JOHNSON & JOHNSON, US4781601046

BERLIN / LEVERKUSEN - Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer hat eine weitere Zulassung für den Gerinnungshemmer Xarelto den USA erhalten.

12.10.2018 - 09:20:24

Bayer erhält weitere Zulassung für Xarelto in den USA. Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA habe Xarelto in Kombination mit niedrig dosierter Acetylsalicylsäure zur Behandlung von Patienten mit chronischer koronarer Herzerkrankung oder peripherer arterieller Verschlusserkrankung zugelassen, wie Bayer am Freitag in Berlin mitteilte.

Die Zulassung basiert auf Daten einer Studie, derzufolge die Wirkstoffkombination das kombinierte Risiko für Schlaganfälle, Herzinfarkte und kardiovaskuläre Todesfälle senken kann. In Europa ist Xarelto in der Indikation bereits zugelassen.

Xarelto ist ein wichtiger Umsatztreiber im Pharmageschäft des Dax-Konzerns und bereits in anderen Indikationen wie der tiefen Venenthrombose, der Prävention von Schlaganfällen bei Patienten mit Vorhofflimmern sowie bei Lungenembolien zugelassen. Das Mittel wird außerhalb der USA von Bayer vermarktet, auf dem US-Markt selbst durch eine Tochter des US-Konzerns Johnson & Johnson .

@ dpa.de