ProSiebenSat.1, DE000PSM7770

BERLIN - Mit einem "Brennpunkt" zum Schneechaos in den Alpen hat das Erste am Donnerstagabend die meisten Zuschauer vor den Fernseher gelockt: Im Schnitt 7,64 Millionen schalteten um 20.15 Uhr die 30-minütige Ausgabe "Der Kampf gegen die Schneemassen" ein - ein Marktanteil von 23,4 Prozent.

11.01.2019 - 11:45:24

Großes Interesse an TV-Specials zum Schneechaos. Für den "Brennpunkt" am Abend zuvor hatten sich 7,92 Millionen Zuschauer (25,0 Prozent) interessiert. Durch die Sondersendung verschob sich der Krimi "Frau Irmler" aus der Reihe "Nord bei Nordwest" mit Hinnerk Schönemann auf 20.45 Uhr, für ihn entschieden sich 6,81 Millionen Zuschauer (21,9 Prozent). Die "Tagesschau" um 20 Uhr sahen allein im Ersten 6,33 Millionen (20,5 Prozent).

Auch das ZDF sendete um 20.05 Uhr ein "Spezial" zu den Schneemassen und holte damit 6,02 Millionen (19,0 Prozent). Unmittelbar davor verfolgten 6,11 Millionen (23,6 Prozent) das erste WM-Spiel der deutschen Handball-Nationalmannschaft im frei empfangbaren Fernsehen nach rund sechs Jahren, das mit einem klaren Sieg gegen die koreanische Auswahl endete. Bei den beiden vorherigen Weltmeisterschaften gab es nur Übertragungen im Bezahl-Fernsehen (2015) und im Internet (2017). "Der Bergdoktor" im ZDF interessierte um 20.30 Uhr 6,43 Millionen Zuschauer (20,1 Prozent).

Auf RTL sahen ab 20.15 Uhr die Serie "Der Lehrer" im Schnitt 2,64 Millionen (8,1 Prozent). Der Start der US-Serie "FBI" um spektakuläre Anschläge oder Kriminalfälle interessierte bei Sat.1 zur gleichen Zeit 1,62 Millionen Zuschauer (5,0 Prozent), bei der zweiten Folge im Anschluss um 21.15 Uhr kamen einige Zuschauer hinzu (1,74 Millionen, 5,7 Prozent). Den Film "Avatar - Aufbruch nach Pandora" schauten auf Vox 1,53 Millionen (5,6 Prozent).

Die Abspecksoap "Rosins Fettkampf" auf Kabel eins wollten 1,06 Millionen Zuschauer (3,4 Prozent) sehen, das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance" 0,89 Millionen (3,1 Prozent), den Start des Formats "Game of Clones" auf RTL II im Schnitt 0,55 Millionen (1,7 Prozent), die Wiederholung der Serie "Letzte Spur Berlin" auf ZDFneo 0,52 Millionen (1,6 Prozent).

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Merrill senkt ProSiebenSat.1 auf 'Underperform' - Ziel gekappt. Analyst Adrien de Saint Hilaire ist in einer am Donnerstag vorliegenden Branchenstudie allgemein pessimistischer für europäische TV-Konzerne. Er begründete dies vor allem mit dem beschleunigten Trend hin zu Online-Streaming, der den Anteil klassischer TV-Werbung am Werbekuchen bedrohe. NEW YORK - Die US-Investmentbank Merrill Lynch hat ProSiebenSat.1 von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft und das Kursziel von 19 auf 14 Euro gesenkt. (Boerse, 17.01.2019 - 10:59) weiterlesen...

AKTIEN IM FOKUS: ProSiebenSat.1 und RTL fallen - Merrill-Verkaufsempfehlung. und RTL sind am Donnerstagmorgen nach einer Verkaufsempfehlung von Merrill Lynch unter Druck geraten. ProSieben-Papiere knickten auf der Handelsplattform Tradegate im Vergleich zum Xetra-Schluss um 1,70 Prozent auf 15,05 Euro ein. Für RTL ging es um 3,09 Prozent auf 46,46 Euro nach unten. FRANKFURT - Die Aktien der Medienunternehmen ProSiebenSat1. (Boerse, 17.01.2019 - 08:42) weiterlesen...

ProSieben startet neue Musikshow 'My Hit. Your Song'. MÜNCHEN - Bei der Premiere der Musikshow "My Hit. Your Song" auf ProSieben sind Sasha, Olly Murs und Jason Derulo dabei. Start des neuen Formats ist am Donnerstag (17. Januar/20.15 Uhr). Die Musiker sollen vor allem genau hinhören: Jeweils zwei Künstler, egal ob etabliert oder Newcomer, spielen die Songs ihrer musikalischen Idole in ihrer eigenen Interpretation - und die sind dabei. Ihr Job ist, anschließend zu entscheiden, welche Coverversion sie am meisten überzeugt hat, wie der Sender am Montag mitteilte. ProSieben startet neue Musikshow 'My Hit. Your Song' (Boerse, 14.01.2019 - 14:49) weiterlesen...

Finanzinvestor erhöht Anteile an ProSiebenSat.1-Tochter NuCom. Dafür bringt General Atlantic seine Anteile an dem Internet-Portal Aroundhome in NuCom ein, wie der Fernsehkonzern am Montag mitteilte. MÜNCHEN - Der US-Finanzinvestor General Atlantic erhöht seine Anteile an der ProSiebenSat.1 -Tochter NuCom von 25,1 auf 28,4 Prozent. (Boerse, 14.01.2019 - 10:40) weiterlesen...