Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Vonovia, DE000A1ML7J1

BERLIN / LUXEMBURG - Die jüngst in schwieriges Fahrwasser geratene Adler Group will weitere Tausende Wohnungen verkaufen.

26.10.2021 - 10:59:30

Adler Group will rund 14 300 Wohnungen verkaufen. Das Unternehmen habe eine Grundsatzvereinbarung mit einem führenden Investmentfond über eine Transaktion in Bezug auf insgesamt 14 368 Einheiten unterzeichnet, teilte Adler Group am Dienstag mit. Diese Einheiten würden hauptsächlich in Ostdeutschland liegen. Der vereinbarte Immobilienwert für das Portfolio betrage mehr als eine Milliarde Euro und damit deutlich über dem vom Immobiliendienstleister CBRE zum Halbjahr ermittelten Buchwert. Die Transaktion soll vorbehaltlich der üblichen Prüfung des Bestandes, des Abschlusses endgültiger Vereinbarungen sowie behördlicher Zustimmungen bis zum ersten Quartal 2022 abgeschlossen sein.

Erst jüngst teilte Adler mit, dass das Unternehmen mehr als 15 000 Wohneinheiten an LEG Immobilien veräußern will. Die Transaktion basiert laut Adler auf einer Immobilienbewertung in Höhe von knapp 1,5 Milliarden Euro, was ebenfalls über dem zum Halbjahr ausgewiesenen Buchwert liege. Adler soll zudem mit gut 10 Prozent an dem Immobilienportfolio beteiligt bleiben.

Die Adler Group war jüngst unter Beschuss des Leerverkäufers und Börsenspekulanten Fraser Perring mit seiner Investmentfirma Viceroy geraten. Dabei geht es um Vorwürfe hinsichtlich der Bilanz, die Adler "auf das Schärfste" zurück weist.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Vonovia auf 'Conviction Buy List'. Das Kursziel lautet 71,90 Euro. NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von Vonovia nach Vorlage des Koalitionsvertrags der künftigen Ampel-Regierung auf der "Conviction Buy List" belassen. (Boerse, 25.11.2021 - 09:20) weiterlesen...

Berliner Koalitionsgespräche kommen voran: Einigung zu Volksentscheid. Die drei Parteien, die in der Hauptstadt weiter zusammen regieren wollen, einigten sich am Montag nach einer Marathonsitzung bei einigen besonders umstrittenen Themen. Dazu gehört vor allem die Frage, wie mit dem erfolgreichen Volksentscheid zur Enteignung großer Immobilienunternehmen in Berlin umgegangen werden soll, wie die drei Parteien kurz nach Mitternacht mitteilten. Demnach besteht beim Kapitel "Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen" nun Einigkeit. BERLIN - SPD, Grüne und Linke in Berlin sind bei ihren Koalitionsverhandlungen einen wichtigen Schritt vorangekommen. (Boerse, 23.11.2021 - 06:01) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Vonovia-Kapitalerhöhung überrascht nicht - belastet aber. Zu Beginn schafften sie es mit 56,16 Euro zwar noch auf ein Hoch seit Ende September. Doch dann ging es bergab - um die Mittagszeit zählten die Titel mit einem Minus von über zwei Prozent auf 54,48 Euro zu den größten Verlierern im wenig bewegten Dax . Seit Jahresbeginn steht damit ein Verlust von fast neun Prozent zu Buche - der deutsche Leitindex hat in diesem Zeitraum um knapp 18 Prozent zugelegt. FRANKFURT - Die Vonovia -Aktien haben am Montag nach der Ankündigung einer milliardenschweren Kapitalerhöhung nachgegeben. (Boerse, 22.11.2021 - 12:52) weiterlesen...

Vonovia mit Milliarden-Kapitalerhöhung für Deutsche-Wohnen-Übernahme. Mit den Erlösen soll ein Kredit für die Akquisition des Konkurrenten teilweise zurückgezahlt werden. Vonovia will dabei gut 201 Millionen neue Stückaktien ausgeben, wie der Dax-Konzern am Sonntagabend in Bochum mitteilte. BOCHUM - Der Immobilienkonzern Vonovia besorgt sich rund 8 Milliarden Euro brutto über eine Kapitalerhöhung für die Übernahme der Deutschen Wohnen . (Boerse, 22.11.2021 - 09:48) weiterlesen...

Vonovia mit Milliarden-Kapitalerhöhung für Deutsche-Wohnen-Übernahme. BOCHUM - Der Immobilienkonzern Vonovia besorgt sich rund 8 Milliarden Euro brutto über eine Kapitalerhöhung für die Übernahme der Deutschen Wohnen . Vonovia will gut 201 Millionen neue Stückaktien ausgeben, um einen Kredit zum Erwerb des Unternehmens teilweise zurückzuzahlen, wie der Dax -Konzern am Sonntagabend in Bochum mitteilte. 20 bestehende Aktien berechtigen über mittelbare Bezugsrechte zum Bezug von 7 neuen Aktien für einen Bezugspreis von je 40 Euro. Die Zeichnungsfrist für die Papiere beginne voraussichtlich am 24. November und ende am 7. Dezember, hieß es vom Unternehmen. Vonovia mit Milliarden-Kapitalerhöhung für Deutsche-Wohnen-Übernahme (Boerse, 21.11.2021 - 19:20) weiterlesen...