Deutschland, Branchen

BERLIN - Jeder elfte Arbeitnehmer in Deutschland betreut zusätzlich zu seinem Job einen pflegebedürftigen Angehörigen.

06.02.2018 - 16:08:25

DGB-Studie: Jeder elfte Arbeitnehmer pflegt Angehörige. Das geht aus einer noch unveröffentlichten Untersuchung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) hervor, über den die "Saarbrücker Zeitung" (Dienstag) berichtet. Unter den älteren Beschäftigten ab 60 Jahren kümmert sich sogar bereits jeder fünfte um einen Pflegefall in der Familie. Pro Woche werden demnach durchschnittlich 13,3 Stunden für die Pflege aufgewendet. Bei jedem fünften betroffenen Arbeitnehmer sind es sogar 20 Wochenstunden und mehr.

Trotzdem bekommen der Studie zufolge nur fünf Prozent der Betroffenen zusätzliche Auszeiten in ihrem jeweiligen Unternehmen. DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach forderte Politik und Arbeitgeber deshalb zum Handeln auf. Notwendig sei unter anderem ein besserer gesetzlicher Rahmen für selbstbestimmte Arbeitszeiten. Ähnliche Forderungen stellte Ulrike Mascher, die Präsidentin des Sozialverbands VdK auf: "Wir brauchen dringend eine Lohnersatzleistung für pflegende Angehörige - ähnlich wie das Elterngeld - und eine bessere rentenrechtliche Anerkennung von Pflege."

Auch die Deutsche Stiftung Patientenschutz hält die bisherigen Entlastungsangebote für nicht ausreichend, weil die Zahl der berufstätigen Pflegenden viel größer sei als von der Politik angenommen. "Es reicht also nicht aus, nur Hauptpflegepersonen zu zählen, die der Pflegeversicherung bekannt sind", sagte Stiftungsvorstand Eugen Brysch. "Schließlich ist es nicht selten ein Netzwerk von berufstätigen Angehörigen, die sich die Pflege teilen."

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten. Bei der Erstellung der Meldungen wird regelmäßig das Sechs-Augen-Prinzip (Erstellung, Prüfung, zusätzliche Freigabe) angewendet. Jede/r Redakteur/in der dpa-AFX unterzeichnet einen internen Code of Conduct, der spezifische dpa-AFX Regelungen zur Wahrung der publizistischen Unabhängigkeit vorgibt und deren Einhaltung dpa-AFX individuell mit einem externen Audit überprüfen lassen kann. FRANKFURT - Alle Meldungen der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX werden mit journalistischer Sorgfalt erarbeitet. (Boerse, 18.02.2018 - 04:47) weiterlesen...

MorphoSys und Galapagos stellen klinische Studienergebnisse mit Antikörperwirkstoff MOR106 bei Patienten mit atopischer Dermatitis auf der Amerikanischen Dermatologie-Konferenz AAD vor (de MorphoSys und Galapagos stellen klinische Studienergebnisse mit Antikörperwirkstoff MOR106 bei Patienten mit atopischer Dermatitis auf der Amerikanischen Dermatologie-Konferenz AAD vor (Boerse, 17.02.2018 - 10:02) weiterlesen...

ADLER Real Estate AG: Vereinbarung zum Erwerb von 41,04 % der Anteile an Brack Capital Properties N.V. unterzeichnet und öffentliches Erwerbsangebot angekündigt. ADLER Real Estate AG: Vereinbarung zum Erwerb von 41,04 % der Anteile an Brack Capital Properties N.V. unterzeichnet und öffentliches Erwerbsangebot angekündigt ADLER Real Estate AG: Vereinbarung zum Erwerb von 41,04 % der Anteile an Brack Capital Properties N.V. unterzeichnet und öffentliches Erwerbsangebot angekündigt (Boerse, 17.02.2018 - 00:02) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: JPMorgan senkt Gerresheimer auf 'Neutral' - Ziel 76,40 Euro. Die Aktie des Verpackungsherstellers sei nicht mehr vielversprechend bewertet, begründete Analyst David Adlington sein neues Votum in einer am Freitag vorliegenden Studie. NEW YORK - Die US-Bank JPMorgan hat Gerresheimer von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 87,70 auf 76,40 Euro gesenkt. (Boerse, 16.02.2018 - 22:55) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN der Woche vom 12. bis 16.02.2018 FRANKFURT - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst der Woche vom 12. (Boerse, 16.02.2018 - 21:46) weiterlesen...

dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 16.02.2018 NordLB hebt Airbus auf 'Halten' und Ziel auf 88 Euro (Boerse, 16.02.2018 - 21:32) weiterlesen...