05:47) weiterlesen...

Private Radio-, TV- und Videoanbieter rechnen mit Umsatzplus. Die Erlöse werden demnach um rund 580 Millionen Euro (plus 4,7 Prozent) auf gut 13 Milliarden Euro steigen. Das teilte der Verband Privater Medien (Vaunet) am Dienstag in einer Prognose mit. Der Umsatz bildet die wirtschaftliche Leistung von linearen Angeboten - also klassisches Fernsehen und Hörfunk - sowie Bewegtbild- und Audioangeboten, die man zeitlich unabhängig abrufen kann, ab. BERLIN - Angetrieben durch den digitalen Wandel rechnet die Branche der privaten Radio- und TV-Sender sowie Videoanbieter in Deutschland für dieses Jahr mit einem Wachstum beim Umsatz. (Boerse, 22.10.2019 - 19:43) weiterlesen...

Medientage München zur Zukunft der Branche: Wandel ohne Ende. Internet-Konzerne wie Google, Facebook und Amazon müssten sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung stellen, forderte der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), Siegfried Schneider, vor der am Mittwoch (23.10.) beginnenden Konferenz. MÜNCHEN - Der Wandel der Medienlandschaft, die Macht von Facebook & Co und der Kampf gegen Manipulation und Hass im Netz: Die Medientage München 2019 nehmen die vielen aktuellen Herausforderungen der Branche ins Visier. (Boerse, 20.10.2019 - 14:49) weiterlesen...

TV-Quoten: 'Starkes Team' vor Pflaume-Show und 'Supertalent'. Im Schnitt 6,35 Millionen (21,4 Prozent Marktanteil) schalteten den Film ab 20.15 Uhr ein. Die ARD-Spielshow "Klein gegen Groß - Das unglaubliche Duell" mit Kai Pflaume sahen im Ersten 5,44 Millionen (19,6 Prozent). Die RTL erreichte 1,63 Millionen (5,8 Prozent). BERLIN - Der Film "Tödliche Seilschaften" aus der ZDF-Samstagskrimireihe "Ein starkes Team" hat am Samstag die höchste Zuschauerzahl zur besten Sendezeit erzielt. (Boerse, 20.10.2019 - 14:47) weiterlesen...