Deutschland, Branchen

BERLIN - Jeder vierte Studierende in Deutschland fühlt sich einer Studie zufolge stark gestresst.

10.10.2018 - 08:19:25

Studie: Jeder vierte Student stark gestresst. Fast gleich hoch ist der Anteil derjenigen, die von Erschöpfung berichten. Das sind erste Ergebnisse der "Studie zur Gesundheit Studierender in Deutschland", die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen. Die Untersuchung ist eine Kooperation des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), der FU Berlin und der Techniker Krankenkasse (TK). Sie sollte am Mittwoch, dem Internationalen Tag der seelischen Gesundheit, online veröffentlicht werden.

Insbesondere bei Studentinnen ist die psychische Belastung den Angaben zufolge hoch: Jede Fünfte habe Symptome einer generalisierten Angststörung aufgewiesen - die Frauen berichteten von häufiger Nervosität, Ängstlichkeit oder Anspannung sowie einem Mangel an Kontrolle über die eigenen Sorgen. Jede sechste Studentin zeigte Anzeichen eines depressiven Syndroms, habe sich also oft niedergeschlagen, schwermütig oder hoffnungslos gefühlt und Interesse und Freude verloren.

Mögliche Ursachen seien etwa Orientierungslosigkeit und Überforderung durch den Beginn eines neuen Lebensabschnitts, aber auch Prüfungsdruck und Zukunftsängste, erklärte einer der Studienleiter, Burkhard Gusy. Für die Studie waren im Sommer 2017 knapp 6200 Studierende online zu ihrer Gesundheit und ihrem Gesundheitsverhalten befragt worden. Laut TK gibt es damit erstmals bundesweite Daten zur gesundheitlichen Situation Studierender in Deutschland.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Diesel-Razzia bei Opel - Regierung will Rückruf von 100 000 Autos (Boerse, 15.10.2018 - 19:47) weiterlesen...

Hohe Schäden kosten Versicherer Talanx das Gewinnziel. Bisher hatte er rund 850 Millionen Euro angepeilt. Im kommenden Jahr soll es aber wieder aufwärts gehen. Für 2019 nannte das Unternehmen als Ziel einen Gewinn von rund 900 Millionen Euro. HANNOVER - Hohe Schäden in der Industrieversicherung durchkreuzen die Gewinnpläne des Versicherungskonzern Talanx gelistete Unternehmen überraschend am Montagabend in Hannover mitteilte. (Boerse, 15.10.2018 - 19:43) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Talanx unter Druck nach erneuter Schwäche im Industriegeschäft. Auf Tradegate büßten sie im Vergleich zum Xetra-Handelsschluss 7,4 Prozent ein. Mit 28,86 Euro fielen sie auf den tiefsten Stand seit November 2016. FRANKFURT - Aktien von Talanx sind am Montagabend nach einem Quartalsverlust im Geschäft mit Industrieversicherungen unter Druck geraten. (Boerse, 15.10.2018 - 19:43) weiterlesen...

EU-Ratspräsident Tusk: Brexit ohne Abkommen wahrscheinlicher denn je. Das schrieb Tusk am Montagabend in seinem Einladungsschreiben für den anstehenden EU-Gipfel an die 28 Staats- und Regierungschefs in Brüssel, der am Mittwoch mit einer Debatte über den EU-Austritt Großbritanniens beginnt. BRÜSSEL - EU-Ratspräsident Donald Tusk hält einen Brexit ohne Abkommen für "wahrscheinlicher denn je". (Wirtschaft, 15.10.2018 - 19:35) weiterlesen...

Linde AG: Status der fusionskontrollrechtlichen Freigabeverfahren für den geplanten Unternehmenszusammenschluss mit Praxair, Inc. Linde AG: Status der fusionskontrollrechtlichen Freigabeverfahren für den geplanten Unternehmenszusammenschluss mit Praxair, Inc. (Boerse, 15.10.2018 - 19:08) weiterlesen...

Macron warnt: Sind bei Brexit auf alle Szenarien vorbereitet. Das sagte Macron am Montag in Paris nach einem Treffen mit seinem südkoreanischen Kollegen Moon Jae In. Zu diesen Szenarien gehört nach früheren Regierungsangaben auch die Möglichkeit, dass Großbritannien die Europäische Union ohne Austrittsabkommen verlässt. PARIS - Frankreich ist nach Worten von Staatschef Emmanuel Macron beim Brexit auf "alle Szenarien" vorbereitet. (Wirtschaft, 15.10.2018 - 19:00) weiterlesen...