Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tesla, US88160R1014

BERLIN - Käufer von Elektroautos sollen künftig wieder Förderprogramme von Bund und Ländern gleichzeitig in Anspruch nehmen können.

19.10.2020 - 13:18:26

Regierung will Doppelförderung bei Elektroautos wieder ermöglichen. Konkret geht es darum, dass seit dem Sommer eine Doppelförderung bei E-Autos nicht mehr möglich ist - Käufer konnten neben der Kaufprämie des Bundes nicht noch Förderungen von Ländern in Anspruch nehmen. Ziel sei es, eine Kumulation grundsätzlich wieder zu ermöglichen, wie ein Sprecher des Bundeswirtschaftsministeriums am Montag sagte. Bei der sich ergänzenden Förderung müssten aber EU-beihilferechtliche Aspekte beachtet werden. Zuerst hatte das "Handelsblatt" darüber berichtet.

Die staatlichen Zuschüsse beim Kauf von E-Autos waren im Sommer deutlich erhöht worden. Allerdings gilt seither die Bedingung, dass Käufer keine anderweitige Förderung mehr in Anspruch nehmen dürfen. Dies war auf Kritik gestoßen. Auch durch die höheren Prämien sind die Neuzulassungen von Elektrofahrzeugen zuletzt stark gestiegen. Sie liegen aber immer noch auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau.

Die Bundesregierung verfolge insgesamt das Ziel, der E-Mobilität in Deutschland auf breiter Front zum Durchbruch zu verhelfen, so das Wirtschaftsministerium. "Wir wollen die Nutzung von E-Autos für vielfältige Zwecke unterstützen und möglichst vielen Menschen und Unternehmen ein Angebot machen und ihre Umstellung auf elektrisch betriebene Fahrzeuge fördern."

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Musk: Tesla-Werk bei Berlin wird weltgrößte Batteriefabrik. Das kündigte Musk am Dienstag in einem per Video übertragenen Auftritt bei einer Konferenz zur europäischen Batteriewirtschaft an. BERLIN - Tesla -Chef Elon Musk will das künftige Werk des Elektroauto-Herstellers bei Berlin auch zur weltgrößten Batteriefabrik machen. (Boerse, 24.11.2020 - 20:17) weiterlesen...

Tesla-Chef Musk überholt Bill Gates in Milliardärs-Rangliste. Im Milliardärs-Ranking "Bloomberg Billionaires Index" hat der 49-jährige Starunternehmer den Microsoft -Mitgründer Bill Gates überholt und gilt nun als zweitreichster Mensch der Welt. NEW YORK - Der Höhenflug des US-Elektroautobauers Tesla an der Börse lässt das Vermögen von Firmenchef Elon Musk immer weiter steigen. (Boerse, 24.11.2020 - 17:25) weiterlesen...

Tesla-Chef Musk überholt Bill Gates in Milliardärs-Rangliste NEW YORK - Der Höhenflug des US-Elektroautobauers Tesla Bill Gates und gilt nun als zweitreichster Mensch der Welt. (Boerse, 24.11.2020 - 05:24) weiterlesen...

Studie: Fünf der zehn Wachstumssieger bis 2030 aus Ostdeutschland. Fünf der zehn Wachstumssieger bis 2030 kommen aus Ostdeutschland, wie aus einer am Freitag veröffentlichten Langfristprognose des Forschungsinstituts Prognos hervorgeht. BERLIN - Das Berliner und das Münchner Umland sowie mehrere Uni-Städte haben einer Studie zufolge die besten Wachstumsaussichten nach der Corona-Krise. (Boerse, 20.11.2020 - 13:09) weiterlesen...

WDH: General Motors weitet E-Auto-Offensive kräftig aus (überflüssige Wörter gestrichen) (Boerse, 19.11.2020 - 23:46) weiterlesen...

General Motors weitet E-Auto-Offensive kräftig aus. Bis Ende 2025 soll die Modellpalette in den USA zu 40 Prozent aus batteriebetriebenen Autos bestehen, kündigte Konzernchefin Mary Barra am Donnerstag an. DETROIT - Der größte US-Autobauer General Motors (GM) will sein Angebot an Elektrofahrzeugen kräftig ausbauen und dafür deutlich mehr Geld als bislang geplant in die Hand nehmen. (Boerse, 19.11.2020 - 23:12) weiterlesen...